wie bewahre ich gekochte nudeln auf?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn Du sie morgen warm machst, nur über Dampf erhitzen. Also etwas Wasser im Topf heiss machen und die Nudeln im Sieb darüber. Deckel drauf und im Dampf heißwerden lassen. Dann umrühren und sie sind wieder locker. Oder die Nudeln kurz in kochendes Wasser geben. Aber nur ganz kurz, sonst werden sie matschig.

Einmal nach dem kochen kurz in Öl schwenken. Dadurch können die Nudeln dann aber schlechter Sauce aufnehmen.

Ansonsten Morgen einfach nochmal kurz in heißes Wasser tun. Dadurch werden sie ja auch wieder weich.

Abgedeckt in den Kühlschrank stellen. Morgen kannst du sie in der Pfanne mit etwas Öl braten. Schmeckt hervorraqgend. Dabei verschwinden dann auch die Klumpen. Ein Spiegelei drüber und gut!

wenn sie nicht schon ein klumpen sind, dann lockern ( aufschütteln) und dann in eine frischaltebox im Kühlschrank, wenn du sauce dazu hast kannst du die gleich ntermischen, dann klumpen die erst recht nicht

am besten immer gleich NACH dem kochen einen schuß geschmacksneutrales pflanzenöl (sonnenblume) darüber geben und den topf kräftig durchschütteln. so bleiben die nudeln schön locker und können auch noch am nächsten tag gut "verwurstet" werden. achtung: öl bereits ins nudel-kochwasser zu geben, ist blödsinnig.

Was möchtest Du wissen?