Blähungen durch Fleisch nach vier Jahren vegetarischer Kost.

5 Antworten

Warum bist du wieder auf Fleischessen umgestiegen? Dein Körper ist es einfach nicht mehr gewöhnt nach vier vegetarischen Jahren aber er wird sich mit der Zeit schon wieder daran gewöhnen. Gesünder ist allerdings Vegetarisch ;)

Gesünder ist allerdings Vegetarisch ;)

nur eine von der veganerlobby verstreute unwahre behauptung ohne beweis um geld zu machen.

2
@wickedsick04

Ich bin selber Fleischesser.... ABER: Wenn der Magen/Körper auf Fleisch nicht gut reagiert nach 4 vegetarischen Jahren ist das sicher nicht ohne Grund so. Natürlich kann man sich das Fleischessen wieder 'angewohnen' aber es gibtwohl keinen Beweis dass es gesünder ist.

1
@Spikeeee

Ich bin selber Fleischesser.

und? ändert nix daran dass die aussage falsch ist...

Wenn der Magen/Körper auf Fleisch nicht gut reagiert nach 4 vegetarischen Jahren ist das sicher nicht ohne Grund so.

der magen reagiert genau gleich wenn man sich haptsächlich von Fleisdch ernährt hat und dann auf Gemüse umstellt auch ohne Grund? auch krankhaft?

aber es gibtwohl keinen Beweis dass es gesünder ist.

eben warum behauptest du es dann?

2
@wickedsick04
nur eine von der veganerlobby verstreute unwahre behauptung ohne beweis um geld zu machen.<

Sorry aber du hast wirklich keinerlei Ahnung welche Lobby Macht hat, die Veganerlobby hat aber sicherlich keine bzw nicht nennenswerte.

1

Verschiedene Ursachen sind für einen Enzym-Mangel verantwortlich, wobei diese sich auch noch addieren können.

Die Enzymproduktion wird überfordert durch ein bestimmtes Essverhalten. Was viel Enzyme benötigt: Rohkost, Salate, Vollkornprodukte, Körnerbrot, gebratenes Fleisch, Gemüse.

Was ist für Sie gut?

fettarmes Fleisch (z.B. Hähnchen, Pute, Hase, Wild, mageres Kalb-, Rind- und Schweinefleisch), fettarme Wurst (z.B. kalter Braten, Corned beef, magerer Schinken, Truthahnwurst)

http://www.sommerbrodt.de/wsb651770201/HP-Achim/erblaehungen.htm

Warscheinlich weil du dich nicht mehr daran gewöhnt warst. Kommt schon wieder.

ich hab ausversehen fleisch gegessen und jetzt ist mir schon den ganzen tag übel! Ist das normal?

Ich bin schon seit dem ich 6 oder 7 bin Vegetarierin und jetzt bin ich 18 und heute morgen hab ich so ein teigdingens gegessen wo EIG. nur Spinat hätte drin sein müssen.... aber irgendwie war da am ende Hackfleisch drin. Als ich das gesehen habe musste ich echt fast brechen hab das ausgespuckt und alles (kann sogar sein, dass ich das gar nicht gegessen habe) aber mir ist seit heute morgen immer noch übel. Und ich hab so eigenartige Bauchschmerzen, ist das normal??? Ist das normal, wenn man nach jahren das erste mal wieder fleisch "isst"??

...zur Frage

Von einem Tag zum anderen mag ich kein Fleisch mehr. Warum?

Hey,

vor einer Woche habe ich noch im Urlaub 2x eine halbe Ente gegessen und Hühnchen. Es hat alles sehr leckee geschmeckt. Als ich nochmal eine Entenkeule bestellte (an einem anderen Tag natürlich^^), merkte ich aufeinmal mittendrin das es mir nicht mehr schmeckt. Nicht die Zubereitung ansich. Die Ente war lecker, bis zu dem einen Moment. Danach habe ich diese Woche was mit Hackfleisch gegessen. Heute habe ich etwas Tomatensoße genascht, wo Fleisch enthalten war, ohne ein Fleischstück zu essen, und mir wurde extrem schlecht davon bzw habe ich mich vor dem Fleischgeschmack in der Soße geekelt. Wie kann das sein das man auf einmal kein Fleisch mehr mag? Als Grundschulkind mochte ich nur helles Fleisch und war allgemein sehr meckelig. Aber danach habe ich eigentlich alles gegessen, auch wenn helles Fleisch lieber und kaum Wurst. Wie kann das also sein? Kennt das jemand?

...zur Frage

Braucht man für einen guten Stuhlgang Vollkornbrot

Hallo an alle Experten u. Vielwisser, auf Grund von (seit vier Jahren nach einer Analfissur) andauernden täglichen Enddarmschmerzen u. Kauprobleme hatte ich eine lange Zeit so ca. ein jahr kein Brot ( jeglicher Art ) mehr gegessen. Nur so weiches wie Gemüse, Püree u. Obstbrei usw. Mein Zahnarzt hat alles was geht möglich gemacht. Nun habe ich angefangen meine Unterkieferprothese zu kleben u. Vollkornbrot zu essen. mit dem Kauen ist es nach wie vor nicht so ideal. Jedoch ist mein Stuhlgang trotz ausreichend Wasser trinken und mehrere Tassen zusätzlich an Tee ( gegen Blähungen ) eher schlechter geworden u. damit auch die Schmerzen beim Stuhlgang. Sollte ich das besser wieder seinlassen u. wieder nur Gemüse Obst u. leicht verdauliches Fleisch essen. Habe auch oft brennende abgehende Winde . Zudem wechselt der <Stuhlgang zwischen fest u. flüssig. Nehme auf Anraten des Hausarztes einen Beutel Movicol täglich. Danke im voraus für jeden hilfreichen Rat u. Hinweis. Mfg. leila8

...zur Frage

extreme darmgeräusche und schmerzen

hallo, seit ca. 2 jahren leide ich jetzt schon darunter... in der schule ist es mir zuerst aufgefallen. Während einer Klausur fing es an das sich luft in meinem bauch gesammelt hat und ich musste es aufhalten. nachdem ich im internet recherchiert habe kam ich darauf, dass die nervosität eine ursache sein kann. aber später viel mir auf, dass ich die geräusche auch zuhause habe. ich habe schon alles versucht, keine rohkost, keine süßigkeiten, kein fleisch, keine milch, aber nichts hat geholfen. diese geräusche kamen immer wider uns sie wurden immer schlimmer. während klausuren kamen kommentare wie "ich glaube da stirbt jemand" oder "was war das?!". viele machen sich auch lächerlich darüber. gestern habe ich kakao getrunken und plötzlich bekam ich starke bauchschmerzen und blähungen. mir wurde sogar schlecht. heute mittag habe ich einen salat gegessen und mein darm fühlt sich an als wenn er gleich explodiert. ich traue mich schon gar nicht mehr etwas zu essen, weil ich angst habe das es schlimmer wird, und ich habe angst zum arzt zu gehen weil er mich dann vielleicht nicht ernst nimmt. ich habe auch schon fenchel kümmel tee ausprobiert aber nichts hilft, ich weiß einfach nicht mehr weiter :( meine noten werden immer schlechter und ich schreibe bald abschluss prüfungen! nach der schule fange ich mit meiner ausbildung an und ich habe richtig angst vor der neuen schule ... meinen blinddarm hab ich schon raus, also daran können die schmerzen nicht liegen.

...zur Frage

Lust auf Fleisch nach vier Jahren Veganismus. Bin ich einer Ernährungslüge nachgerannt?

Hallo liebe Community. Ich habe eine kleine Krise. Ich habe insgesamt acht Jahre kein Fleisch mehr gegessen, war erst Vegetarier und dann Veganer. Ich bin mit letzterem super zurechtgekommen und stieß auch auf Verständnis bei meinem Umfeld. Anfangs fühlte ich mich git, ich habe nach meinem Umstieg in den Veganismus einige lästige Pfunde verloren und meine Allergien sowie mein Asthma wurden gelindert. Einige Jahre lebte ich dann strikt vegan, mit allem drum und dran, Putzmittel, Klamotten und Tabak. Alles war vegan. In meinem Kopf hat sich manifestiert dass alles was tierisch ist ungesund ist, deshalb war es für mich total unverständlich, warum ich vor vier Monaten einen bombastischen Hunger auf Fleisch bekommen habe. Ich fühlte mich zugegebenermaßen seit einiger Zeit nie satt, ich habe mehrere grosse Mahlzeiten am Tag gegessen. Ich hatte auch dauernd Kopfschmerzen und konnte mich nicht konzentrieren, war gereizt. Ich ließ mich vom Arzt durchchecken der keine Mangelerscheinungen diagnostiziert hat, dafür aber Darmprobleme, die aus der ballaststoffreichen Ernährung resultieren. Er empfahl mir zwischendurch einmal wieder Fleisch zu essen mit dem Zusatz, dass es Menschen gibt die die vegane Ernährung nicht vertragen Vor einer Woche hielt ich die Qual nicht mehr aus und gab meinen Gelüsten nach. Es fing mit einer Scheibe gekochten Schinken an, dann wurde es eine Packung, dann noch eine zweite. Ich fühlte mich dabei elend, total schlecht, weil ich immer das Schweinchen im Kopf hatte, dass dafür gestorben ist. Ich esse seitdem jeden Tag Fleisch, fühle mich dabei wie der letzte Dreck, aber ich fühle mich seit Jahren wieder genährt und leistungsfähig... Ich weiß, dass die Ernährung keine Religion ist, aber bin ich ein Einzelfall? Ist die vegane Ernährung wirklich nicht für jeden geeignet?

...zur Frage

Nach 12 Jahren vegetarierin plötzlich Lust auf Fleisch?

Hallo,

ich bin seit 12 Jahren vegetarierin und auf einmal habe ich lust auf fleisch. Ich hatte das nie. Mir schmeckte fleisch nicht und habe aufgehört es zu essen. Auch der tiere töten aspekt hat natürlich mit rein gespielt.

Niieeee hatte ich das verlangen nach Fleisch. Aber seit neuestem wenn ich fleisch für meine family mach krieg ich voll lust drauf...woher kommt das auf einmal?

Mein Eisenwert & co. stimmt alles - habe ich vor paar wochen prüfen lassen

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?