BITTE HILFE werde verrückt vor Sorge

3 Antworten

So große Sorgen würde ich mir nicht machen. 

Es ist zwar eine saublöde Aktion gewesen und den Arbeitgeber würde ich anzeigen. Er darf nämlich unter keinen Umständen seine Mitarbeiter gefährden. Vor allem wenn er wusste was er tat, hat er eine Straftat begangen! (Wenn er es nicht wusste, ist er genauso dran!)

Aber: du hast nicht unmittelbar damit gearbeitet und bist nur vorbei gegangen. In unserer Aussenluft sind auch Asbestfasern enthalten. An der Zugspitze z.Bsp. sind die Werte sogar wesentlich erhöht, da das Asbest dort natürlich im Gestein vorkommt!

Gehst du zur beruflichen Gesundheitsvorsorge? Falls ja, sprich es dort an. Wenn nicht, rede mit deinem Hausarzt.

Das mit dem "rausfiltern in den ersten Stunden" ist Blödsin.

Aber mach dich nicht verrückt! Lohnt sich nicht bei der Exposition. die Belastung ist marginal! 

Soso, in der Luft auf der Zugspitze soll die Asbestkonzentration höher sein, und das weil Asbest angeblich im Gestein vorkommt. Die Zugspitze besteht komplett aus Kalkstein und der bildete sich vor Jahrhundertmillionen aus Sedimenten auf dem Grund des Thetys-Meeres. Dann müßten aus demselben Grund die Schwäb. Alb, der Schweizer Jura und die nördlichen und südlichen Kalkalpen total asbestverseucht sein. Darüber habe ich noch nie etwas gehört. Wenn auf der Zugspitze höhere Asbestwerte gemessen wurden, dann stammen die wohl aus den Vorkriegsbauten dort oben.

0
@gerd47

Die Werte sind nachweislich höher. Ebenso in Afrika in einigen Regionen, etc...

Nur weil du das noch nicht gehört hast, muss es also stimmen. Alles klar *fg*

0
@IGEL999

Du bist ja von deiner Meinung sehr überzeugt. Das heißt aber noch lange nicht, daß sie auch richtig ist. Dann bringe doch den Nachweis, dass auf der Zugspitze die Wert höher sind. Falls ja, dann kommen die allenfalls von den alten Bauten dort oben. Im Kalkstein findest du keinen Asbest. Dafür aber in vielen Regionen unseres Planeten: Balkan, Korsika, Mexiko, Kanada, China und und..... zweifellos auch in einigen Regionen in Afrika, warum auch nicht

Nur weil du das noch nicht gehört hast, muss es also stimmen. Alles klar .  Etwas noch dümmeres fällt dir wohl nicht mehr ein. Lies doch meinen Kommentar genau durch - und kapiere auch, was ich gesagt habe (falls du dazu in der Lage bist).

0

Ich hoffe, ich kann dich beruhigen. Die angebliche Gefährlichkeit von Asbest wurde vor allem von unseren ach so besorgten Politikern hochgeschaukelt. Ähnlich wie die plötzlich festgestellte Gefahr, die von den Paternosteraufzügen ausgehen soll, nachdem jahrzehntelang nichts passiert.

Du hattest max. 3 Stunden einen eher lockern Kontakt mit abmontierten Asbestplatten. Ich dagegen habe 26 Jahre in einem Unternehmen gearbeitet, in welchen jährlich 250 - 300 to Asbest verarbeitet wurden. In dem Unternehmen wurde seit Bestehen, und das sind ca. 100 Jahre, kein einziger Fall von Asbestose bekannt. Übrigens: Solange man Asbest, in welcher Form auch immer, mit bloßem Auge sehen kann, ist er völlig ungefährlich. Eine latente Gefahr geht lediglich von mikroskopisch feinem Asbeststaub aus. Und auch hier ist die Wahrscheinlichkeit, an Asbestose zu erkranken, deutlich geringer als die Chance, im Lotto einen 6er zu gewinnen.

Also, mach dir keine Sorgen, sonst dürfte kein Bauarbeiter mehr am Leben sein.

Ein kleiner Nachklapp: Asbest ist eine Gesteinsart, und zwar das einzige Gestein, das faserig vorkommt. Falls etwas Asbest in deinen Körper gelangt sein sollte, kann es sich dort nicht vermehren, bestenfalls wird es wieder ausgeschieden. Asbest ist totes mineralisches Material, also kein Virus und keine Bakterie.

0
@gerd47

Das ist das Problem. Es wird NICHT ausgeschieden!

0
@IGEL999

So vehement und 100%ig würde ich nicht darauf insistieren, dass Asbest nicht ausgeschieden wird. Beim Einatmen gelangt ein Teil über den Speichel in den Magen usw. und nur der andere Teil in die Lunge. Es ist durchaus denkbar, dass wiederum ein Teil davon über die Atemluft oder beim Husten wieder hinaus befördert wird. Es gibt in unserem Körper immer noch und zum Glück sehr komplizierte Vorgänge, aufgrund derer diese mikroskopisch kleinen Partikel doch wieder ausgeschieden werden können. Ich gehe jedoch hier nicht darauf ein - das wäre sicher ein Thema für eine Doktorarbeit.

0

Du brauchst dir keine Sorgen zu machen. 

Asbest wird erst dann gefährlich, wenn tatsächlich Fasern freigesetzt und eingeatmet werden. 

Ich habe einige Infos über Asbest und Risiken hier gefunden:

https://www.krebsinformationsdienst.de/vorbeugung/risiken/asbest.php#inhalt4

Asbest(?)platten entsorgt

Hallo zusammen,

als kleiner Bub... also als ich ca 18 Jahre alt war, heißt vor ca 20 Jahren, habe ich in einem Altbau (Baujahr 1920-1940) so ca. 30m² Deckenplatten entfernt mit der Holzhammermethode. Dabei hat es natürlich gestaubt, zumal in der Decke noch diverse Stroh/Kiselsteinfüllungen waren Diese Deckenplatten waren sehr hart und ca 1cm dick. Ja wie Stein quasi

Waren es asbesthaltige Faserzementplatten oder gab es zur der ZEit auch andere Konstrukte?

Wurde asbesthaltige Platten zur der Zeit an der Decke verbaut?

Wäre die Belastung mit Asbest (die platten gingen ja bei der Arbeit auch kaputt) kritisch?

Danke und grüße

Asbestoseberti

...zur Frage

Wie entsorgt man Eternit Welldach mit Asbest?

Hallo, unsere alte Garage ist mit Eternit Wellplatten gedeckt, die Asbest enthalten. Nun wollen wir das Dach erneuern und fragen uns, wie man die Eternitplatten entsorgt und was das kostet. Es handelt sich um ca 35 qm Platten.

Vielen Dank. Gruß Carsten

...zur Frage

Warum will ich immer perfekt wirken?

Hallo mal wieder... Ich hab mir eben ein paar Gedanken über mich selbst gemacht und dabei eine ziemliche Persönlichkeitsstörung fest gestellt! Ich bin wirklich keine Person dir nicht auffällt. Ich bin hübsch, schlank, hab Ausstrahlung und das behaupte ich nicht nur von mir selbst! Ich bekomme was und wen ich will und bin mir dessen auch bewusst was auf viele Menschen arrogant wirkt! Ich schaffe es jedoch einfach nicht zufrieden mit mir zu sein. Ich könnte auf natürliche weise so schön sein, das reicht mir aber nicht! Ich habe mir meine hüftlangen braunen Haare durch blondierungen kaputt gemacht, trage nun Wasserstoffblonde Extensions bis zur Hüfte. Jeden Tag überlege ich 20 min lang was ich anziehe das auch zu 100% zusammenpasst. Ich kleistere mir täglich eine dicke Maske ins Gesicht ohne die ich mich nur ganz selten wohl fühle. Ich Wiege bei 1,78 65 Kilo und schlucke trotzdem stoffwechselanreger um noch schlanker zu werden. Hätte ich das nötige Kleingeld würden mir auf Anhieb 10 Dinge einfallen die ich chirurgisch verändern würde um noch besser auszusehen. Am liebsten würde ich aussehen wie Barbie ... Das ist doch nicht normal? Ich hab ja nichts zu verstecken, ganz im Gegenteil...wie gesagt...ich bin mit guten Genen gesegnet, so arrogant das klingen mag...

...zur Frage

Ist diese Wellplatte gesundheitsschädlich?

Hallo.

Wie auf dem Foto zu sehen frage ich mich, ob diese Wellplatten aus Kunststoff gefährlich für die Gesundheit sind?

Damals in der DDR wurde das sehr oft verbaut. In Gärten als Überdachung oder wie bei meinem damaligen Wohnblock an den Balkons. Auch heute sieht man diese Platten mit den glitzernden Fasern noch sehr oft, z. B. in Gärten.

Ich meine hier direkt die Fasern, die immer so schön glitzern wenn die Sonne ran scheint. Früher sagte man mir immer, dass es Asbest ist. Mittlerweile weis ich aber, dass es GFK ist: glasfaserverstärktes Polyesterharz.

Weil ich solche Platten besitze und in meinen Modellbauten von Häusern als „Originalteil“ integrieren möchte, frage ich mich nun aber, ob das gesundheitsschädlich ist oder nicht? Ich weis das nämlich ganz ehrlich nicht.

Hat einer Erfahrung damit oder kann mir sagen, ob es gefährlich ist oder nicht? Denn Asbest scheint es ja nicht zu sein, soweit ich mittlerweile weis.

Vielen Dank für eure Antworten.

...zur Frage

Eternit Asbest Dach - muss es entsorgt werden?

Hallo, ein Bekannter sagte gestern zu mir das bis in ca 2 Jahren alle Asbesthaltigen Dächer saniert sein müssen. Unser Dach (Stallungen) ist aber noch völlig ok. Es regnet nicht rein und auch die Platten haben keine Macken. Müssen diese Dächer wirklich saniert werden, oder kann man das auch machen wenn sie wirklich kaputt sind, bzw in 10 Jahren oder so? Vielen Dank für eure Hilfe !!!!!

...zur Frage

Asbestplatten?! Gefahr bei Nichtbearbeitung bereits zugeschnittener?

Hallo, wir haben vermeintliche Asbestplatten an unserer Hausfassaden Rückseite. (BJ 1985) Da sich mein Zimmer an dieser Fassade befindet und ich schon etliche Jahre hier wohne, wollte ich fragen wie groß jetzt wirklich die Gefahr ist, die von solchen Platten ausgeht? Mir ist bewusst dass die jegliche Bearbeitung solcher Platten sehr gefährlich ist, aber wie sieht es aus wenn man sie unberührt lässt? Selbst wenn sie bearbeitet wurden, sollten doch dann Jahre danach kaum Fasern ausdrehten da wohl kaum eine Platte unendlche Fasern enthält? Anbei Fotos der Platten... vielleicht enthalten sie auch kein Asbest, keine Ahnung, bitte um kompetente Antworten. Beste Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?