Biologie, Experimente mit Harnstoff und Urease?

1 Antwort

Katalysatoren bescheunigen Reaktionen und setzen deren Aktivierungsenergie, also die Energie, die zum starten der Reaktion benötigt wird, herab. Dass heißt, dass Du ohne Katalysator mehr Energie hinzuführen musst (Erhitzen), als wenn Du einen Katalysator nutzt (Raumtemp. reicht in diesem Fall).
Katalysatoren gehen aus der Reaktion wieder unverändert hervor, können während der Reaktion aber bspw. an den Stoff gebunden werden.

Ich hoffe, dass ich helfen konnte. Ansonsten: frag nach!

Okay, erstmal vielen Dank :) Das verstehe ich jetzt auch, aber was ist dann das Ergebnis zu dem Versuch, also was passiert dann, wenn man Harnstoff erhitzt?

0
@SunnySeli

Harnstoff kann beim Erhitzen mit Wasser zu Kohlenstoffdioxid und Ammoniak reagieren. Das selbe passiert auch, wenn man einen Katalysator hinzufügt, nur, dass man es nicht erhitzen muss, weil die Aktivierungsenergie herabgesetzt wird.

Harnstoff war übrigens, wenn ich mich richtig erinnere, der Erste synthetisch hergestellte organische Stoff :)

0
@Bacillusanthrax

Okay, nochmal danke :D Ich glaube, jetzt habe ich das alles auch verstanden :)

0

Was möchtest Du wissen?