Bio Lk oder Mathe?

4 Antworten

Also ich möchte die q1 wiederholen, da ich englisch lk gewählt habe und das der größte Fehler war. Mathe im gk find ich super easy hab 13 Punkte und lk ist nicht schwerer wie der gk (hab paar Aufgaben von Lk Leuten gemacht )

also ich hatte Biologie lk und es hat echt Spaß gemacht und natürlich muss man was auswendig lernen aber auch verstehen aber Chemie brauchst du dafür nicht unbedingt

Hi ,

ich hab letztes Jahr mein Abi gemacht Und hatte bio mündlich und Mathe schriftlich. Beide Fächer sind so oder so viel Arbeit und du musst für beide viel tun aber es ist definitiv machbar.

Mit dem mündlichen Teil kannst du natürlich auch viel bei der Note rausholen und wenn du sagst Mathe fällt die mündlich einfacher wäre das ja auch Schonmal ein Grund für Mathe, und mal ehrlich um in mathe ne gute mündliche Note zu bekommen braucht man ja nicht viel

außerdem kannst du auch gucken welche Lehrer du in den jeweiligen LK’s hast oder bekommen kannst. Du weißt ja wahrscheinlich selbst wie viel ( leider ) auch vom Lehrer abhängig ist.

Hi, wenn du zu Mathe einen Zugang hast, wähl es doch.

"bio ist ja eig fast nur auswendig lernen oder nicht?"

die Klausuren werden so angelegt sein, dass man ca. 30% mit reinem Auswendiglernen beantworten könnte, das reicht theoretisch für eine 4-.

Theoretisch, weil man nicht alle Aufgabensteller über einen Kamm scheren kann und verschiedene Lerngruppen höchst unterschiedliche Ansprüche haben.

Der Hauptteil wird darin bestehen, erlerntes Wissen anzuwenden und auf andere Situationen zu übertragen, d.h. Transferleistung zu erbringen. Eine Transferleistung geht deutlich über reines Auswendiglernen und Runterbeten hinaus.

Die 2+ 1+/- Region bleibt meistens denen vorbehalten, die zudem eigenständig problemlösende Ansätze entwickeln können. Dies hebt sich von der Transferleistung wiederum nochmals ab und zeigt Individualität des Bearbeitenden, gleichsam Problemlösungen aufzuzeigen und das Thema in einen Gesamtzusammenhang setzen zu können. Die Leute, die das können, lernen nicht Tortenstücke, wie sie ihnen vorgesetzt werden oder schielen auf Altklausuren, in der Hoffnung, es kommt was davon dran, sondern sie schöpfen aus einem bereits erlangten Wissen in dem Fach und einem Überblick, den sie sich angeeignet haben und hinterlegen dieser Klausur ihre persönliche Visitenkarte. Auswendiglernen ist die solide Basis, Transfer leisten die gehobene Mittelklasse, problemlösend denken und den Gesamtzusammenhang erkennen, um von dieser Warte aus ggf. auch zu reflektieren oder Kritik zu üben, als kleines i-Tüpfelchen, ist brillant. Gruß

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Biologielehrer SI/II a. D.

Wähl Mathe, wenn du die Grundstrukturen beherrscht, dann wird das eigentlich nicht so schwer. Wichtig für Mathe : Lerne bitte keine Formeln oder Bedingungen auswendig ! Versuche zu verstehen, dann hast du auch Zeit für wichtigere Sachen.

Woher ich das weiß:Hobby – Schüler.

Was möchtest Du wissen?