Bin Putzfrau und habe eine Abmahnung bekommen, weil ein paar Unsaubere stellen gefunden wurden. Finde es übertrieben, aber nun ist es so was soll ich tuen?

7 Antworten

Ob das übertrieben war, können wir natürlich nicht wissen. Wenn es ansonsten noch keine Beschwerden gab, würde ich es mal vermuten. Aber du müsstest schon den Gegenbeweis liefern können, wenn du gegen die Abmahnung vorgehen willst.

Wurde denn der Sachverhalt genauer beschrieben? "Ein paar unsaubere Stellen..." ist eindeutig nicht genau genug. Und ein nicht genau genug beschriebenes Fehlverhalten führt dazu, dass die Abmahnung keinen Bestand haben wird, wenn sie vor ein Arbeitsgericht kommt.

Es wäre aber nicht klug, wenn du dies jetzt dem Chef sagst, denn dann würde er sich die Beweise im Nachhinein vielleicht noch holen und dir eine neue Abmahnung schreiben. Ich würde diese Abmahnung dann einfach so stehen lassen und versuchen, keinen weiteren Anlass zu Kritik zu geben.

Wenn es tatsächlich unsaubere Stellen gab, ist die Abmahnung ja begründet und grundsätzlich auch gerechtfertigt. Ob sie verhältnismäßig war und nicht ggf. eine mündliche Ermahnung sinnvoller gewesen wäre, kann und will ich nicht beurteilen.

Was du tun kannst? Ganz einfach: nimm sie hin und mach deine Arbeit in Zukunft ordentlich.

Die Kritik in Form der Abmahnung anerkennen und es besser machen, da kann man nicht viel mehr machen.

Oder möchtest du nun mit deinem Chef darüber diskutieren, warum die mangelnde Beachtung der unsauberen Stellen nicht doch gerechtfertigt ist?

Bringt nicht viel, der Chef sitzt am längeren Hebel. 

ungerechte Abmahnung vom Arbeitgeber erhalten

guten morgen leute, zuerst schildere ich kurz mein anliegen. hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.. also, ich bin in meinem betrieb einer von 13 azubis. in den letzten wochen gab es einen zwischenfall, es wurden 5 türen eingetreten. zwei azubis haben zugegeben, dass sie es tatsächlich waren, wobei einer 2 türen zugegeben hat und der andere nur eine. offen bleiben die 2 anderen türen, für die sich keiner als schuldig erklärt. jetzt gibt der arbeitgeber mir und ein paar anderen mitazubis eine abmahnung wegen vandalismus, weil wir uns zu diesem zeitpunkt in der nähe des geschehens befanden. es ist sehr ungerecht und ich will keine abmahnung bekommen und vor allem, was soll mein späterer arbeitgeber von mir denken??? ich habe nichts gemacht!!!! das ist ungerecht! ich weis dass man eine gegenzeichnung schreiben kann und diese in die personalakte zugefügt wird.. aber sie haben keine beweise dafür, dass ich es war und sie sollen die abmahnung zurückziehen! kann mir bizte einer weiterhelfen? :/

...zur Frage

Abmahnung zurücknehmen ausbildung?

Hallo ihr lieben, 

mir ist folgendes passiert

ich mache eine Ausbildung beim Zahnarzt und bin nun im 2. Lehrjahr.. mir ist etwas ganz blödes passiert 

beim zimmer desinfizieren nach der Behandlung habe ich am Sauger blutflecken übersehen..klar mache ich immer wieder mal fehler aber sowas ist mir zuvor noch nie passiert!!!!!! Und jetzt habe ich eine Abmahnung bekommen weil es mein Chef gesehen hat.. was meint ihr dazu? Ist das zu übertrieben für eine Azubine? All meine kolleginnen haben gemeint dass er es nur gemacht hat dass ich meine Arbeit „richtig“ mache... ich hab das auch eine lehrerin erzählt und sie meinte dass ich gespräch mit meinem chef suchen soll und ihn bitten soll die abmahnung zurückzunehmen, da sie überreagiert hat.. aber ich trau mich das nicht

...zur Frage

Sind meine 2 Abmahnungen rechtswirkend?

Hallo alle zusammen.

und zwar: Ich habe jetzt die 2. Abmahnung fürs "zu spät kommen" bekommen. Ich kam knapp eine Stunde zu spät zur Arbeit. Doch schreibt man dann nicht in der Abmahnung rein von wann-bis wann man nicht auf der Arbeit erschienen ist? Weil bei mir in der Abmahnung steht: " Trotz mehrmaliger mündlicher Ermahnungen sind Sie zum wiederholten Male heute, dem 09.11.2012 ohne Abmeldung dem Ausbildungsplatz ferngeblieben." Das hört sich für mich so an als wäre ich gar nicht auf der Arbeit erschienen-was aber nicht stimmt. Kann mein Chef das so in der Abmahnung schreiben? Und wie gesagt das ist jetzt meine 2. Abmahnung und bald bekomme ich mein Zeugnis und soweit ich weiß müssten da auch paar "unentschuldigte Fehlstunden" draufstehen, kann er die "unentschuldigten Fehlstunden" für meine 3. Abmahnung nehmen oder könnte ich auch direkt meine Kündigung bekommen und somit dann auch direkt meine Ausbildung verlieren? Ich habe soo Schiss das ich nochmal irgendwann verschlafe, weil ich habe noch knapp ein ganzes Lehrjahr vor mir, also dürfte ich dieses ganze Jahr nie wieder verschlafen?

Ich bitte um Antwort. Danke euch schon mal =)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?