Billiger Gebrauchtwagen beim Händler ohne TÜV kaufen - dennoch Gewährleistung?

3 Antworten

Du hast auch bei so einem Fahrzeug die gesetzliche Gewährleistung (Sachmangelhaftung). Und zwar in dem Umfang, dass das Auto, das du kaufst, dem vertragsgemäßen Zustand entspricht. Wenn du also eine 20 Jahre alte, runtergerockte Kiste ohne TÜV für weniger als 1000 Euro kaufst, dann beschränkt sich die Sachmangelhaftung darauf, dass du eben eine solche runtergerockte Kiste bekommst, bei der es auf Grund des Zustands dann kein Mangel ist, wenn etwas kaputt ist, weil das Auto am Ende seiner "Lebenserwartung" angekommen ist.

Mir geht es hauptsächlich darum, dass ich ggf. neue Reifen / Bremsen / Auspuff oder so mache - doch wenn ich dann plötzlich mit einem Motor/Getriebeschaden da stehe ist es blöd...

Auch fände ich es sehr ärgerlich wenn der TÜV dann Rost feststellt, der dort nicht sein sollte. Hierüber sollte der Verkäufer ja schon informieren - und wenn nicht entsprechend haften, oder sehe ich das falsch?

Natürlich vorausgesetzt, dass das Fahrzeug nicht als Bastlerfahrzeug verkauft wird.

0

Kommt darauf an, was im Kaufvertrag steht, wenn Mängel aufgelistet sind, kaufst du die mit. Die Sachmängelhaftung (Gewährleistung), ist etwas komplizierter zu beschreiben, der Gewerbliche Verkäufer kann (muß) Sachmängelhaftung auf 1 Jahr festsetzen, wenn er es im Kaufvertrag nicht tut, ist die Sachmängelhaftung tatsächlich 2 Jahre (ich sagte doch: kompliziert),

Wenn er es dir als Bastler-fahrzeug verkauft wird, hast du keine Sachmängelhaftung.

Auf was willst du denn bei einem 20 Jahre alten Auto Gewährleistung haben, wo du so viel selber dran schrauben willst/musst?

Du kaufst ja scheinbar ein nicht für den öffentlichen Verkehr vorgesehenes Fahrzeug, welches sonst bestimmt in Länder ohne TüV verschifft wird.

Was stellst du dir denn vor soll der Händler gewähren?

Mir geht es z.B. darum, dass ich bei einem Motor / Getriebeschaden groben Rost am Unterboden abgesichert wäre.

Natürlich sofern das Auto nicht als Bastlerfahrzeug verkauft wird oder solche Schäden im Kaufvertrag bereits vermerkt sind.

0
@Crady

Unterboden musst du dir ansehen, genau wie die Radläufe und alle Träger. Das Getriebe ist so ne Sache. Mit einer Bananenschale kann man für die Probefahrt alle Geräusche unterdrücken. 

So ein altes Auto ist immer ein Risiko, das weiß auch der Händler und wird sich da sicher schön raushalten...

0

Müsste Autoverkäufer(Händler) nicht 2 Jahre Tüv geben?

Hallo

Habe vor mir einen Gebrauchtwagen bei einem Händler zu kaufen,das Auto hat Tüv bis 04/11. Müsste der Händler nicht neuen Tüv machen ehe er den Wagen verkauft ?

LG Markus

...zur Frage

Gewährleistung in anspruch nehmen

Hallo,

habe mir vor 2 Wochen einen 5 Jahre alten Gebrauchtwagen gekauft. Nun sind bei der Dekra erhebliche Mängel aufgetaucht. (Hauptsächlich Lichter auf falscher Höhe und ein Querlenkergummi gerissen) Obwohlt der Verkäufer mir einen neuen Tüv -Bericht mitgegeben der das Auto ohne Mängel beschreibt.

wie muss ich vorgehen um die gesetzliche Gewährleistung in Anspruch zu nehmen ?

...zur Frage

Inanspruchnahme der Gewährleistung bei Gebrauchtwagen kauf?

Wir haben am 18.2.2017 einen Gebrauchtwagen, von einem Händler gekauft. Er war jetzt seit gestern (15.5.17) bis heute (16.5.17) in der Werkstatt, um die Bremsen machen zu lasse.

Die Werkstatt hat nun festegestellt, dass das Auto untenrum ziemlich druch gerostet ist.

  • Vorderachse durchgerostet (faustgroß)
  • Hinterer Schwäller durchgerostet
  • Achslenker durchgerostet

Werkstatt hatte gesagt, die dürfte uns mit dem Auto eigentlich gar nicht mehr Fahrenlassen, da es nur noch auf den Schrott gehört.

Nun sind dies ja keine Mängel die innerhalb von 3 Monaten entstehen, vorallem nicht bei der größe der Rostlöcher. Der Händler hat die Gewährleistung im Vertrag zwar ausgeschlossen, sollte aber kein Problem sein, da er als Händler ja gesetzlich dazu verpflichtet ist.

Im Vertrag steht zwar, dass das Auto Rost hat (an der Karrosserie). Das es aber untenrum so dermaßen weg gerostet ist, hat uns der Händler aber nicht gesagt. Wie sieht es denn mit oben genannten Mängeln aus, zwecks der Gewährleistung? Und evtl. Rechtlich?

...zur Frage

Gebrauchtwagen mit neu TÜV - Bedenken?

Hallo Leute,

ich habe Interesse an einen Gebrauchtwagen, den ich für meine Fahr zur Arbeit brauche. Ich kenne mich natürlich nicht so aus mit Autos, wie ein KFZ-Mechaniker.

Der Händler liefert das Auto mit neuer HU/AU aus. Ist somit ein vorheriger Gebrauchtwagencheck beispielsweise bei dem Tüv, Dekra oder Adac überflüssig bzw. "doppelt gemoppelt"?

Wie sieht es mit der Gewährleistung aus? Stimmt es noch immer, dass der Händler bis 6 Monate nach Kauf die Beweispflicht hat und ab dann umgekehrt? Gibts es irgendetwas zu beachten, dass es möglicherweise doch keine Gewährleistungsansprüche besteht?

Ich danke euch schon einmal für eure Hilfe!

lg

...zur Frage

Muss ein Händler immer Gewährleistung bei Gebrauchtwagen übernehmen?

Hallo, hab mir einen Gebrauchtwagen gekauft. Der Händler hat im Kaufvertrag folgendes geschrieben: Kauf unter Ausschluß jeglicher Gewährleistung. Damit diese kompl. ausgeschlossen werden kann, versichert der Käufer das er Händler ist.

Natürlich bin ich kein Händler. Ist somit die Gewahrleistung ausgeschlossen? Klima geht nämlich nicht und am Getriebe stimmt auch was nicht. Gruß

...zur Frage

Gesetzliche Gewährleistung bei Gebrauchtwagen

Hallo. Ich habe einen Audi A4 vom Händler gekauft und bereits ein Monat später ging die Drosselklappe kaputt. Ist dies ein verschleiß oder Gewährleistungsschaden? Wenn es kein Verschleißteil ist brauche ich dringend eine offizielle Bestätigung dafür, sonst zahlt der Händler nicht! Vielen dank

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?