Billige Wandfarbe benutzt. Reicht nicht aus und deckt nicht. Muss ich die wiederkaufen oder kann ich mit RICHTIGER Wandfarbe weiterstreichen?

9 Antworten

CRASH-KURS WAND & DECKENANSTRICHE

Hallo,

geärgert hast du dich jetzt wahrscheinlich schon genug. Deshalb geht es auch gleich los. Damit dich mein Tipp nicht mehr verwirrt, als dich unterstützt, verzichte ich auf Fach-Chinesisch und beschränke meine Tipps auf das, worauf es ankommt. Du wirst feststellen, dass es gar nicht so schwierig ist, sich auch im unübersichtlichen Angebot der Baumärkte zu orientieren. Wenn Mann/Frau weiß worauf sie achten muss.

Gut zu wissen: EN 13300

 Werbeaussagen versprechen zum Beispiel häufig optimales Deckvermögen, gutes Reinigungsverhalten, hohe Strapazierfähigkeit und eine tuchmatte Oberflächenoptik. Was sich jedoch zum Teil hinter diesen Aussagen verbirgt, entspricht nicht immer den gewünschten Erwartungen. Um solche Merkmale technisch zu untermauern, wurde bereits im November 2001 die DIN EN 13 300 eingeführt.

Kontrastverhältnis

Beim Kontrastverhältnis geht es um das Deckvermögen der Beschichtung. Dabei können die Innenfarben in eine von vier möglichen Klassen von 1 bis 4 eingestuft werden. Klasse 1 hat das höchste Deckvermögen, Klasse 4 das geringste. Das Kontrastverhältnis wird immer im Zusammenhang mit der Ergiebigkeit betrachtet. Bei zwei Farben derselben Klasse entscheidet der Materialverbrauch, mit welchem Produkt sparender gearbeitet werden kann (Materialkosten). Es ist der Werkstoff, der den geringsten Verbrauch beziehungsweise die in der DIN EN 13 300 in Quadratmetern pro Liter angegebene höhere Ergiebigkeit hat.

Nassabriebbeständigkeit

Dabei geht es um die Widerstandsfähigkeit bei mechanischem Abrieb, was meistens beim Reinigen der Fläche relevant wird.

Das war auch schon das Wichtigste, was man wissen und beachten sollte.

Diese 3 Angaben auf dem Gebinde (Farbeimer) garantieren dir eine hochwertige Wandfarbe, die hält was sie verspricht. 

EN 13300

Deckvermögen: Klasse 1

Nassabrieb Klasse 2 (Scheuerbeständig)

Diese Qualitätsmerkmale haben für jede Dispersionsfarbe dieselbe Gültigkeit. Egal von welchem Hersteller die Farbe ist. Fehlen diese Angaben, hat das Produkt die Mindestanforderungen der EN 13 300 nicht erfüllt. Egal was sich der Hersteller auf die Eimer an Werbeversprechen drucken lässt. 

Welche Farbe soll ich kaufen?

Wenn die Anforderungen an Deckvermögen KLasse 1 und Nassabrieb Klasse 2 erfüllt wurden gibt es im Bezug auf die Qualität praktisch keine Unterschiede. 

Das hat auch der aktuelle Wandfarbentest von Stiftung Warentest im August 2017 gezeigt, in dem 33 Wandfarben getestet wurden.

Testsieger und damit auf Platz 1 wurden gleich 3 Wandfarben mit Gesamturteil: Gut (1,6)

Alpinaweiss "Unsere Beste" Gesamturteil: Gut (1,6)

Anstricheigenschaften
(40%): „sehr gut“ (1,5);
Verarbeitung (30%): „gut“
(1,8);
Gesundheits- und Umwelteigenschaften (20%): „gut“
(1,7);
Deklaration (10%): „sehr gut“ (1,3).

Polarweiss von Schöner Wohnen Gesamturteil "Gut" (1,6)

Anstricheigenschaften
(40%): „gut“ (1,6);
Verarbeitung (30%): „gut“
(1,7);
Gesundheits- und Umwelteigenschaften (20%): „gut“
(1,8);
Deklaration (10%): „sehr gut“ (1,4).

Düfa Gesamturteil "Gut" (1,6)

Anstricheigenschaften

(40%): „gut“ (1,6); 

Verarbeitung (30%): „gut“

(1,9); 

Gesundheits- und Umwelteigenschaften (20%): „sehr

gut“ (1,5); 
Deklaration (10%): „sehr gut“ (1,5).

Wie du unschwer erkennen kannst, sind die Testergebnisse von Stiftung Warentest identisch.

Tipp: Testen darf jeder. Leider auch die, die in Wahrheit nur Produktwerbung betreiben. Nicht alles sofort glauben was man so erzählt bekommt.

Gibt es troz gleicher Testergebnisse einen Favoriten im Test?

Polarweiss ist als einzige Wandfarbe gleich 2 x TESTSIEGER !!

Am günstigsten war die Farbe von Schöner Wohnen mit einem Preis pro Quadratmeter von 55 Cent.

Polarweiss ist der Testsieger mit bestem Preis-Leistungs-Verhältnis bei Stiftung Warentest (Ausgabe 09/2017).

http://www.schoener-wohnen-farbe.com/de/produkte/polarweiss/

Kostengünstigere Alternativen von Wandfarben bietet Schöner Wohnen und in zahlreichen Tests überzeugen diese Produkte durch Deckkraft und Ergiebigkeit.

Hervorgehoben wird oft, dass sich diese Farben mühelos mit einer
Farbrolle auftragen lassen, da sie sehr gut von der Rolle aufgenommen
werden. Das Produkt „Polarweiss“ ist mit seiner jüngst
verbesserten Zusammensetzung insgesamt sehr beliebt und überrascht durch positive Testergebnisse bei preisgünstigem Angebot.

Was kosten die Testsieger?

Alle Sieger stuft Warentest als gesundheits- und umweltschonend ein. Am günstigsten war die Farbe von Schöner Wohnen mit einem Preis pro Quadratmeter von 55 Cent. Die beiden anderen Top-Produkte kosten zwischen 83 und 85 Cent pro Quadratmeter.

Der Preisunterschied zwischen der günstigsten Farbe mit 55 Cent/m² und der teuersten 85 Cent/m² beträgt 55 % !!!

Gerade bei Obi verglichen:

Alpina "UNsere Beste" 10 Liter = 54,99 EUR (5,49€Liter)

Polarweiss von Schöner Wohnen 11 Liter! für 44,99 EUR (4,09€/Liter)

Vergleichen lohnt sichBestes Angebot gefunden bei:

Polarweiss  BAUHAUS 11 ! Liter für 39,95 EUR (3,63€/Liter)

Polarweiss gibt es in verschiedenen Gebinden: 1, 2,5, 5, 10, 25 Liter

Wie viel Farbe brauche ich eigentlich?

Das kommt natürlich in erster Linie darauf an wie groß die zu streichende Fläche ist.

Du kannst jedoch sicher sein, dass du mit Polarweiss wirklich nur 1 x streichen musst.

Weil ich mir das auch nicht vorstellen konnte, habe ich den Kundenservice von Schöner Wohnen angerufen. (wirklich super nett). 

Und tatsächlich hat nur 1 Anstrich gereicht und meine weinrote Raufaser war weiß.

Gut zu wissen: Die Herstellerangaben können nicht 1:1 übernommen werden. Grund ist: Im Labor werden glatte Flächen gestrichen, keine Raufaser. Da werden keine Ecken vorgestrichen und es bleibst nichts im Eimer zurück.

Diese Formel ermittelt einen realistischen Farbverbrauch:

Qudratmeter X 170 ml/m² Farbe = Farbverbrauch in Liter

Beispiel:

Dein Raum ist 4 m breit und 5 m lang. 4m x 5m = 20 m²

Formel zu Materialberechnung

20 m² x 170 ml (0,17 Liter) Rechne: 20 x 0,17 = 3,40 Lieter Verbrauch. Du brauchst als einen 5-Liter-Eimer.

Gut zu Wissen: Immer vom Licht weg streichen. Also beim Fester anfangen.

Eine Kurzfloorrolle ist optimal geeignet. Zum Beispiel die extra für Polarweiss entwickelte für knapp 8,- EUR. Sie ist 18 cm breit damit bekommen auch ungeübte Anstreiche ein perfektes Ergebnis hin.

Tipp: Farbrollen sollte man vor ihrem Einsatz wässern. Gut feucht, aber nicht mehr tropfend, kann die Rolle wesentlich mehr Farbe aufnehmen.

Das erleichtert das Arbeiten ungemein.

Ich hoffe es war dir nicht zu viel Hilfe. Aber wenn du diese Tipps berücksichtigst, kann eigentlich nichts mehr schiefgehen.

Bei FRagen melde dich bitte einfach bei mir.

b

Also hier hat sich ja einer WAHNSINNIG viel Arbeit gemacht... da vermutet man fast, der Vertreiber von Polarweiss stecke dahinter...

Scherz beiseite: Kompliment für die umfangreichen und dem Anschein nach fundierten Aussagen. Eine Hinweis habe ich vermisst: Damit das Streich-Resultat gut wird, MUSS man/frau die Farbe vor dem Streichen GRÜNDLICH durchrühren - "homogenisieren" sozusagen. Sonst KANN auch die als beste getestete Farbe nach dem Auftragen scheckig aussehen.

1
@hermannalbers

Das sorgfältige Aufmischen der Farbe ist selbstverständlich unabdingbar.

Gut zu wissen: Die Farbpigmente (Das Teuerste an Wandfarben) sinken auf den Boden des Gebindes.

Besser als ein "Rührstock" eignen sich hier spezielle Farbquirle als Aufsatz für Akku-Schrauber und Bohrmaschinen, die etwa für 3-5,- EUR im Baumarkt angeboten werden.

Tipp: Das Rührwerk bis auf den Boden und in Form einer "8" führen. Sprich: Du rührst als ob du eine "8" zeichnest. Zwischendurch das Rührwerk auch nach oben und unten bewegen.

Dabei sollte der Akku-Schrauber, bzw. die Bohrmaschine stets auf Rechtslauf eingestellt werden.

0

Du kannst eine andere Wandfarbe kaufen. Aber auch hier besteht die Möglichkeit, dass du den Teil, der noch nicht überstrichen wurde, nochmals gestrichen werden muss.

Kaufe eine gescheite Wandfarbe. 

Die beste Farbe im Test kommt von Alpina: Alpinaweiß erhielt von den Prüfern die Note 1,6. Kostenpunkt: 42 Euro für den 10-Liter-Eimer. Auch die zweitplatzierte Farbe Naturaweiss (Note 1,8) stammt von Alpina, ist aber deutlich günstiger: 10-Liter gibt es hier schon für 33 Euro. Dieselbe Bewertung erhielten auch das Premium Weiss von Farbturm (kostet 33 Euro) und das Spektralweiss von Schöner Wohnen (kostet 30 Euro).

Stiftung Warentest.

Auf welchen Test beziehst du deine Aussagen?

0

Was möchtest Du wissen?