Bild verkleinern ohne die Qualität zu verringern

7 Antworten

das hat nichts mit dem Programm zu tun. Speichere einfach das Bild in einem ohne Verlust komprimierten Bildformat ab. Bei TIF gibt es verschiedene komprimierte Verfahren als auch unkomprimierte, PNG, PCX. Es ist auch bei JPG möglich verlustfrei ein wenig zu komprimieren

Das kommt darauf an was du mit 'verkleinern' meinst.

Das Format - z.B. von 1024x768 auf 800x600: das sollte eigentlich jedes Bildbearbeitungsprogramm ohne Verlust hinbekommen - nur Details gehen halt etwas unter.

Die Dateigröße: Was hast du für ein Ausgangsdateiformat?

.bmp? - dann wandel es in .jpg um - kann auch so ziemlich jedes 2D-Bildbearbeitungsprogramm - einfach Bild öffnen und dann 'Speichern unter' - hier als Dateiformat .jpg auswählen. Viele Programme fragen dann noch nach der Kompressionsrate. Für die reine Bildschirmanzeige reichen normal etwa 75%

Soll das Bild aber später noch gedruckt werden könnte das aber zu ziemlichen Verlusten führen. Darum immer das Original aufheben. Was einmal runterreduziert worden ist kann nicht mehr wiederhergestellt werden!

Was möchtest Du wissen?