Bienenstich was tun (blau und angeschwollen )?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Als erste Hilfe immer eine Zwiebel oder zerdrückte Blätter vom Spitzwegerich...

Zeitnah helfen Umschläge mit Schwedenkräutern (Schwedenbitter aus der Apotheke) - Haut vorher unbedingt einfetten, da der Alkohol die Haut austrocknet. Watte gut damit befeuchten, Plastikfolie drüber und mit altem Handtuch oder altem Pulli bedecken und Verdunstungskälte vermeiden.

Schwedenkräutern helfen so ziemlich bei allem - kann die nur empfehlen...

Gute Besserung ! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Prednisolon ist ein verschreibungspflichtiges Medikament, welches Allergikern bei Bienen- oder Wespenstichen gut und schnell hilft, die Schwellung zu lindern. Gerade Stiche in der Halsregion sind für diese Menschen besonders gefährlich, da sie zu Luftnot führen können.

Deshalb sollte man das Medikament (oder ein anderes) als Allergiker stets zur Hand oder zumindest in der Nähe haben.

Die Wespenstich-Allergie kann auch erst im Laufe des Lebens auftreten, zum Beispiel als Kreuzallergie zu Frühblühern wie der Birke. Daran sollte man denken, falls sich die Allergie erst im Erwachsenenalter entwickelt hat.

Wenn mal sonst ein solcher Notfall passiert ist umgehend der Notarzt zu rufen, weil einem sonst evtl. nicht genügend Zeit bleibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine aufgeschnittene Zwiebel ist ein altes Hausmittel und desinfiziert zumindest auf natürlicher Basis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur eben stillhalten und abwarten 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht viel, leider.

Du könntest den Fuß noch in Salzwasser baden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?