BID Coburg Inkasso web.de .... WAS?

7 Antworten

Ich habe das selbe Problem mit der Firma BID. nach dem ich mich schlau gemacht habe habe ich kontakt mit der inkasso auf genommen und mir alle unterlagen zuschicken lassen. Was ich bekommen habe ist eine kosten aufstellung wie die schulden ab inkasso zustande kommmen sind und zwei vollmachten darüber das sie berechitgt sind das geld einzutreiben eine von 1&1 und eine von web.de. komisch nur das abgesehen von einem stempel und einer unterschrift nichts auf die jeweilige firma hindeutet, kein brief kopf nichts. das einzige was ich weiß ist das ich nie eine email adresse bei web.de hatte und nie eine haben werde. ich weiß leider auch nicht wie ich web de erreichen soll. um das zu klären.

Gruss

Ich habe genau den gleichen Brief bekommen und ich weiss 100pro das ich niemals diesen Club abgeschlossen habe. Wozu auch ich hatte nur ein Stink normales Mail Postfach mehr brauche ich nicht...das ist Abzocke. Da muss sich wohl der Anwalt drum kümmern und man sollte gucken das man es meldet beim Verbraucherschutz oder so

Hallo, habe ebenso freundliche Einladung erhalten, von meinem schwer verdienten Geld ungerechtfertigterweise 118,30 Euros an die Anwaltskanzlei Hörnlein & Feyler, auch in Coburg, zu überweisen. Zuvor sollte ich an BID Coburg 91,22 Euro überweisen. Ich war einmal vor etlichen Jahren beim web.de club Mitglied, musste leider ein Jahr lang die Mitgliedsgebühr bezahlen und habe dann schriftlich, per Einscheiben-Rückschein, gekündigt und seither nie mehr Forderungen von web.de erhalten.

Von den Rechnungen, die in den Schreiben der beiden Firmen erwähnt sind, habe ich niemals eine zu Gesicht bekommen. Einen neuen Vertrag habe ich auch niemals abgeschlossen.

Selbstverständlich verweigere ich die Zahlung und habe das diesen dubiosen Firmen mitgeteilt...

Wenn ich das so lese, dann glaube ich fast, dass hier irgendjemand in den Besitz von Daten ehemaliger web.de Nutzer gelangt ist und in betrügerischer Absicht versucht, hieraus Kapital zu schlagen.

Nachdem ich jetzt schriftlich und per Einschreiben-Rückschein beiden Firmen meine Zahlungsverweigerung wegen der unberechtigten Forderungen mitgeteilt habe, werde ich künftig keine Schreiben mehr beantworten und beim nächsten Betrugsversuch damit meinerseits zum Anwalt gehen. Ausserdem werde ich das der BILD - Zeitung mitteilen.

Die Idee, mir meine Zeit und Nerven und verauslagte Postversandgebühren von den Firmen bezahlen zu lassen, finde ich sehr gut. Schliesslich habe ich zunächst auch einmal einen gehörigen Schrecken bekommen.

Noch etwas: Obwohl die Schreiben scheinbar von zwei verschiedenen Firmen kommen, wurde es vermutlich von ein und demselben Schreiber verfasst, denn das Kürzel nach dem Briefdatum lautet bei beiden "/SHE " . Das könnte "S" für sylvia Bittermann und "HE" für Heinz Bittermann bedeuten. Sie ist lt. Briefkopf die Aufsichtsratsvorsitzende und er der Vorstandsvorsitzende. Ich wette, die beiden fahren protzige Firmenfahrzeuge, die sie mit solchen "Geschäften" finanzieren....dies ist natürlich nur so ne Vermutung von mir, hehe....

Mann, ich sags Euch, ich bin so was von sauer, ich könnte sofort Eine Betrugsanzeige aufgeben. Jetzt warte ich aber erst mal ab, was die feinen Damen und Herren sich als nächstes einfallen lassen......

Ich melde mich wieder, sobald dienächste Attacke erfolgt ist. Bis dann, Mo

Inkasso, web.de, Betrug

Hallo zusammen,

Ich bin vor einiger Zeit anscheinend in die web.de Club Mitgliedschaft-Falle getreten. Ich habe auf keinen Fall wissentlich einen Vertrag abgeschlossen. Ich nutze diese Email-Adresse schon über ein Jahr nicht mehr, da ich mich schlichtweg auch irgendwann nicht mehr einloggen konnte (log in nicht möglich) Nun habe ich einen Brief eines Inkassobüros bekommen, sie fordern rund 70€, Gläubiger ist 1&1mail. Außerdem habe ich einen Brief einer Auskunftei erhalten, dass Sie meine Daten weitergegeben hätten, jedoch nichts konkretes. Wie soll ich vorgehen? Auskunftei anrufen? Dem Inkassobüro antworten und widersprechen? Verbraucherschutz? Ich bitte um Hilfe! :-(

...zur Frage

Inkasso hat eine Überzahlung erhalten was kann ich tun?

Guten Tag,

erstmal danke für die zeit die für mich genutzt wird. Ich versuche es kurz und übersichtlich zu machen. Bei Vattenfall hatte ich eine Endabrechnung von ca 180€ offen. gleichzeitig waren jedoch 300€ von der neuen Wohnung offen. die 300€ für die Neue Wohnung habe ich überwiesen. In der Zeit hatte VF den 180€ auftrag bereits an eine Inkasso firma verkauft. ANGEBLICH ( habe leider keinen beleg mehr ) hatte ich keinen verwendungszweck eingetragen und VF hat die 300€ für die aktuelle Rechnung nicht dieser zuweisen können und hat das Geld an das Inkasso Büro weitergeleitet. Das Inkasso Büro sagt da der Vorgang abgeschlossen war wurde die Akte geschwärzt und sie könnten nicht einsehen ob WIRKLICH 120€ überzahlt wurden. VF ist sich keiner schuld bewusst und die Inkasso stellt sich auch quer. 120€ sind eine Menge Geld.Was kann ich tun?

...zur Frage

GFKL Forderungsmanagement - Antwort auf unbekannte Forderung?

Hallo! Ich erhielt am Dienstag folgendes Schreiben von GFKL Forderungsmanagement:

Forderung der Unitymedia NRW GmbH

Sehr geehrte Frau ....

in vorbezeichneter Angelegenheit bitten wir Sie dringend, uns kurzfristig unter der Rufnummer ...... zurückzurufen.

Mit freundlichen Grüßen, GFKL Collections GmbH

Der Brief ging nicht an meine Adresse, sondern an die meiner Eltern. Dort lebe ich aber schon lange nicht mehr. Ich weiß nicht, woher GFKL die Adresse hat. Bis letztes Jahr hatte ich einen Vertrag bei Unitymedia, der ist allerdings gekündigt, und meiner Meinung nach sind dort keine Forderungen offen. Zumindest habe ich nie eine Rechnung, Zahlungsaufforderung etc von Unitymedia erhalten. Die Adresse meine Eltern habe ich ihnen auch nie übermittelt, meine aktuelle allerdings schon. Sie hätten mich also erreichen können. Kennst sich jemand mit GFKL aus und kann mir sagen, ob es sich dabei um ein seriöses Unternehmen handelt? Komisch finde ich nämlich auch, dass zu der angeblichen Forderung überhaupt keine Angaben bezüglich der Höhe etc gemacht werden. Muss ich darauf reagieren? Wenn ja, wie? Sollte ich vielleicht erstmal bei Unitymedia nachfragen? Über einen guten Rat bin ich dankbar!

...zur Frage

habe heute von Bavaria Inkasso Post erhalten, habe aber kein Vertrag abgeschlossen....muss ich die Inkasso-Kosten bezahlen?

...zur Frage

web.de abzocke- inkasso brief

moin moin...überschrift sagt wohl alles aus

meine mama hat anfang des jahres mehrere mahnungen bekommen weil sie anscheinen im web club drin ist, obwohl sie davon nichts wusste( denke mal die web abofalle ist bekannt)

leider hat sie den fehler gemacht und irgendwann 15 euro bezahlt ich hab dann eine kündigungs email geschrieben...es kam aber nie was zurück.

nun kamen nicht nur die mahnungen wieder sondern auch ein brief von der BID( bayrischer inkasso dienst) welches durch web.de eingeschaltet wurde....

sollen wir darauf reagieren? soll ich dem inkasso-büro bzw. web.de nochmal eine mail schreiben das wir nicht bezahln? bzw die mahnng wiederufen?

wäre für tipps sehr dankbar

...zur Frage

ISt die Fairmount GmbH Ein zugelassenes und seriöses Inkasso?

Auf dem Register habe ich die selber nicht gefunden deswegen Frage ich euch ob ihr was wisst

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?