Bewerbungsgespräch ggf Zusage herauszögern?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

also ich finde es durchaus normal, auch zu sagen, dass man noch andere Angebote bzw. Optionen offen hat. Das macht den Bewerber ja auch interessant.

Wie wahrscheinlich ist es denn, dass die am Freitag nach dem Bewerbungsgespräch direkt zusagen? Das ist ja eher unüblich oder? Gibt es denn bei der Firma am Freitag dann kein 2. Gespräch und wenn dann auch nur um den Vertrag durch zu sprechen oder ähnliches? Also ich habe noch nie direkt nach dem Gespräch eine Zusage erhalten und auch kenne ich niemanden der das hat.

Zu deiner Kernfrage: Also um 2 Wochen Bedenkzeit würde ich nicht bitten, das wäre schon etwas sehr lang. Sollten die wirklich direkt Freitag zusagen, dann würde ich sagen, Du möchtest Dir über das Wochenende nochmal Gedanken machen und das Gespräch nochmal reflektieren. Dann überlegst Du nochmal ob Du das möchtest oder weiter suchst.

Fang aber nicht an Dir den Vertrag schicken zu lassen und erst später zu unterschreiben o.ä. das gibt nur Ärger und auch mündliche Zusagen sind teils bindend.

Ich bin generell der Ansicht, lieber den Spatz in der Hand als die Taube auf dem Dach.

Dieses es könnte in 2-3 Wochen noch etwas Besseres kommen ist ja schön und gut, aber überleg Dir wie sicher die zukünftigen Optionen sind. Bist Du auf einen Job angewiesen oder kannst Du auch noch etwas warten? Was ist wenn keine Option klappt, dann fängst Du quasi wieder bei Null an.

Außerdem wenn Du bei der Firma von Freitag anfängst, könntest Du ja theoretisch nach in den ersten Monaten kündigen, dafür ist die Probezeit ja da.

Also zusammengefasst würde ich sagen: 1) Geh Freitag zum Vorstellungsgespräch 2) Überleg Dir gut, ob Du dort arbeiten möchtest und denk erstmal nicht an die eventuell möglichen Optionen, sondern konzentrier Dich auf Freitag 3) Auch wenn Freitag eine direkte Zusage kommt bitte um Bedenkzeit, das ist völlig legitim (allerdings keine 2 Wochen)

Hoffe ich konnte etwas helfen, Fragen immer gerne :) !

danke für die ausführliche antwort.

Der Einstieg wäre erst im September. In allen fällen. Ein Unternehmen könnte also noch lange genug nach ersatz suchen. Dann ist 1 woche bedenkzeit doch bestimmt in ordnung oder? Mit allen möglichen stellen ist nämlich auch der umzug in die neue stadt verbunden

0

Solange dann im Arbeitsvertrag eine Kündigung vor Antritt der Beschäftigung nicht ausgeschlossen ist, könntest Du theoretisch unterschreiben und dann vorher kündigen... ist allerdings nicht die feine englische Art.

0
@Lalelu56789

ist wie erwartet gelaufen. Am Ende des gesprächs die zusage bekommen. Aber auf die nachfrage wie lange ich mir noch für die endgültige entscheidung zeit nehmen darf, bekam ich direkt von denen angeboten in den nächsten Wochen. Möglichst vor Mai. Von daher alles gut. Lange genug.

0
@Keehh

Super, das ist doch perfekt. Darauf bin ich garnicht gekommen, dass man das auch so machen kann. Glückwunsch perfekt!

0

Wenn man dich beschäftigen will, wird man dir ein paar Tage Bedenkzeit sicher zugestehen. Aber zwei Wochen sind da schon etwas viel.

Es dauert ja dann bestimmt auch noch ein paar Tage, bis der Vertrag vorbereitet ist.

Lies dir den Vertrag genau durch. Falls er (oder ein anzuwendender Tarifvertrag) keine Klausel enthält, wonach eine Kündigung vor Antritt ausgeschlossen ist, kannst du ihn unterschreiben und im Zweifel (falls also der bessere Job noch kommt) auch vorher wieder kündigen - wobei das allerdings nicht die feine Art wäre!

Solange du keinen Arbeitsvertrag unterschrieben hast bist du ja noch nicht fest eingeplant. Grundsätzlich kommt es immer gut rüber mit offenen Karten zu spielen also dem Gegenüber die Wahrheit zu sagen. In diesem Fall würde ich aber vielleicht etwas absehen, da es wirklich negativ bei dem Gespräch am Freitag auffallen kann, wenn du sagst das du lieber wo anders angenommen werden würdest. Ich würde wie du es schon gesagt hast am Freitag (nach dem alles gut lief) einfach wie du schon gesagt hast um eine Bedenkzeit bitten, meist haben die Gesprächspartner auch Verständnis dafür. Viel Glück am Freitag 

Arbeitgeber nachträglich um Bedenkzeit bitten?

Hallo ihrs,

folgendes Problem:

Habe ein Termin am kommenden Montag zum ersten Arbeitstag, Arbeitsvertrag usw liegt mir vor.

Habe am Mittwoch ein Bewerbungsgespräch bei einer Firma, die jünger ist und kaum negative Einträge hat wie die andere sowie auch einen eher guten ruf hat.

Nun die frage, was soll ich tun?

Ich würde gern bei Firma B anfangen, die einen guten ruf hat und kaum negatives mit sich zieht wie Firma A, dennoch weiß ich nicht wie Firma B sich entscheidet, ob ich die stelle bekomme oder nicht.

Bei Firma A um Bedenkzeit bitten - kommt das nicht komisch rüber? Werden die Chefs nicht sagen "Nö, bist raus." ? Oder Firma B, beim vorstellungsgespräch, drum bitten sich bis Freitag zu entscheiden?

Bitte helft mir..

...zur Frage

Falls ich beim Vorstellungsgespräch direkt eine Zusage bekomme, kann ich dann um Bedenkzeit bitten?

Hallo.

Ich habe an zwei Tagen hintereinander jeweils ein Vorstellungsgespräch. Ich würde am liebsten in dem Unternehmen arbeiten, wo das zweite Vorstellungsgespräch ist. Falls ich nun bei dem ersten Vorstellungsgespräch direkt eine Zusage bekommen sollte (ist mir schonmal passiert), darf ich dann um Bedenkzeit bitten?

Wenn ja, womit sollte ich das begründen? Ich würde nur ungern sagen, dass ich noch ein Vorstellungsgespräch bei einem Unternehmen habe, für das ich eigentlich lieber arbeiten möchte, das käme ja wahrscheinlich nicht gut rüber.

Was meint ihr? Danke im Voraus.

...zur Frage

Wie um bedenkzeit bitten email?

Hi,

hatte ein Vorstellungsgespräch bzg. Teilzeitstelle. Hab ne Zusage bekommen. Da mir aber die Arbeitszeiten net passen, würde ich gerne noch bedenkzeit haben bis Montag. WIe formuliere ich sowas per eMail? Hab auch per Mail die Zusage bekommen

...zur Frage

Kann man sich auf eine mündliche Zusage im Vorstellungsgespräch verlassen?

Mich würde es interessieren, was eure Erfahrung ist. Nachdem das Vorstellungsgespräch positiv verlief und eine mündliche Zusage gegeben wird, kann man da von einer sicheren Sache ausgehen oder ist erstmal abzuwarten?

...zur Frage

Nach Zusage eines Vorstellungsgespräch um Bedenkzeit bitten?

Hey Leute! Und zwar folgendes Problem: ich habe Dienstag Abend eine Zusage für mein Pflichtpraktikum bekommen. Jedoch habe ich nächsten Freitag noch ein Vorstellungsgespräch und warte noch von einem weiteren Vorstellungsgespräch eine Rückmeldung. Deshalb weiß ich nicht was ich den einen schreiben bzw antworten soll :( Weil wenn man nach Bedenkzeit bittet, reagieren die meisten danach immer so komisch und nehmen es negativ auf.. Erst zusagen und vllt absagen finde ich assi und will das eigentlich auch nicht. Weiß echt nicht wie ich das schön, neutral mit der Bedenkzeit verpacken und schreiben kann.. Will denen heute eigentlich noch unbedingt antworten:/ Kann mir jemand dabei weiterhelfen ? ._.

...zur Frage

Hat man mit Bewerbungen ohne Bewerbungsfoto einen großen Nachteil?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?