Bewerbung Schnupperpraktikum Amtsgericht

2 Antworten

Bei Bewerbungen kann man sich immer gute Unterstützung von seinem Deutsch-Lehrer holen. Ich hab das zumindest immer gemacht, als ich noch in der Schule war.

Ja da hast du Recht, nur ist heute ja leider Sonntag und wir haben erst wieder am Dienstag Deutsch Unterricht ;) Außerdem würd ich die Bewerbung gerne heute fertig schreiben, damit ich sie morgen dann abschicken kann :) aber trotzdem danke!

0

Bandwurmsatz, der eher verwirrt als informiert und auch noch einen grammatischen Fehler enthält :

Aufgrund der Berufsorientierung am Gymnasium (BOGY), in dessen Rahmen mir als Schülerin ein Praktikum in einem Betrieb meiner Wahl ermöglicht wird, möchte ich mich hiermit für einen Praktikumsplatz vom xxx-xxx bewerben.

Bewirb dich doch einfach, und zwar um einen Praktikumsplatz:

Die Berufsorientierung am Gymnasium (BOGY) macht es mir möglich, ein Praktikum in einem Betrieb meiner Wahl zu absolvieren. Weil mich das Justizwesen besonders interessiert, bewerbe ich mich um eine Praktikumsplatz beim Amtsgericht... für den Zeitraum vom... bis zum...

Gerade weil du dich bei einem Gericht bewirbst, ist korrekte Grammatik das A&O. (man bewirbt sich auf ein Angebot oder bewirbt sich um eine XY-Platz)

Derzeit besuche ich die 10. Klasse des Gymnasium xxx, welches ich im Juni 2016 beenden werde

..., das ich im Juni 2016 abschließen werde (Hinschmeißen oder Abschluss machen sind zwei verschiedene Dinge! Kein Abitur in Sicht?)

Seit meiner Kindheit interessiere ich mich sehr für das Justizwesen... Mit der Klasse mal eine Verhandlung angesehen (Zivilprozess, Strafprozess, oder was?) - na ja.

Ganz schön schwach finde ich. Was interessiert dich daran, warum hältst du das für deine Berufliche Zukunft? So wie du hier schreibst, hast du dich mit dem Thema überhaupt noch nicht befasst. Schwebt dir eine juristische Laufbahn vor, oder willst du in der Verwaltung des Gerichts arbeiten? Dazwischen liegen nämlich Welten! Das eine erfordert ein Studium, das andere ist Verwaltungstätigkeit.

Mach dich mal über die beruflichen Möglichkeiten bei Gerichten schlau:

http://berufenet.arbeitsagentur.de/berufe/simpleSearch.do;jsessionid=0J2cSv7KDs2JM5G11g2fSYv3DDJ5RKfG6nJMq10yPy25Z6bnlTYh!-605427492

positive Rückmeldung

Die einzige positive Rückmeldung kann doch nur eine Zusage sein. Warum schreibst du es dann nicht?

Was möchtest Du wissen?