Bewerbung Einleitungssatz von der Masse abheben?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die NoGos in einem Anschreiben: 

"großem interesse" = natürlich hat man großes Interesse, sonst würde man sich nicht bewerben

rechereche = natürlich recherchiert man sich über die Stelle, den Beruf und der Firma

"hiermit bewerbe ich mich als" = natürlich bewirbt man sich als .. aber das steht bereits im Betreff.. 

-----------------------------

Schreibe nicht irgendwas.. 

Antworte auf die Stellenausschreibung

Nutze die Hilfe der Firmen-Homepage. 

Nutze die enthaltenen Slogans, Zitate und antworte darauf

------------------------

In erster Linie ist ein Anschreiben nur ein Begleitbrief (nach Norm Din5008) für Deine Bewerbungsmappe, das salopp nur sagt:

Hallo hier bin ich, ich will für dich arbeiten, hier schicke ich dir meine Bewerbungsunterlagen"

Nicht mehr und nicht weniger!

Ein Anschreiben ist keine Wiederholung des Lebenslaufs.

Im Anschreiben geht es nicht um Dich, was du alles kannst, tust, machst oder getan hast.

Im Anschreiben geht es nur noch um diese neue Firma und um diesen neuem Job..
Und immer um die gleichen Fragen:

- Warum ausgerechnet in dieser Firma ?
- Warum ausgerechnet dieser Job?
-Warum sollten sie dich einstellen?
- welche Qualifikationen bringst du für diese Firma und diesen Job mit.
- Nenne nur 3 relevante Stärken und begründe sie.

Das heisst

Vergiss irgendwelche verstaubte und stocksteifen Vorlagen aus dem Internet.

Man schreibt immer eine Firma individuell und persönlich an. Auf die Firma eingehen.

Kurz, knapp knackig - auf dem Punkt gebracht...

Ohne unnötige verstaubte Floskeln
Sondern mit deinem Charme und deiner Persönlichkeit und Offenheit

Mache Dich interessant und Neugierig für den Leser.. 

Stellenausschreibung genau lesen, verstehen und deuten.. und genau darauf antworten..

Nutze die Firmen-webseite.

All das enthält wichtige Infos für dein Anschreiben die du nutzen und drauf anschreiben kannst

Ja, die Alternative ist, sofort in Medias Res zu gehen. Beispiel:

"aktuell besuche ich die Abschlussklasse ... und suche nach einem Ausbildungsplatz, bei dem ich mit meinem Interesse für... Einsatz zeigen kann. Der Beruf des ... erscheint mir besonders geeignet, da... "

Ich finde auch, dass nichts langweiliger ist, als vorneweg zwei Sätze zu lesen, die das wiederholen, was ohnehin selbstverständlich ist.

Hi, also ich muss sagen sooo "08/15" ist der Satz garnicht. Ich darf regelmäßig für meinen Chef absagen an Bewerber schicken und sehe dadurch natürlich häufiger mal Bewerbungen. Klar kommt "mit großem Interesse" auch mal vor, aber eben wirklich nur mal.
Viel interessanter ist sowieso der Teil nach der Einleitung. Auf den solltest Du eher dein Augenmerk richten. Warum der Betrieb gerade dich einstellen sollte.
Viel Erfolg beim Bewerben und vielleicht konnte ich dir ja ein wenig helfen :-)

Muss man nach der Anrede in einer Bewerbung mit sehr großem Interesse......... schreiben?

 

Man muss gar nichts. Hier gibt es keine inhaltlichen Vorschriften.

Unabhängig davon sollte man "mit großem Interesse" überhaupt nicht verwenden. Langweiliger geht es kaum.

 kennt ihr zufällig gute alternative die von der Masse abheben?

 

Überlege Dir doch einfach mal etwas kreatives. Eine Einleitung muss individuell sein.

Muss man nach der Anrede in einer Bewerbung mit sehr großem Interesse......... schreiben? Weil ich finde diesen Satz 0815 kennt ihr zufällig gute alternative die von der Masse abheben?

Abheben kannst du dich immer, wenn du die Bewerbung mit deinen besten Argumenten beginnst. Also welche besonderen Kenntnisse, umfangreiche Erfahrungen in was und außergewöhnliche Fähigkeiten kannst du vorweisen? 

Was möchtest Du wissen?