Bewerberrunde für Minijob?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich hab mich für einen Minijob im Lager beworben. Mir wurde der Probetag abgesagt und stattdessen eine Bewerberrunde gegeben. Was wird da gemacht und wieso wird das gemacht für einen Minijob?

Eine Bewerberrunde hat für das Unternehmen den Vorteil, dass viele Bewerber gleichzeitig informiert und kennengelernt werden können. Das ist einfach effizienter.

Es wird das Unternehmen und die Arbeit vorgestellt. Du solltest eine Selbstpräsentation vorbereiten und auch damit rechnen, dass eine Gruppendiskussion oder Gruppenaufgabe stattfindet. Im Bereich Logistik kann mir auch vorstellen, dass Fragebögen ausgefüllt werden müssen (Bspw. warum möchte man diesen Job? Was bringt man dafür mit? usw.) Ggf. gibt es mit geeigneten Kandidaten auch noch Einzelgespräche

Was meinst du mit Selbstpräsentation? Und hättest du da ein paar Tipps? Und danke dir für die tolle antwort :)

0
@carbonized

Na, das man sich als Bewerber etwas vorstellt. Und da kann man sich schon etwas von anderen unterscheiden, und mehr erzählen als: "Ich heiße ... , bin XY Jahre alt, meine Hobbys sind ... , ich will arbeiten...."

Die besten Argumente für die Eignung kann man gut kurz und knackig zusammenfassen, z.B. dass man schon über XY Jahre Berufserfahrung in der Logistik-Branche verfügt, sich mit den Programmen A und B sehr gut auskennt, den Staplerschein oder sonstiges hat usw. Also gleich Argumente nennen und keine Phrasen übers Privatleben dreschen. Das ist schließlich keine Party, sondern eine berufliche Veranstaltung.

0

Danke dir vielmals haha :)

0

Wahrscheinlich weil sich mehr beworben haben als angedacht!

Was wird da dann abgefragt oder bewertet haha

0

Was möchtest Du wissen?