Bewährung auf jugendstrafrecht, Führungszeugnis ist sauber (Eintragung im zentralregister), Bewerbung bei Behörde (hier Bundeswehr) möglich?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Sie werden ausserdem mehrmals gefragt ob sie jemals mit der polizei zu tun hatten oder verurteilt wurden. Ein mal müssen sie es unterschreiben und falls rauskommt, dass sie gelogen haben werden sie auf keinen fall eingestellt und können sogar mit strafrechtlichen konsequenzen rechnen und das würde bei ihrer ausstehenden bewährungszeit wohl mit strafvollzug enden..

Also im gespräch, bei den formalien und im cat test nur wahrheitsgemäss antworten und ob sie die stelle dann kriegen kann ihnen keiner sagen.

Ein Soldat bei der Bundeswehr ist Waffenträger. Und wie alle Waffenträger in Deutschland müssen sie sich einer Zuverlässigkeitsüberprüfung unterziehen. Und da wird das Bundeszentralregister herangezogen. Aus Erfahrung weiß ich, dass eine Bewährungsstrafe nach Jugendstrafrecht ein absolutes KO-Kriterium für eine Einstellung bei Polizei, Zoll und Bundeswehr ist. Bei anderen Behörden dürfte es hingegen tatsächlich nicht bekannt werden..

Die Bundeswehr beantragt noch ein ausführlicheres Führungszeugnis, ob es da drin steht weiß ich aber nicht.

Was möchtest Du wissen?