Bettwäsche zu Hause waschen oder in die Reinigung?

10 Antworten

Es reicht vollkommen, die Bettwäsche daheim bei 60°C zu waschen! Danach hängt man sie auf an der frischen Luft (Trockengestell auf Balkon) UND man bügelt sie, wenn sie nur noch schwach feucht ist. Am besten mit einem Dampfbügeleisen.

Das "Imprägnieren", das ist eine Appretur mit Bügelstärke, mehr nicht. Kann man in der Drogerie kaufen, das Zeug, und direkt vor dem Bügeln auf das Bettzeug sprühen...gibt einen typischen Geruch und die Wäsche ist etwasleichter zu bügeln und verknittert nicht fanz so leicht. Nimmt man üblicherweise nicht für Bettzeugg, sondern für Oberhemden und Blusen!

Und weil man nachts bis zu 3 Liter schwitzt, sollte man die Bezüge wöchentlich (!) wechseln, im Sommer ggf öfter! Kochen (95°C) ist niocht nötig, bei 60°C wirds gründlich sauber und tötet die ev.vorhandenen Milben ab.

Dein Vater scheint einen Geldsch..sser zu haben! Für einen Wächekorb voll Bettwäsche (2 Garnituren plus 2 Laken) zahle ich bei uns um die 15€! Wasche ich das selber und bügle auch selber, habe ich 15€ gespart.

Mach deinem Vater mal die Rechnung auf, dass seine Denkweise locker 50-60€ im Monat kosten kann. Davon leben wir (3 Personen) fast ne Woche, lebensmitteltechnisch gesehen (Grundnahrungsmittel kauf ich separat monatlich im Vorrat).

Aufs Jahr gerechnet: 52x15€=780€...davon können wir zu dritt einen netten Tag zB in einem Freizeitpark verbringen, so richtig luxuriös mit allem dran und drin!

Natürlich, das macht doch jeder!

Dran denken, die Bezüge alle zuzumachen, damit sich nicht alles ineinanderknäult. Moderne Bettwäsche ist relativ bügelfrei, wenn man die nach dem Trocknen ordentlich zusammenlegt, ist die auch glatt.

Vielleicht kennt Dein Vater das noch von seiner Mutter, früher hat man die (meist Leinen o.ä.)-Bettwäsche zumindest zum "Heißmangeln" gebracht.

Ich würde niemals auf die Idee kommen, meine Bettwäsche in die Reinigung zu bringen.

Ab in die Waschmaschine damit. Bei gutem Wetter dann zum Trocknen raus hängen. Dann fühlt sie sich auch herrlich frühlingsfrisch an. Ansonsten drinnen aufhängen oder in den Trockner packen.


Ich kenne das noch aus uralter Vorzeit von Erzählungen meiner Oma, dass die Bettwäsche zum "mangeln" in die Wäscherei gebracht wurde. Seit Erfindung der modernen Waschmaschine ist dies m.E. reiner Unsinn. Ich wasche alle unser Bettwäschen selber und hatte noch nie Probleme. Womit auch? Sauber ist sauber.

Das sogenannte Mangeln...das sind zwei erhitzte Walzen gewesen, durch die die gefaltete Bettwäsche durchgeschoben wurde....eine frühe Version des Bügelautomaten!

0

Hallo crvis

Kenne keinen Haushalt der die Wäsche in die Reinigung gibt, das machen Gewerbebetriebe.

und in der Reinigung würde sie richtig gewaschen,

Mit scharfen Mitteln wegen der kürzeren Waschzeit, darum ist dann auch der Verschleiß der Bettwäsche größer

Gruß HobbyTfz

Woher ich das weiß:Beruf – War 37 Jahre lang Servicetechniker für Weißwaren-Geräte

Was möchtest Du wissen?