Betrunken Fahrrad gefahren, kann ich keine Führerschein mehr machen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Auf dem Fahrrad wird ab 1,6 Promille eine MPU fällig. Beim Nichtbestehen ist der Auto-Führerschein weg. Mit Unfallbeteiligung oder Ausfallerscheinungen wird es ab 0,3 Promille teuer, den Führerschein verliert man im Normalfall als Ersttäter erst ab 1,6 Promille nach nicht bestandener MPU.

du solltest erstmal überlegen, ob du überhaupt tauglich für ein Führerschein bist. wenn du schon besoffen mit dem Fahrrad fährt. ich würde jetzt an deiner stelle ganz scharf nachdenken

Wenn keine Blutprobe angeordnet wurde, dürfte da nix mehr nachkommen. Wenn das straf- oder verkehrsrechtlich relevant ist, wird normalerweise ab 1,1 Promille eine Blutprobe gemacht. Auf dem Fahrrad wirds aber erst ab 1,6 Promille interessant was MPU usw betrifft. Haben die Dich denn weiter fahren lassen? Wenn ja, kanns so schlimm nicht gewesen sein...

Achso: Kleiner gleich 1,59 Promille hast Du auf dem Fahrrad überhaupt keine Konsequenzen zu befürchten.

8oooo8 03.09.2013, 10:58

Blutprobe wurde nicht angeordnet, ich habe aber ins Röhchen gepustet und dabei kamen genau 1,6 raus. Nein sie haben mich nicht weiterfahren lassen, ich musste mit aufs Revier und ich habe Radfahrverbot bekommen.

Wie es mit dem Führerschein aussieht weiß ich leider nicht und hoffe sehr, dass ich ihn trotzdem machen kann

0
allesmurks 03.09.2013, 13:39
@8oooo8

Wenn das Probleme mit der Führerscheinstelle gibt, würde ich zum Anwalt gehen. Ich meine, dass in dem Promillebereich nur eine Blutprobe gerichtsfest ist. Ansonsten ist es ja dann auch echt haarscharf an der Grenze zur absoluten Fahruntüchtigkeit. Vielleicht lässt da jemand Gnade walten. Wenn Du tatsächlich ein dauerhaftes Radfahrverbot bekommen hast (so was gibt es auch), kommst Du da nur durch MPU wieder raus und auch nur mit bestandener MPU einen Führerschein.

0

Das kommt auf den konkreten Einzelfall an. Was genau wurde Dir vorgeworfen? Wurde eine Blutprobe angeordnet? Oder wurdest Du nur mündlich gebeten, Dein Rad nach Hause zu schieben?

8oooo8 02.09.2013, 14:55

Ich weiß nicht was mir vorgeworfen wird, ich hab nur ins röhrchen gepustet, blutprobe wurde nicht bei mir gemacht

0

Wer betrunken im öffentlichen Verkehr ein Fahrzeug führt, wird entsprechend bestraft.

Die Anordnung einer MPU vor der Erlangung einer Fahrerlaubnis ist die Regel.

8oooo8 02.09.2013, 14:53

ok danke für die schnelle antwort, aber der führerschein wird mir nicht verboten oder?

0

Was möchtest Du wissen?