betrügt mich meine leihfirma?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das schlimmste im Bereich Löhne sind die aus der Arbeitnehmerüberlassung. Es bleibt Dir nichts anderes über als jeden Monat Taggenau die Stunden zu notieren und bei Schicht, Sonntags und Feiertags auch noch mit den Zeiten.

Deine Stunden können nicht stimmen. Das werden die wohl nie. Wer die Zulassung für Arbeitnehmerüberlassung beantragt sucht sich einen Tarifvertrag aus der Branche aus. Nach dem er sich richten will. Da werden verschiedene Dinge dann von einigen kaum nachvollziehbar verrechnet.

Ein Teil Deiner Stunden muss zwingend auf das Arbeitszeitkonto gebucht werden. Eigentlich um Zeiten abzudecken, in denen sie keinen Platz für Dich haben. Die Ansparung muss aber mit dem jeweils korrekten Lohn vorgenommen werden. Der kann sich alle paar Wochen erhöhen.

Außerdem darf kein Lohn für einen sechs Wochenzeitraum gerechnet werden. Das werden Deine Stunden für August gewesen sein.

Im letzten Jahr haben noch die Landesarbeitsämter die AÜ-Betriebe kontrolliert. Das ist jetzt beim Zoll gelandet. Ob die Dir eine Auskunft geben können oder dürfen, wie hätte gerechnet werden müssen kannst Du nur auf einen Versuch ankommen lassen.

Nimm alle Unterlagen mit. Es gibt auch Infomaterial was Dir mit dem Vertrag ausgehändigt werden sollte. Kriegen musst Du die aber auf alle Fälle, vor Arbeitsaufnahme.

Ich habe gerade mal Deine Lohnwerte eingegeben. Bis auf das Alter, da kann es wegen Kinderlos zu Änderungen kommen. Ich komme da auf 1.412,17 Euro netto. Das ist wie bei Dir auch ohne Schichtzulagen gerechnet. Also nur Grundlohn mal der Stundenzahl.

Hast Du tatsächlich mit August 29 Tage von 31 gearbeitet? Das ist ja unverantwortlich. Deshalb ist das wahrscheinlich auch verboten.

Was ich bei diesen Unterhaltungen nicht verstehen kann: Keiner von Euch ist in der Gewerkschaft. Es wird gekündigt weil man es nicht versteht. Weil man es nicht versteht wird sofort gesagt - Betrug. Unfähigkeit ist bei allem was ich in der Branche beobachtet habe wahrscheinlicher. Totale Überforderung.

Und wenn schon einige Betrug schreien: Wieso geht man dann nicht vor das Arbeitsgericht? Also für mich alles schleierhaft. Ebenso, dass Du 29 Tage arbeitest. Das macht niemand lange mit, ich kann Dir ein Lied davon singen. Dabei gehöre ich zu denen, die das viele Jahre als Angestellte gemacht haben und jetzt in der Selbständigkeit. Was willst Du dann machen? Dann hängst Du voll auf Hartz4. Ich will Dir da nichts einreden oder schlimm reden. Denke mal für Dich drüber nach.

Hoffentlich ein paar Tipps. Und viel Erfolg für die Zukunft.

Mego16 20.09.2013, 14:47

also angefangen habe ich am 29.07 bis 01.09 gearbeitet habe ich aber nur 29 tage = 1054,17€ (NETTO)

0

Es ist ungewöhnlich,dass du deinen Lohn für sechs Wochen ausbezahlt bekommst. In der Regel wird der Lohn jeweils rückwirkend für vier Wochen ausbezahlt.

Kann es sein,dass da der vermeintliche Fehler liegt,und der Lohn tatsächlich für vier Wochen war?

Für welchen Zeitraum die Abrechnung gilt,kannst du aus der schriftlichen Lohnabrechnung ersehen.

Hallo Mego!

Ich weiß nicht recht, ob Ihnen das bewusst ist; Sie erschlagen die Berater hier mit Zahlen eines Arbeitsverhältnisses, das sie nicht kennen. Die Experten hier machen das alle unentgeltlich und auch ich muss sagen, in dem Durcheinander blicke ich nicht durch. Sie müssten das schon etwas strukturierter aufzeigen.

Das alles, was Sie hier an Zahlen nennen, würde etliche Stunden dauern, um das auseinander zu dividieren; was, wann, wo, wie viel, an wen? So geht das nicht.

Auch wenn ich für Leihfirmen nicht viel übrig habe, aber hier kann ich verstehen, dass die auch nach 2 Std. nicht weiter wussten; mal vorausgesetzt, die hatten nach Ihrem Anruf nichts Wichtigeres zu tun, als sich um Ihre Begehrlichkeiten zu kümmern.

Ja. Sie sollten Ihre Steuerberater involvieren.

Gruß Navvie

oder geh ins Landratsamt dort gibts eine Stelle die Arbbeitnehmerrechte überprüfen.

kann denn von euch jemand alles ausrechnen mit nachtzuschlägen? ich schreibs mal einfach hin vielleicht kann es ja einer von euch

Woche: 22.07 - 28.07

Fr. 14:00 uhr - 22:00 uhr

Sa. 22:00 uhr - 6:00 uhr

So. 22:00 uhr - 6:00 uhr

Woche: 29.07-04.08

Mi: 6:00 Uhr - 14:00 Uhr

Do: 6:00 uhr - 14:00 uhr

Fr: 14:00 uhr - 22:00 uhr

Sa: 14:00 uhr - 22:00 uhr

So 14:00 uhr - 22:00 uhr

Woche: 05.08 - 11.08

Mo: 22:00 uhr - 6:00 uhr

Di: 22:00 uhr - 6:00 uhr

So: 6:00 uhr - 14:00 uhr

Woche: 12.08 - 18.08

Mo: 14:00 uhr - 22:00 uhr

Di. 14:00 uhr - 22:00 uhr

Mi. 22:00 uhr - 6:00 uhr

Do. 22:00 uhr - 6:00 uhr

Fr. 22:00 uhr - 6:00 uhr

Sa. 22:00 uhr - 6:00 uhr

Woche: 19.08 - 25.08

Mo. 6:00 uhr - 14:00 uhr

Di. 6:00 uhr - 14:00 uhr

Mi. 14:00 uhr - 22:00 uhr

Do, 14:00 uhr - 22:00 uhr

Fr. 22:00 uhr - 6:00 uhr

Sa. 22:00 uhr - 6:00 uhr

So. 22:00 uhr - 6:00 uhr

Woche: 26.08 - 01.09

Mi: 6:00 uhr - 14:00 uhr

Do: 6:00 uhr - 14:00 uhr

Fr. 14:00 uhr - 22:00 uhr

Sa. 14:00uhr - 22:00 uhr

So. 14:00 uhr - 22:00 uhr

Mego16 20.09.2013, 15:24

Nachtarbeit 25%

Sonntagsarbeit 50%

Feiertagsarbeit 100%

0

Ja,aber der Steuerberater will auch Geld von Dir.

Felixie1 19.09.2013, 23:56

Geh dann lieber zur Lohnsteuerhilfe.Da brauchst du nix bezahlen.

0

frag beim Finanzamt was es davon hält, es gibt sowas wie eine Steuerfahndung...

Was möchtest Du wissen?