Betreutes Wohnen wegen Autismus?

4 Antworten

Hast Du Dir die Einrichtung schon einmal angesehen und mit den Leuten dort gesprochen?
Je nach Art und Schweregrad der Behinderung werden oft auch individuelle Regelungen getroffen. Das kann von haus zu Haus unterschiedlich sein. Wer ist denn der Träger?

Laut Deinen anderen Fragen, scheint Dich das Thema ja zu beschäftigen. Am besten sprichst Du mit Deinen Eltern/Deinem Betreuer oder ähnlichen Personen über Deine Sorgen. Betreutes Wohnen ist kein "wegesperrt sein". Sieh es Dir an, sprich mit den Leuten. Nicht jedes Haus hat sofort Plätze frei oder nimmt Dich sofort auf. Die Chemie muss auch passen.

Ja ich habe Angst dort zu sehr entrechtet zu werden. Z.b. nicht mal alleine rausgehen dürfen. Das ich nicht schwerst geistig Behindert bin sollte klar sein.

0
@Zarontog44

Das wird nicht passieren.
Betreutes Wohnen ist, ganz allgemein gesprochen, darauf ausgelegt, dass die Bewohner ein möglichst selbstständiges Leben führen können. Viele müssen diese Selbstständigkeit erst (neu) lernen.

1
@Jekanadar

Klar jetzt wegen Coronavirus darf man eh nicht einfach so raus. Ich meine aber im Normalfall.

0
@Zarontog44

Auch im Normalfall wirst Du angeleitet ein eigenständiges Leben führen zu können. Du wirst weder weg gesperrt noch festgehalten. Du bekommst einen festen Tagesablauf und kannst anhand dessen, deinen Tag darum herum planen.

Ziel ist es, dass der Bewohner ohne Betreuung leben kann. Algarion90 hat das schon gut erklärt.

0
@Jekanadar

Keine Ahnung warum ich denke das es ein Gefängnis ist. Vermutlich weil früher Heime so waren.

0
@Zarontog44

Dann solltest Du Dich von dieser Vorstellung verabschieden.
Klar, momentan herrscht hier eh der Ausnahmezustand, aber wenn sich die Chance gibt, sieh Dir das Haus an. Sprich mit den Leuten. Das ist alles halb so wild.

1
@Jekanadar

Ja ich habe allerdings schon weniger Angst. Vermutlich ist es fast wie normales Wohnen halt mit Betreuung.

1

Ziel des betreuten Wohnens ist die Leute so weit zu fördern, dass sie im Idealfall irgendwann ins Ambulant betreute Wohnen wechseln kann oder sogar selbstständig wohnen kann.

Ja effektiv ist es der Job der Betreuer dort sich selber überflüssig zu machen.
In was genau du unterstützt wirst und wie die Betreuung aussieht hängt davon ob in was du Hilfe brauchst und wie das Wohnen organisiert ist. Normalerweise sollte sich am Anfang wer mit dir hinsetzen und einen Plan machen. Aber nur wegen authistischen Zügen kommt man normalerweise nich ins WbH, dafür musst du schon irgendwie massiv eingeschränkt sein.
Aber mach dir mal keinen Kopf, unseren Klienten gefällt es sehr gut in ihrer WG.

Hat man dort Rechte? Oder darf man nicht mal alleine mit Begleitung raus? Ich soll dort hin weil das die Standardprozedur der Psychiatrie bei Wohnungslosen ist.

0
@Zarontog44

Solange du nicht auf eine geschlossene Station kommst, ist das kein Knast! Natürlich hast du Rechte!
Ob du alleine raus darfst hängt davon ab ob du "verkehrssicher" bist, ich geh einfach mal davon aus, dass du nicht einfah so vor Autos rennst ohne zu gucken^^

0
@Aglarion90

Nein natürlich renne ich nicht einfach so vor Autos. Soziale Kontakte sind sicher auch erlaubt ausserhalb, oder?

0
@Zarontog44

Ich sags nochmal, betreutes Wohnen ist kein Knast. Stell es dir eher als eine WG oder wie ein Wohnheim vor.

0
@Aglarion90

Eher WG dort wo ich hingehen sind nicht sehr viele Leute im Gebäude.

0

um dir einfachmal die angst zu nehmen..."betreutes wohnen" bedeutet lediglich, dass du in dieser einrichtung qualifiziertes personal zur seite hast. sie sind lediglich ansprechpartner und leisten hilfe, wenn benötigt. ansonsten hast du dein eigenes reich und je nach einrichtung, gemeinsames essen....mit all den üblichen pflichten, die man auch sonst hätte.es gibt natürlich gewisse regeln, was das ein und ausgehen betrifft...auch besuche etc. aber im betreuten wohnen ist man nicht entmündigt oder ähnliches!

Selbstverständlich gibt es Regeln.

0

Also ich musste es nicht

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Ich bin Asperger-Autist mit Epilepsie und Legasthenie

Was möchtest Du wissen?