Betreutes wohnen / jugendamt wg?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Jede Wohngruppe ist anders. Bevor du von Zuhause ausziehst wirst du erstmal dir die Wohngruppe angucken müssen und dann entscheiden. Die Betreuer def Wg werden ebenso entscheiden müssen ob du dazu passen würdest. Wenn es nicht klappt kannst dir eine  neue WG angucken. Doch man muss bedenken dass nicht jede WG einen freien Platz zur Verfügung hat, und die Möglichkeit besteht, warten zu müssen ( entweder Zuhause oder ION ) 

Zu der Frage der Mitbewohnern.... alle sind anders! Als ich in ne Wohngruppe kam waren alle ok und ich mochte sie, doch mit der Zeit sind alle ausgezogen und die neuen waren richtig behindert, muss ich leider sagen. Man muss zwar bedenken dass fast jeder was erlebt hat.  Manche Jungs sind kriminell. Manche Mädchen psyhisch krank. Die meisten sind eher asi und haben nicht viel im Kopf. Für eine inteligente Person wird es schwierig sich zu intgrieren.

Zu den Betreuern,

Sie sind genauso unterschiedlich! 

Ich habe 4 Betreuern, 2 Frauen, 2 Männern. Manche sind nett und man kann sich gut mit denen unterhalten. Mit manchen kommt man gar nicht aus! 

Was Freiheit betrifft is ebenso unterschiedlich. Mit 16 darf man bis 00:30 am WE draussen bleiben. Unter der Woche bis 21:30.

also Jugendschutzgesetze werde eingehalten, man kriegt um die 50 € Taschengeld. Dann kommt noch Kleidergeld und sonstiges dazu...

Wie es mit Freiheiten aussieht..kann man nicht wirklich sagen, da es vor der entsprechenden Wohngruppe abhängt. Ich würde dir raten, dir eine Wohngruppe anzugucken. Wenn dir etwas nicht passt, kannst ja immer noch zu deinem Opa ziehen. Er würde sich bstm über Gesellschaft freuen!

Manche machen auch Probetage in der Wohngruppe. Kannst ja probieren ;) ich hoffe alles wird gut bei dir!!  ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo also im Betreuten wohnen wohnst du in einer wohnung oder in einem haus mit ca. 5 anderen und zwei Betreuern... Es kommt immer darauf an wie dein verhalten ist! Wenn du sch***se drauf bist kommst du in ne gruppe in der du nur ein bisschen rausdarfst... Wenn du gut mitmachst und keinen ärger machst darfst du auch mal was mit freunden machen... Du bekommst dort taschengeld und ansonsten hast du aber nicht besonders viele freiheiten... Du hast ein eigenes zimmer musst aber immer pünktlich zum essen usw. Da sein... Ausserdem kannst du nur in betreutes wohnen wenn das jugenamt schon vorher mit deinen eltern redet und du geschlagen oder sonstiges wirst da da sonst nicht besonders viel passiert... Hoffe konnte dir helfen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von alederboss
26.08.2015, 00:23

konntest du, danke :)

0

Betreutes Wohnen setzt voraus, daß Du schon längere Zeit auffällig bist, zuhause geschlagen oder stark vernachlässgst wird. Da die Plätze begrenzt sind, kann es lange dauern. Deine Eltern werden vom Jugensmat besucht usw. Bleib daheim, mit 18 kannst Du weg, wohin Du willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn das Zuhause einen schlechten Einfluss auf dich hat und du dich dort nicht gut fühlst... kannst du auch in ne wg kommen. Gewalt oder so ist nicht wirklich nötig um von Zuhause wegzukommen. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von alederboss
26.08.2015, 00:51

um von zu hause weg zu kommen gibt es bei mir leider viele gründe und gewalt eingeschlossen ...

0

Was möchtest Du wissen?