Betreten eines gemieteten Grundstücks

7 Antworten

Also, werfe einen Blick in die mietvertraglichen Vereinbarungen, was genau angemietet wurde und was lediglich zur Nutzung überlassen wurde und was der anderen Mieterin gehört. Ich kann mir nicht vorstellen, daß in einem Mehrfamilienhaus das alleinige Nutzungsrecht vermietet wurde. Wie soll dann die andere Mieterin in ihre Bude kommen? Für mich ist für das Hausrecht außerhalb des Mietgegenstandes der Hauseigentümer zuständig.

Das kommt darauf an, die Nutzung des Gartens in Ihrem Mietvertrag verankert ist oder nicht.Also ob Sie den Garten gemietet haben oder nicht. Wenn ja, haben Sie selbstverständlich das Hausrecht über das gemietete Gartenstück. Wenn der Nachbar dann diesen Garten betritt, ist es genau so, als würde er Ihre Wohnung betreten. Das können Sie ihm verbieten, gegebenenfalls über eine gerichtliche Unterlassungsverfügung

naja kommt drauf an, wenn das ein stück rasen vorm haus ist und damit eine "abkürzung" darstellt nehm ich an wird keiner was sagen. wenn er allerdings in einem richtigen garten herumläuft würd ih das auf jeden fall dem vermieter sagen und natürlich darf er nicht einfach auf ein fremdes gründstück gehen ohne erlaubnis.

Was möchtest Du wissen?