Besuch in Ferienwohnung

4 Antworten

Natürlich darfst Du Besuch empfangen. Du hast das Objekt gemietet und zahlst dafür.

Anders sähe es aus, wenn der Besuch in der FEWO übernachtet......

Solange niemand übernachtet, kann es auch nicht verboten sein.

Du kannst tagsüber soviel leute empfangen, wie Du möchtest. Bleiben diese aber über

Nacht, muss man es dem Vermieter melden. Das ist nämlich nicht erlaubt.

Gegen gemeinsam Fernsehen oder ähnliches, ist nichts einzuwenden.

Ferienwohnung ohne Übergabeprotokoll: wie absichern beim Abreisen, dass alles ok ist?

Ferienwohnung in einem Dorf in Deutschland gemietet (musste spontan sein, daher habe ich das erst beste genommen). Vermietung von Privatperson über ein großes Portal. Vermieter lebt im Haus sägt ab früh Morgens im Garten sein Holz (direkt vor meinem Fenster immer mit Blick in die Ferienwohnung) versucht auf jedem Weg Geld zu sparen (Heizung abgeschaltet, angegebenen Parameter wie z.B. bestimmte Gegenstände wären vorhanden, sind es aber letztlich nicht, da angeblich kaputt, Internet funktioniert nicht, etc. Angaben in Beschreibung sind nicht korrekt). Jetzt existiert kein Übergabeprotokoll und ich habe Bedenken, wenn ich mich bei Portal beschweren sollte (über fehlende Kaffeemaschine, etc.) dann wird er auch irgendwas versuchen dagegen zu halten. Wie kann ich mich absichern, dass ich die Wohnung auch wieder im gleichen Zustand wie ich sie vorgefunden hatte verlassen habe?

...zur Frage

Hausfriedensbruch Ferienwohnung?

Hallo zusammen,

wir haben über Silvester für eine Woche eine Ferienwohnung als Einliegerwohnung in einem großen Haus, in dem der Vermieter mit wohnte, im Sauerland gebucht.

Mein Sohn (14) hatte am ersten Tag keine Lust, etwas mit uns zu unternehmen und verblieb in der Wohnung. Plötzlich ging wohl die Haustür auf und jemand rief"Hallo", mein Sohn grüßte zurück und niemand sprach uns später auf etwas ein, warum man in unserer Wohnung war. (Schlüssel hat nur noch der Eigentümer) Dies brachte uns darauf, dass man sich -aus welchem Motiv auch immer- Zugang zu unserer Wohnung in unserer Abwesenheit verschafft hat.

Also wandten wir den "Zetteltrick" an, mit dem man mittels eines eingeklemmten Zettels oben an der Tür sehen kann, ob jemand in der Wohnung war und siehe da, der Zettel lag unten an unseren Schuhen an den jeweiligen nächsten zwei Tagen. Ein Gespräch mit den Vermietern haben wir verworfen, da er es ´sicher bestreiten würde und es auch keine Notsituation gab für einen "Besuch."

Wir verließen die Unterkunft früher und machten eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch bei der hiesigen Polizei. (passieren wird wahrscheinlich nichts) Ich schickte der Vermieterin eine Email mit Kopie der Anzeige und dem Hinweis darauf. Jetzt flattert uns dreisterweise eine Nebenkostenabrechnung herein, was kann man tun?? Es kann doch nicht sein, dass solche Leute Unterkünfte vermieten dürfen? Über eine Plattform wurde nicht gebucht und bei Rezensionen muß man ja anscheinend auch ganz vorsichtig sein....

...zur Frage

Mieter kündigen, um aus der normalen Mietwohnung eine Ferienwohnung zu machen?

Mich interessiert die Rechtslage bei der Verwertungskündigung.

Ein berechtigtes Interesse des Vermieters an der Beendigung des Mietverhältnisses liegt insbesondere vor, wenn:

"der Vermieter durch die Fortsetzung des Mietverhältnisses an einer angemessenen wirtschaftlichen Verwertung des Grundstücks gehindert und dadurch erhebliche Nachteile erleiden würde; die Möglichkeit, durch eine anderweitige Vermietung als Wohnraum eine höhere Miete zu erzielen, bleibt außer Betracht; der Vermieter kann sich auch nicht darauf berufen, dass er die Mieträume im Zusammenhang mit einer beabsichtigten oder nach Überlassung an den Mieter erfolgten Begründung von Wohnungseigentum veräußern will."

Kann ich den Mieter kündigen, um aus der normalen Mietwohnung eine Ferienwohnung zu machen?

Danke für die Antworten!

...zur Frage

Muss ich jede Person in einer WG dulden?

Wenn ich mit einer anderen Person eine Wohnung gemeinsam gemietet habe, und die Miete ausschließlich von meinem Bankkonto abgebucht wird, muss ich dann den Besuch einer bestimmten Person dulden, oder kann ich den Besuch dieser Person verweigern, und Hausrecht gelten machen, dass ich diese Person nicht in meiner Wohnung wünsche? P.S.: Es gibt keine persönliche Zimmerabsprache.

...zur Frage

Tochter (9) möchte nicht mehr zum Vater.Was soll ich tun?

Hallo,meine Tochter möchte nicht mehr zu ihrem Vater.Seit der Schwangerschaft leben wir getrennt.Mit meinem jetzigen Partner bin ich zusammen seitdem meine Tochter 3Monate alt ist.Seit ca. 1Jahr sind wir verheiratet und sie sagt seitdem von alleine zu ihm Papa.Der Kindesvater holt unsere Tochter alle 2Wochen,jedoch unregelmäßig.Zusätzlich holt er sie nicht,während den Ferien nicht und im Urlaub auch nicht.Telefonate finden auch nicht statt.Sie fragt auch nicht nach ihm.Schon öfters hatte ich das Problem,dass unsere Tochter nicht zu ihm wollte.Ich redete ihr dann den Besuch schön,sagte,dass ihr Papa sonst traurig sei und gab ihr Spiele,Spielzeug etc. mit.Dann ging sie zumindestens mit.Wenn er unsere Tochter abholt ist der Empfang sehr lieblos.Er steht im Flur und beugt sich nicht zu ihr runter noch redet er mit ihr und wenn sie losgehen,geht sie wie ein alter Hund hinter ihm her.Der Umgang ist von 9-19Uhr geregelt.Er kommt aber erst immer um 10Uhr.Das hat er alleine festgelegt.Manchmal bringt er sie auch früher wieder wenn er noch was vor hat.Naja zumindestens möchte meine Tochter jetzt nicht mehr hin.Auf Nachfrage meinerseits warum nicht,sagt sie,dass sie dort kein Spielzeug hat und sie meistens drinne sitzen und sie Tv guckt (StarWars ... ).Nun habe ich ihm das beim letzten Mal so geschildert das unsere Tochter momentan nicht mehr zu ihm möchte und ein Gespräch angeboten.Dieses wollte er jedoch nicht bei uns zu Hause.Seine Aussage war,dass er nicht nur der Doofe ist, der zahlt.Nun kam er dieses Wochenende nicht und die Unterhaltszahlung hat er auch eingestellt (aber mir geht's jetzt nicht ums Geld). Wie soll ich darauf reagieren dass sie nicht zu ihrem Vater möchte?Ich bitte um Tipps und Erfahrungen ... Ich möchte nichts falsch machen,aber habe es langsam satt ihr alles schön zu reden und von ihm kommt aber nichts.Wenn er sich wenigstens regelmäßig kümmern würde und der Bezug zu ihr fester sein würde ... Ich beneide Mütter und Kinder wo sich der Vater um das gemeinsame Kind kümmert und alles gibt.Ich würde den Kontakt nie verhindern wollen.Ich danke für eure Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?