Bestimmt der Grundstein der Nachbarn über das eigene Grundstück?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Einige falsche Antworten ...

Tatsache ist, dass – egal, wie hoch die Hecke sein darf – der Nachbar nicht das Recht hat, selber zur Schere zu greifen. Er darf allerdings eine ensprechende Kürzung verlangen.

Danke für's Sternchen :-)

0

Ich verstehe gar nicht, was ein Grundstein mit einer Hecke zu tun haben sollte. Oder habt ihr das falsch verstanden?

Wenn euch die Hecke gehört, dann darf die Nachbarin die Hecke nicht schneiden. Meines Wissens gibt es aber Kommunen, in denen Hecken zwischen den Grundstücken nur eine bestimmte Höhe haben dürfen. Erkundigt euch bei der zuständigen Baubehörde. An diese Vorschriften (wenn es sie tatsächlich bei euch gibt) müßt ihr euch natürlich halten.

Nichtsdestotrotz kann eure Nachbarin nicht willkürlich nach ihrem Geschmack eure Hecke schneiden. Über euer Eigentum bestimmt ihr selbst und nicht die Nachbarin.

Nach dem Nachbarrecht, welches in unserem Bundesland gilt (Baden-Württemberg), darf eine Hecke, die nicht mehr als 0,5 m von der Grenzlinie wegsteht, nicht höher als 1,80 m werden.

Wenn eine Hecke von der Grenze in einer Entfernung 0,5 m plus x wegsteht, dann darf die Hecke 1,80 m plus x hoch werden.

Vielleicht beruft sich deine Nachbarin auf solche Regelungen. Erkundige dich mal in euerm Rathaus, welches Nachbarrecht bei euch gilt.

Wenn die Hecke auf euerm Grundstück steht, dann darf sie euch auffordern (und kann das auch rechtlich einfordern), daß ihr die Hecke auf die vorgeschriebene Höhe zurückschneidet. Daß sie aber ohne euer Einverständnis selber Hand anlegen darf, kann eigentlich nicht sein.

Bitte vollständig lesen.

§ 910 BGB

Überhang


(1) Der Eigentümer eines Grundstücks kann Wurzeln eines Baumes oder eines Strauches, die von einem Nachbargrundstück eingedrungen sind,abschneiden und behalten. Das Gleiche gilt von herüberragenden Zweigen, wenn der Eigentümer dem Besitzer des Nachbargrundstücks eine angemessene Frist zur Beseitigung bestimmt hat und die Beseitigung nichtinnerhalb der Frist erfolgt.

(2) Dem Eigentümer steht dieses Recht nicht zu, wenn die Wurzeln oder
die Zweige die Benutzung des Grundstücks nicht beeinträchtigen.






Wächst die Hecke in Richtung der Nachbarn? Also quasi über die "Grenze", dann denke ich schon, dass die das Recht hat es zu Beschnippeln. 

Nein, die Hecke wächst nach oben

0
@Pandafromjapan

Also wenn man quasi von der Vogelperspektive auf den Grenzstein guckt, würde man den sehen. Dann denke ich nicht, dass die Nachbarin über den Zaun (oder was auch immer da ist) an eure Pflanzen ran darf...

0

Auf welchem Grund steht  die Hecke?  Auf eurem Grund oder auf dem NachbarGrund?  

Nicht ein Grundstein, sondern ein Grenzstein gibt Auskunft darüber, wo eine Grenze verläuft.

Ist mir grade auch aufgefallen X3 habe das richtige Wort vergessen. Hab deswegen auch nochmal die Frage neu gestellt

0

Naja, wenn die Hecke auf eurer Seite des Grundstücks verläuft ist das eure Sache, höchstens, wenn sie über die Grenze auf ihre Seite rüberschaut, das dürfte sie abschneiden.

Ka obs bei euch in der Region da ne Sonderregelung gibt, im Zweifel mal beim Grundbuchamt vorbeischaun^^

Sie wächst nach oben

0
@Pandafromjapan

Jagut, ich meinte jetzt speziell das in die breite-wachsen^^

Aber ansonsten wird die gute Frau wohl einfach nur sich eine Geschichte ausgedacht haben um eure Hecke zu stutzen^^ Zur Not (wie schon erwähnt) Grundbuchamt besuchen und ihr auf die Art unwiederlegbar ihre Behauptung zu wiederlegen^^

0

Was möchtest Du wissen?