bester Freund vom Kind (8) zieht weg- Kind ist traurig

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ermöglichst den Kindern, sich in den Ferien zu sehen. Macht es möglich, dass sie in der Schulzeit miteinander telefonieren können. Der Kontakt wird nicht merh so eng sein wie jetzt, aber er ist auch nicht ganz abgeschnitten. Mit der Zeit werden die beiden sich innerlich vielleicht voneinander entfernen, aber so lange solltet ihr Erwachsenen helfen, dass diese Freundschaft eine Chance hat zu überleben.

olya76 28.06.2013, 20:31

danke, so werden wir auch tun.

0

Hallo Olga, also mir ist das als Kind auch passiert aber da war ich diejenige die wegzog. Mein bester Freund damals und seine Mutter haben mir zum Abschied ein selbstgebasteltes kleines Büchlein geschenkt mit getrockneten Blumen drin, einem netten Spruch usw.

Dieses Büchlein habe ich immernoch und denke gerne an die Zeit zurück.
Blöd ist nur, dass da weder Foto, Telefonnummer noch Adresse drauf sind und ich den Kontakt dann verloren habe. Vielleicht könnt ihr das noch ergänzen wenn ihr euch entscheidet etwas mitzugeben ;-)

Klar war ich erstmal traurig aber als Kind schließt man soo schnell neue Freundschaften und ist generell aufgeschlossen für Ablenkungen aller Art.

Die Traurigkeit geht vorrüber, versuche die erste Zeit für deinen Sohn da zu sein. Viele Grüße



Hallo, das ist natürlich sehr traurig und da kann man nur Empathie und die eigene Trauer mit dem Kind teilen. Aber es ist auch positiv zu sehen. So lernen Kinder: Einen Verlust hinzunehmen. Ich bin vom Fach. Es gehört zum Leben. Auch, wenn man die Kids vielmals schützen will: Das Leben ist kein Ponyhof und Kinder müssen damit leben, dass sich Dinge ändern. Wenn er andere Feunde oder Bekannte hat ist doch gut. Dein Kind lernt einfach mit Verlustängsten umzugehen. Insofern ist das rein faktisch positiv zu sehen, seelisch leider erst einmal schlimm. Er zeigt es nicht? Hier würde ich ihn al Muttler altersbedingt ansprechen mit den Worten: Ich vermisse den "X" auch und es tut mir leid für dich. Evtl. kann man z. B. in den Ferien den Kontakt hatlen, indem man sich gegenseitig besucht! Alles Gute Shoshin

olya76 28.06.2013, 20:37

natürlich habe ich schon angesprochen, er sagt, er hat jetz X, der sein Freuns ist und Y, der auch sein zweitbester Freund ist. Aber ich seh ihm doch an!

0

Das ist echt traurig. Ich denke das wird bei jedem Kind anders sein. Meine Nichte war damals 7 oder 8 Jahre alt als sie von ihrer besten Freundin und Freunden weg zog. Sie fand schnell neue Freunde und war nicht lange traurig. Aber da dein Sohn ja in dieser Umgebung bleibt kann es anders sein. Ich würde ihn ablenken auch mit ihm darüber sprechen etc dann wird das schon. Alles Gute

olya76 28.06.2013, 20:30

danke für deine antwort

0

Dein Mann hat Recht, so sehe ich das auch. Am Anfang wird er vielleicht öfter über seinen Freund sprechen oder ihn anrufen wollen, dann lass ihn machen - das legt sich aber ziemlich schnell.

Ohjeee... ich kann dir jetzt leider keinen Rat geben, da ich mich zu wenig mit dem Thema auskenne.. Aber die geschichte klingt schon ziemlich traurig für mich :(

Ich denke, dass es für euren Sohn auch ein großer Verlust sein wird, da er aber noch in seinem gewohnten Umfeld bleibt vielleicht nicht sooo tragisch.

Aber für den Freund eures Sohnes wird es schon sehr, sehr schlimm werden. Familie, freundschaft und natürliches umfeld wird auseinandergerissen, und das kann oft sehr dramatische folgen für ein kind haben.

Ich wünsche euch das beste.

olya76 28.06.2013, 20:34

das denke ich auch, weil die schläge für ihn ein nach dem anderen kommen, und die eltern acuh nicht so einfühlsam sind- erst sagen sie ihm nach wochen, dass sie sich getrennt haben und dann nach monaten, dass er umziehen muss. Er ist ein Klassejunge, aber viel zu sensibel für diese Welt ;)

0
waldfrosch2 28.06.2013, 23:55
@olya76

Wir sollten unseren Kindern auch ruhig etwas zutrauen und zumuten ,sonst ist das zu sensibel für die WElt sein, leicht etwas.... was wir womöglich selbst herangezüchtet haben ..

1

Das ganze Leben ist doch ein Abscheid nehmen wie du sicher auch schon festgestellt hast .

Am besten zeigt man das den Kindern anhand solcher Erfahrungen tröstend und liebevoll auch auf und redet darüber ,annerkennt den Schmerz ,manchmal auch die Wut die damit verbunden ist ,die berechtigte Trauer . Und schaut dann poitiv in die Zuckunft ,denn das Leben bringt auch immer wieder neue Freunde

Solche Erfahrungen sind für Kinder keine Tragödie auch wenn sie doch schmerzlich sind . Solange wir dabei sind und ihnen nicht die heile schmerzlos Welt vormachen, werden sie damit langsam aber sicher genau durch solche Erfahrungen lernen damit umzugehen .

Dein Mann hat ganz recht ,die WElt wird nicht untergehen ,und meine eigenen Kinder haben sogar mehrmals genau das auch überlebt

Als Mutter ist es immer die Kunst die Situationen auszuhalten ,auch die die unsere Kinder gerade durchleben ,dann ist es hilfreich wenn wir uns bewusst machen das alles glernt sein will ..auch in dem Falle eben das** Loslassen** ...

Er sollte sich psychische hilfe holen und das meine ich ernst und so ein 8-jähriges Kind kann das nicht so gut verarbeiten z.B. würden sich seine Leistungen in der Schule verschlechtern

dafee01 28.06.2013, 20:27

Das ist wohl ziemlich übertrieben.

1
olya76 28.06.2013, 20:30
@dafee01

ich denke auch, dass es noch zu früh ist

0
waldfrosch2 28.06.2013, 23:57

Ach du meine Güte ! Der Mensch wird nur resilient wenn er auch mal gewisse Erfahrungen macht im Leben.

So einen Verlust steckt jedes Kind weg ! Sofern wir es ihm erlauben ...

1

Was möchtest Du wissen?