Wo bekommt man die besten Replica-Uhren und Fakes?

14 Antworten

Also ich habe auch Erfahrungen mit Replikas gemacht. Sehr gute Qualität bietet o-fakes und die Firma Uhrstern. Die Uhren sehen optisch echt gut aus, vom original kaum zu unterscheiden. Wasserdicht sind sie aber nicht. Aber Vorsicht vor der Firma watchcopy.cc. Hier wird man schlicht verarscht. Im Vergleich zu den beiden erst genannten völlig überhöhte Preise. Habe eine omega Seamaster bestellt mit tollen Fotos und Versprechen auf der Homepage. Geliefert wurde einfach ein ganz anderes omega Modell in billigster Strandverkäuferqualität. An der Lünette rieselte beim drehen der Lack heraus. Farbfehler an der lünette selbst. Die Bandglieder passten überhaupt nich zusammen, sodass sie steif und nicht beweglich waren. Die Gravur am Armbandverschluss unsauber. Man kann hier schon von weitem erkennen, dass es sich hier um eine Fälschung handelt. Nach Reklamation per Email beim Verkäufer kamen nur Beschimpfungen zurück, von Umtausch oder Rücknahme keine Rede. Ich habe die Uhr im Müll entsorgt und als Erfahrung für die Zukunft abgehakt. Für mich ist Watchcopy ein Betrüger. Finger weg!!!!!!!!!!**

Wie gesagt die Uhren von uhrstern sind absolut empfehlenswert. Auch ist hier eine Reklamation kein Problem. Telefonischer Kontakt ist möglich. Auch Bestellung per Nachnahme kein Problem.

Uhrstern gibt es leider nicht mehr! O-Fakes ist in der Liste der Top Anbieter.

0

Ich sehe das auch etwas differenzierter, denn ich persönlich möchte kein Plagiat tragen, entweder das Original - auch wenn es teuer ist - oder eben was ganz anderes.

Zudem ist der Handel mit Plagiaten, aus gutem Grund, strafbar. Die Markenhersteller haben die Designarbeit und meist auch eine qualitativ hochwertige Erstellung der Uhr geleistet und das sollte anerkannt werden. Auch wenn man die Originale zu teuer findet! Man muss sie ja nicht kaufen.

Ich würde dann lieber ein ganz anderes Modell wählen, das in meiner Preisklasse ist und dieses mit Stolz und Stil tragen.

Sicher ist es möglich, diese Eisen zu erwerben, Vertrieb eigentlich illegal. Aber erstens kaum kontrollierbar (Internet), zweitens für die Luxusfirma streng genommen kein Schaden. Denn wer sich eine 27.000-Euro-Uhr leisten kann und will, tut sich niemals eine Fälschung an. Und wer sich eine Fälschung an den Arm schnallt, kommt als Originalkäufer niemals in Frage.

Wer damit unter Kenner kommt, ist peinlich bis verrufen, es gibt in jeder Preislage originale Uhren, die unter Kennern (nicht Snobs) hohes Ansehen genießen. Das kann eine Seiko sein, eine Casio, eine Kemmner, Orient etc.

Fälschungen sind nur peinlich, man klemmt sich was ans Handgelenk, was man sich nicht leisten kann... Zumal es die meisten Fälschungen der verschiedenen Luxus-Marken überhaupt gar nicht als Original von denen gibt!

Ich kenne jemanden der sich in Bangkok eine Rolex für ein paar Euro kaufte und als die Batterie leer war ging er in Berlin zu Rolex am Kurfürstendamm. Die haben ihn hochkant rausgeschmissen :)

4

Replicas haben ihre Berechtigung. Es gibt gut gemachte. Und ein Träger einer solchen Uhr muss kein Blender sein. Es gibt etwas zwischen Laie und Experte und Liebhaber: Den nicht so Vermögenden, der sich trotzdem am Design einer solchen Uhr erfreut.

8
@Gandolf222

Für das Design gibt es meist seriösere Anbieter, die gewisse Qualitätsstandards erfüllen, das exakte Design ist bei Fälschungen sowieso nie möglich. Replicas sind Fälschungen, auch wenn Replica gut klingt. Eine Replica wäre ein vom Originalhersteller bewusst geduldeter oder sogar geförderter Nachbau. Und der Vertrieb ist illegal, somit haben sie keinerlei Berechtigung. Wenn du eine gute uhr willst um 100 Euro, dann kaufe Orient, Seiko, Invicta, Gigandet und viele andere mehr... Top Verarbeitung inkl. Da muss man nicht den Rolex-Kasper spielen, den einen eh keiner abnimmt.

1

Das stimmt überhaupt nicht, es gibt zur Zeit gute replica 1/1 mit Original keine Unterschiede

2

Wieso, ich habe 3 Breitling, Glashütte Original, Rolex und werde mir eine Rolex oder andere mit ETA Kalliber bestellen. Die dürfte hochwertig sein..wo soll das Problem sein ?

0

Auch ein gutgebildeter Mensch kann sich an einer guten Replika erfreuen. Mittlerweile hat China zwei Eta Uhr werke in Lizenznachbau. Die Schweizer Hersteller arbeiten zunehmend mit den Chinesen zusammen. Also erfahrungsgemäß sind japanische Miyota Uhrwerke nicht schlechter als Eta Valjou. Auf diesen bauen gute Chinauhrenhersteller ihre Replika. Und, warum sollte ein armer Mensch sich nicht an der Kunst erfreuen? Und ein russ. Oligarch mit Rolex ist oft weniger gebildet als ein einfacher Fake Käufer. Also ich kann O Fake empfehlen. Meine Rolex läuft super. Nikolai

Die ganzen uhrenseiten sind für den müll ,die kaufen die uhren günstig ein und verkaufen sie für das 3 fache, such dir einen der direkt aus china bestellt bei den super faker firmen. Ich habe einen Sehr guten Freund der das macht und bekomme super modelle die 1 zu1 nachgebaut sind und sogar das selbe uhrwerk haben

auf ebay ?

2

Was möchtest Du wissen?