Kann ein Wasserbett den Dielenboden beschädigen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du könntest Deinen Wasserbettverkäufer fragen, wie er es sieht und ob er Ratschläge geben kann, wie Du das Wasserbett so lagern kannst, dass weder der Dielenboden beschädigt wird noch die Decke durchbricht.

Ausgestattet mit seinen Empfehlungen könntest Du ggf. nochmals mit dem Vermieter reden.

Danke für die Auszeichnung.

0

Es kommt auf die tragkonstruktion der Decke an. normalerweise werden die Decken mit einer Belastung von 200 Kg/m² Verkehrslast ausgelegt, wenn es keine ausreichende Querverteilung gibt, was bei jeder Holzbalkendecke zutrifft und die liegt hier vermutlich vor.

Dein Vermieter versteht nix von Statik hat aber verstanden, dass Wasserbetten in diesem Fall nicht zulässig sind.

Vergiss es also, das Problem ist nicht die Fußbodendiele, sondern der Deckenbalken, der diese Last nicht aufnhemen kann.

Du brauchst deinen Vermieter überhaupt nicht zu fragen, welche Möbel du kaufst. Das Gewicht verteilt sich schließlich auf 4 qm.

Wenn dadurch der Fußboden beschädigt wird, ist dieser Fußboden unfachmännisch verlegt.

Wegen der Deckentragkraft brauchst du dir keine Sorgen zu machen. Sonst würde eine volle Badewanne ja auch durch den Fußboden stürzen

0
@DerHans

@ Der Hans

Sag mal kannst Du nicht rechnen? eine volle Badewanne mit 140 l wiegt 140 Kg + Eigengewicht und das ist noch nicht einmal die Hälfte von 500 Kg des Wasserbettes.

0
@chvoyage

Ein Doppelbett bedeckt aber 4 qm. Das ist mehr als das doppelt als das doppelte der Grundfläche einer Badewanne

0

Ist ein Mietanbot auch für den Vermieter bindend?

Hallo, habe eine Frage. Wir (4 Leute die in eine WG ziehen wollen) haben eine Wohnung gefunden, über eine Marklerin, und auch schon mit der Vermieterin geredet und ein Mietanbot unterschrieben (also beide Parteien) Mietanbot hänge ich dann wo an. Morgen (20.3.2015) soll die Wohnungsübergabe und das unterzeichnen des eigentlich Mietvertrages erfolgen. Soweit so gut. Ich bin jedoch am Montag darauf gekommen das die Marklerin zuviel Provision verlangt und zwar 2 Bruttomiete obwohl die Wohnung auf 3 Jahre befristet ist und sie somit höchstens 1 Bruttomiete verlangen darf. Am Anfang dachte ich es sei vielleicht ein Fehler weil ganz am Anfang wie sie uns de Wohnung vorgeschlagen hat, stand in ihrem System 4 Jahre (hab ich noch aufs gute in der Frau gehofft, da sie sehr freundlich war). Also dachte ich vll war das Angebot einfoch falsch eingeordnet und nicht ihre Schuld. Jetzt haben wir ihr eine Email geschickt um sie zu fragen ob dass vll ein Fehler ist (Weil seit wir mit der Vermieterin in Verbindung sind, ist immer nur von 3 Jahren gesprochen worden, auch der Mietvertrag den uns die Marklerin geschickt hat damit wir uns den durchlesen können war für 3 Jahre ausgelegt und natürlich auch das Mietanbot) Nun hatte diese Bitc* von Marklerin (sorry für den Ausdruck aber hier ziemlich passend) nicht ihren Fehler korrigiert, sondern sie setzt sich gerade mit der Vermieterin in Verbindung und will das auf 4 Jahre umschreiben lassen., damit sie mehr Provision kassieren kann. Jetzt hat aber die Vermieterin schon das Mietanbot (heißt wirklich so und nicht angebot) unterschrieben, wo genau 3 Jahre oben steht. Können wir jetzt darauf beharren, dass auch im Mietvertrag 3 Jahre stehen soll ?

Bitte schnell antworten weil der Termin schon morgen (20.3.2015) um 18:00 Uhr ist. Wäre glücklich wenn mir wer mit seinem Wissen weiterhelfen könnte :) Mfg Thomas

Ach und hier noch das Mietanbot. http://bridgeurl.com/mietanbot (Ist ein Kombi-Link, also mann kann links und rechts dann auf Pfeile klicken um zu den anderen Seiten zu kommen, da hier bloß ein Link erlaubt ist aber es sind ja 3 Seiten Mietanbot)

...zur Frage

Kaution erst zurück wenn neuen Mieter?

Hallo ich bin aus Österreich, ich ziehe das Wochenende aus (Vermierin hat mich Fristlos gekündigt) Miete ist bis zum Ende des Monats gezahlt, nun geht es um die Kaution, Sie meint ich bekomme die erst wieder wenn sie einen neuen Nachmieter hat.

Ist das wirklich so ? Oder soll ich die Schlüssel erst geben wenn ich die Kaution am Konto habe ? Schlüsselübergabe währe am Samstag Abend, und gibt es eine Kündigungsfrisst wo ich mich Gesetzlich im Rahmen bewege, ich meine Damit wie lange habe ich wirklich Zeit bis ich ausziehe ?

...zur Frage

Auszug bei Eltern, erste eigene Wohnung, Sonderurlaub?

Hallo GF´ler,

Ich ziehe mitte nächsten Monat zum ersten mal selbst um (weg von den Eltern :)) jetzt meine Frage, da ich über die Suchfunktion und Google nur schwammige und unklare antworten erhalten habe.

bei uns steht im Vertrag 1 Tag Sonderurlaub mit eigenem Hausstand, Ich habe mir mittlerweile alles gekauft was ich zum Leben brauche (Küche ist schon in der Mietwohnung) zählt das dann jetzt als eigener Hausstand? Falls nein, bitte begründung, und bitte nicht wieder den auszug aus dem BGB kopieren der ist mir zu unklar und unübersichtlich erklärt.

Danke :-)

...zur Frage

Heizung in unserem Büro funktioniert nicht - Wie Brief an den Vermieter schreiben?

Wir benötigen eine kleine Formulierungshilfe von euch hier im GF-Forum. Telefonisch ist der Vermieter/Hausmeiter nämlich nicht zu erreichen.

Welche Frist ist angemessen? Was nach fruchtlosem Fristverlauf tun?

...zur Frage

Kann ich mich beim Einwohnermeldeamt auch ohne Mietvertrag anmelden?

Hallo und guten morgen. Kann ich mich beim Einwohnermeldeamt auch ohne Mietvertrag anmelden? Für eine aktuelle antwort wäre ich sehr dankbar

...zur Frage

Kann es sein, dass ich meine Miete nachzahlen muss?

Hallo liebe Community !

Ich habe einen Mietvertrag unterschrieben und zahle seit 3 Monaten keine Miete. Jetzt verteufelt mich bitte nicht sofort, denn ich hab mit meinem Vermieter mündlich geklärt, dass das kein Problem ist. Ich nutze die Wohnung nämlich nicht und der Vermieter hat gemeint, das wäre kein Problem er würde sie anderweitig nutzen. Dem entsprechend habe ich eine Wohnung angemietet, die ich nicht nutze und auch nicht bezahle. Ich stehe also seit 3 Monaten als Mieter in dem Mietvertrag ohne was gezahlt zu haben.

In 4 Monaten läuft der befristete Vertrag aus. Wenn mein Vertrag abgelaufen ist könnte der Vermieter mich noch verklagen die Miete aus den letzten Monaten nach zu zahlen ?

Ich fasse also kurz zusammen :

-Ich habe einen Mietvertrag unterschrieben

-In 4 Monaten "ziehe ich wieder aus"

-Habe noch keinen Pfennig gezahlt (auch keine Kaution)

-Habe nach 3 Monaten ohne Mietzahlung keine Mahnung erhalten

Ich habe nach einem Meinungskonflikt mit dem Vermieter jetzt etwas Angst um mein Geld !

Kann er die Miete für das halbe Jahr einklagen ?

MfG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?