Berufsunfähigkeitsversicherung Industriekaufmann - generelle Fragen, was ist wenn ... Bsp.

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 8 Abstimmungen

BU sinnvoll als für Industriekaufmann 75%
überlegenswert 12%
nicht sinnvoll 12%

9 Antworten

BU sinnvoll als für Industriekaufmann

Hallo?? @alle die meinen es ist nicht sinnvoll da ja nicht körperlich gearbeitet wird. schon mal etwas von Burn-out gehört??? das ist heutzutage die "Bürokrankheit" schlechthin... und das ist nicht mit ein paar Tablettchen nach ein paar Wochen geregelt. Schlimme Fälle können einen "geistig" bei der Arbeit verhindern. d.h. man kann sich nicht konzentrieren, verliert die Übersicht, kann depressiv sein in den schlimmsten Fällen neigt man zum Suizid. Also bitte nochmal gründlich überlegen ob "nur geistig" arbeiten wirklich nur dahin gestellt werden kann!! Ich selbst habe eine Lehre zur Industriekauffrau gemacht und bin Vertriebsassistentin. Es ist verdammt nochmal anstrengend wenn der ganze Tag vollgestopft ist mit Terminen alles am besten "gestern" fertig ist und ständig Dinge nachkontrolliert werden müssen und man für alles primär den Kopft hinhalten muss ob schuldig oder nicht!. Ich bin 24 und ich werde mir eine BU zulegen! Vorallem ist das ein Appell an alle die noch unter 25 sind. Man kann sie zunächst für 10 Jahre abschliessen je nach Versicherung sogar 20% Rabatt für die gleichen Konditionen bekommen danach kann man sich immernoch entscheiden. Viel Erfolg an alle egal ob körperliche oder geistige Arbeit!!!

BU sinnvoll als für Industriekaufmann

BU-Versicherung ist ein existentieller Schutz und zwingend notwendig. Wovon willst Du Deinen Lebensunterhalt bestreiten, wenn Du aus gesundheitlichen- oder unfall Gründen nicht mehr arbeiten kannst. Du brauchst einen Ersatzarbeitgeber in Form einer BU-Vers. BU kann man aus Unfällen heraus werden oder aus Krankheiten, Z.B. Rückenleiden , Psychische Leiden usw. ( Burnout syndrom). Berufsunfähig stellt immer ein Arzt fest. BU-Rente wird immer so lange gezahlt, wie man BU ist. Wenn nötig auch lebenslänglich. Wichtig ist das die Höhe der Rente deinem Einkommen entspricht. Was nützen 500 €. In der Regel wird das Nettoeinkommen + die Sparraten für die Altersvorsorge abgesichert. Doch Achtung es gibt viele verschieden Produkte die z. T. noch verweisen. D.h. man verweist abstrakt auf eine andere Tätigkeit und die Versicherungsgesellschaft entzieht sich dann der Zahlungspflicht. 2. Aspekt ist der Preis. Für reinen Bu-Schutz kann man bei verschieden Gesellschaften für die gleiche Leistung Preisunterschiede von bis zu 500% feststellen. Um die richtige Versicherung zu finden auch in Hinsicht auf Dynamik der Rente usw. kann ich dir nur raten, einmal die Verbraucherzentrale in Deinem Bundesland aufzusuchen. Die haben Merkblätter zur BU und auch die nötigen unabhängigen Programme, um für dich persönlich den passenden Schutz zu bekommen. Auch Testberichte sind nicht immer aufschlußreich, da hier meist mit Modellpersonen gearbeitet wird und die Ergebnisse individuell erheblich abweichen können. Für eine BU Versicherung ist es zwingend notwendig alle Schritte selbst zu erledigen. Von der Auswahl des Produktes bis zum ausfüllen des Antrages- alles selbst!!!! Deshalb ist eine Auskunft die unabhängig ist so wichtig.( Verbraucherzentrale) Ein Versicherungsvertreter oder Makler ist in der Regel nur an dem Abschluß interessiert. Deshalb wird oft bei den Gesundheitsfragen geschummelt, um den Vertrag zustande zu bringen. Aber gerade diese Fragen sind bei einem Abschluß einer BU-Vers. das aller Wichtigste, sonst gibts keine Rente.

Genau Richtig !

0
BU sinnvoll als für Industriekaufmann

BU-Versicherungen, sind einer der wichtigsten Versicherungen. Sie zahlt bei einem 50% Verlusst der Arbeitskraft im ausführenden Beruf, entweder auf Zeit mit einer ärztlichen Nachkontrolle, oder bis zum Rentenalter(je nach Abschluss der Versicherung).Mann darf ohne weiteres in einem anderen Beruf arbeiten. Wichtig ist auf jeden Fall: Verzicht auf eine Verweisbarkeit.Ich bin selber BU-Rentner.

überlegenswert

Leider versuchen die Versicherungen oft, sich da rauszuwinden, indem gesagt wird, dass der Betroffene ja noch in einem anderen Job, z.B. als Pförtner, arbeiten könne. Dann zahlen die weniger. Je höher die Ausbildung, desto geringer die Chancen, dass die BU zahlt. Deine anderen Fragen sind sehr speziell, damit solltest Du Dich an einen Versicherungsfachmann wenden. Das ist ja auch von Beruf zu Beruf unterschiedlich.

Bei einem: Verzicht auf Verweisbarkeit!!!, kann die Versicherung dich nicht zwingen in einem anderen Beruf zu arbeiten und muss zahlen.

0
@Kristall08

Das haben leider nicht alle Versicherungen, aber genau dieser Satz sollte in der AGB drinstehen: Verzicht auf abstrakte Verweisbarkeit .

0
BU sinnvoll als für Industriekaufmann

In deinem noch jungen Alter, kostet sie eh nicht so viel. Eine weitere private BU-Rente mit z.b. 500 Euro monatlich, würde ca. 35 Euro kosten und wenn Du sie nicht brauchst, bekommst Du ca. 90% vom eingezahlten Geld am Ende wieder zurück.( Soeine haben wir gerade für eine Bekannte abgeschlossen).

Meine Bekannte hat noch zusätzlich eine BU-Rente mit 500 Euro abgeschlossen, sodas sie jetzt auf 1000 Euro Absicherung kommt und das reicht, da ich als BU-Rentner ja noch einer Arbeit nachgehen kann.

0
BU sinnvoll als für Industriekaufmann

Auch wenn die Wahrscheinlichkeit als Industriekaufmann bu zu werden geringer ist als z.B. als Feuerwehrmann so ist die Absicherung sinnvoll.

Erstaunlich ist warum sich die Menschen hier über Sinn und nicht Sinn so viele Gedanken machen. Die Wahrscheinlichkeit liegt in deinem Bereich bei mind. 10%. Als die Wahrscheinlichkeit ein BSE Rind zu erwischen bei unter 1% lag haben sofort viele kein Rind gegessen. Wenn die Wahrscheinlichkeit bei 10% liegt das du ein giftiges Stück Fleisch an der Wursttheke kaufst würdest du dann an der Theke kaufen ?

Wie gesagt, die BU ist wohl die sinnvollste Versicherung nach der Krankenversicherung und der PHV.

Alle anderen Fragen sind in den Bedingungen geregelt. Weitere mind. 50 Leistungsfragen gehören dazu. Ich habe dazu einmal Grundsatzinformationen zur BU verfasst. Diese haben 47 Seiten Umfang. Daher lässt sich hier über die Leistungen keine pauschale Aussage treffen - auch wenn das hier einige versuchen.

BU sinnvoll als für Industriekaufmann

Eine Friseurin, die nicht mehr in diesem Beruf arbeiten kann und eine private BU-Rente bekommt, darf ohne weiteres als Bürokauffrau arbeiten ,ohne das die private BU-Rente gestrichen wird.Bei der staatlichen BU-Rente sieht es anders aus, hier wird ein Verdienst angerechnet.( BU-Rente nur für vor 1960 geborene).

nicht sinnvoll

Eine BU ist prinzipiell keine verkehrte Sache. Leider ist diese nur dann wirklich sinnvoll, wenn es um die Absicherung der Berufsunfähigkeit in Zusammenhang mit handwerklicher, körperlicher Arbeit geht. (Nicht umsonst wird in Verkaufsgesprächen meist ein Chirurg als Beispiel herangezogen!)

Aus zweierlei Gründen ist sie daher in Deinem speziellen Fall nicht sinnvoll:

  1. Die Absicherung als solches. Körperliche Behinderungen oder Einschränkungen durch Unfall oder Selbstverschulden können durch eine Unfallversicherung abgesichert werden und kosten nicht annähernd soviel wie eine BU! Ja, die geistige Unversehrtheit wäre nicht abgesichert, aber dazu Punkt 2:

  2. Der Nachweis einer Berufsunfähigkeit. Da überwiegend geistig gearbeitet wird, müsste eine geistige Berufsunfähigkeit festgestellt werden. Hier stellen sich Gesellschaften gern quer und zögern auf lange Zeit eine Bestätigung der Berufsunfähigkeit hin. Es ist a) sehr schwer, als geistig berufsunfähig anerkannt zu werden und b) sind die meisten Arbeiten als (Industrie-)Kaufmann auch mit geistigen Einschränkungen machbar.

Insbesondere wenn die Technik sich weiterhin so entwickelt wie gehabt, können auch Menschen "arbeiten", die blind sind oder ein Rückenleiden haben oder motorisch eingeschränkt...

Stimme ich NICHT zu, da die BU-Rente schon ab einer Einschränkung von 50% ausgeht, das heisst, wenn ich in meinem Beruf nurnoch bis zu 50% arbeiten kann, zahlt die BU schon.BU-Versicherung ist für ALLE wichtig.

0
BU sinnvoll als für Industriekaufmann

Das ein Berufsunfähiger noch einer Arbeit nachgehen kann ist nicht sicher!!! Mobbingopfer z.B. sind jahrelang außer Stande zu arbeiten!!! Oder bedenke die Möglichkeit der Konzentrationsschwäche!!! Wer nimmt mich in einer Stellung, für die ich nicht ausgebildet bin und auch noch krank bin. Da nimmt mich nicht mal McDonald zum Brötchenwenden!!!!

Er darf einer Arbeit nachgehen, ob es natürlich geht, hängt von der Krankheit ab.

0
@Joker49

genau und deshalb kann man nicht darauf spekulieren, das man arbeiten kann!!! und wo bleiben bei 500 oder 1000 € Rente das Sparen für die Altersvorsorge??? mit Eventualitäten kommt man nicht durchs Leben!!! Deshalb das Wichtigste nochmal: Unabhängig beraten lassen!!! Persönliche Berechnung durch z.B. Verbraucherzentralen erstellen lassen. Laufzeit bis zum 65 Lj. Rentenhöhe richtig kalkulieren. ( Nettogehalt) Garantierte Rente muß gezahlt werden! Keine Verweisung/ auch in der Nachprüfung nicht! Rentendynamik muß größer als 2 % sein. Nur Top Bedingungen ( Keine Basistarife) Reinen Risikoschutz einkaufen, keine Kombiprodukte!!! Keine Vertreterbesuche für BU- selber machen!!!

0
@heiculix

Wenn ich garnicht mehr arbeiten kann, bin ich EU-Rentner und bekomme auch die staatliche Rente, beide Renten(privat und staatlich) zusammen, sollten an das Nettoeinkommen rankommen.

0

Was möchtest Du wissen?