Berufliches Gymnasium Absage oder vorläufige Zusage?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das heißt du musst dein Jahreszeugnis/Abschlusszeugnis/Abgangszeugnis oder wie das dann heißt auch noch kopieren, von der Schulleitung (oder einem Pastor) beglaubigen lassen (die machen da einen Stempel und ne Unterschrift drauf) und ebenfalls da hin schicken. Wenn du das gemacht hast, bist du angenommen. Wenn du dich nicht meldest, behalten die dein Geld aber du darfst nicht hingehen. Wenn du nicht mehr da hingehen willst, musst du denen einen Brief schreiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist eine Zusage, aber diese gilt nur, wenn du dann auch noch dein letztes Zeugnis / Abschlusszeugnis nachreichst und dieses ebenfalls den Anforderungen entspricht. Wenn du das nicht vorweisen kannst, wirst du mit der neuen Schule nicht beginnen dürfen..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einfach eine Bestätigung das Sie deine Anmeldung erhalten haben, die Gebühr abbuchen werden und auf dein Abschlusszeugnis warten. Du musst jetzt warten, bis du dieses hast und der Schule eine beglaubigte Kopiue davon zusenden. Also ist es eine vorläufige Zusage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vorläufige Zusage. Ist doch klar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?