Bereuen manche die Trennung in jungen Jahren?

7 Antworten

Der Grund das man etwas versäumen könnte, ist der dämlichste aller Trennungsgründe.

Wenn man sich deswegen trennt, dann versäumt man doch auch etwas! Nämlich die Chance auf ein Leben mit einem Menschen, der einem was bedeutet, den man liebt. Und das für die Hoffnung auf neue Erlebnisse, die aber gar nicht unbedingt eintreten müssen.

Was ist nur mit den Menschen heute los? Anstatt zusammen zu halten, zusammen zu stehen und das Leben gemeinsam zu meistern,  rennt man bei jeder Kleinigkeit auseinander und versucht "mitzunehmen" was nur irgendwo geht.

Ja, ich kenne Fälle, wo zumindest immer einer der beiden seine Entscheidung zur Trennung sehr bereut.

Ich selbst habe in jungen Jahren den Fehler gemacht das offensichtliche nicht zu sehen und jemand ignoriert weil ich an jemand anders interessiert war. Heute würde ich gerne die Zeit zurück drehen und sehen was daraus geworden wäre.

Also wenn ihr einen lieben Menschen gefunden habt, dann haltet auch an diesem Menschen fest!

Ich würde mich nicht aus diesem Grund trennen sondern diese Sorge ansprechen. Ich kenne einige polyamore Paare oder solche in offener Beziehung. Die also im Einvernehmen mehrere PARTNER haben. 

Dies ermöglicht mit dem geliebten Partner zusammen zu bleiben und andere Erfahrungen nicht missen zu müssen. Und man lernt, wie schön es ist, wenn man eigene Wünsche ehrlich aussprechen kann und auf eine flexible faire offene Weise Gehör findet .

Das ist total ideotisch sich zu trennen weil man etwas versäumt

Was versäumt man den mit ungewaschenen sturzbetrunkenen Mädels/Jungs in der Disko herumzumachen??

Ich war mit meinem Ex von 15-19 zusammen es war eine schöne Zeit die ich nicht bereue - bin froh das ich diese Erfahrung gemacht habe

Ich habe mich von ihm getrennt (aus mehreren Gründen) aber auch nicht bereut, das war für mich die richtige Entscheidung

Was möchtest Du wissen?