Berechnung der Wohnfläche bei teilweiser Unterschreitung der Mindestdeckehöhe

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

leider gehen bisher die antworten an der frage vorbei.

die regelung für dein problem steht in der II. berechnungsverordnung §§ 42 - 44.

da heißt es: nicht anrechenbar sind Zubehörräume wie Keller, Waschküche, Abstellräume außerhalb der Wohnung, Dachböden, Trockenräume, Schuppen, Garagen und ähnliche Räume. Wirtschaftsräume wie Futterküchen, Vorratsräume, Backstuben, Räucherkammern, Ställe, Scheunen, Abstellräume und ähnliche Räume

es ist kein wohnraum und somit komplett nicht anrechenbar.

Die Vermessung des "Raumes" ist nur für Flächen unter ununterbrochenen Deckenhöhen ab 1,00m vorzunehmen. Hier wird diese Fläche mit den m² zu 50% der Wohnfläche zugerechnet, wenn die Deckenhöhe 2,00m nicht übersteigt. Die Anordnung der querlaufenden Balken im Raum kann durchaus eine messbare Fläche ergeben, weil hier nichts über Länge und Breite des Raumes angegeben wird. Eher glaube ich, dass dieser Raum nicht beheizbar ist und deshalb der Wohnfläche der Wohnung noch nicht einmal hälftig oder geringer anteilig zu zurechnen ist. Wohnfläche heißt immer noch Fläche, auf der man wohnen kann. MFG

Vielen Dank! Die Raummaße sind ca. 3 x 3 meter und die Fläche ist tatsächlich nicht beheizbar - eher im Winter ein Problem, weil es von dort zieht (DEck zum Dachboden schlecht isoliert). Eine dichte Wand wäre mir lieber ;) Der Raum ist nur teilweise über einem Meter hoch.

0

zwischen 1-2 Meter Deckenhöhe zählt zur Hälfte, Ab 2 Meter voll. Unter 1 Meter gar nicht. ... ganz einfach

und das ist dann wohnraum für zwerge?

0

Raumhöhe - Mietminderung?

Guten Tag,

wir haben zum 01.07. eine Neubauwohnung angemietet. Als wir im Februar zur ersten Besichtigung in der Wohnung waren, befand sich noch alles im Rohbau. Mittlerweile sind die Wände verputzt und der Estrich getrocknet. Als wir nun noch einmal in der Wohnung waren, um die Küche zu vermessen, traf uns der Schlag: Es handelt sich um einen offenen Wohn- und Essbereich, an den sich die halboffene Küche anschließt (drei Wände, auf der einen Seite hin zum Essbereich offen). Die Decke in der Küche wurde um ca. 30cm abgehangen (warum ist uns nicht ersichtlich), so dass wir in der gesamten Küche schon ohne Fliesen nur noch eine Höhe von 2,23cm haben. Abgesehen davon, dass es total bescheuert aussieht, wenn die Decke unmittelbar oberhalb des normal hohen Fensters beginnt, wirkt der Raum nun einfach viel kleiner. Wir haben schon Hängeschränke für die Küche eingeplant, welche wir jetzt so nicht anbringen können. Und da wir beide recht groß sind (vor allem mein Mann), macht diese Raumhöhe viel aus für uns.

Muss man für einen Raum mit dieser Raumhöhe tatsächlich pro qm2 den vollen Mietpreis bezahlen??? Wir fühlen uns irgendwie veräppelt und im Internet liest man immer wieder etwas von 2,40cm Raumhöhe bei Neubauten in NRW.

Danke für Tipps!

...zur Frage

Fußbodenaufbau über 7 cm Gewölbedecke

Wir sind gerade beim Renovieren eines alten Hauses. Da die maroden Foßböden und Balken entfernt werden mußten, kam folgendes Problem auf:

Über einem Erdgeschossraum befindet sich eine Gewölbedecke die nur 7 cm stark ist. Der Raum soll als Hauswirtschaftsraum genutzt werden. Der Raum darüber im Obergeschoss soll Schlafraum werden, möglichst mit Fußbodenheizung.

Können wir über diese Gewölbedecke einen Leichtbeton aufbringen oder müssen dort Deckenbalken eingezogen werden. Oder gibt es noch eine andere Möglichkeit ?

Der Raum ist ca. 12,5 m² groß.

Für Anregungen wären wir sehr dankbar.

...zur Frage

Spitzboden (Ausbaureserve) = Nutzfläche oder Wohnfläche?

Guten Tag,bei dem Kauf einer Neubau-Dachgeschosswohnung wurde der Spitzboden als "Ausbaureserve im Spitzboden" verkauft und gleichzeitig vom Bauträger mit Festpreis ausgebaut! Die Dachhöhe beträgt höchstens 2 m auf ganze 40 cm Breite, dann fängt schon die Dachschräge an! Da nun die Wohnung vermietet werden soll, stellt sich die Frage, ist der Dachboden nun Wohnfläche oder Nutzfläche? Die Grundfläche ist ca. 45 m² aber anrechenbare Fläche ca. 18 m² (laut Teilungserkl.) es steht aber nirgendwo, ob es Wohn- oder Nutzfläche ist! (geringe Höhe?) Könnte man - nach Bauvorschrift - lieber ein Abstellplatz bzw. Büro dort einrichten, oder ein Kinderzimmer (sehr geringe Trittdämmung zur unterliegenden Wohnung!) Ist es bei einem Kinderzimmer Lärmbelästigung, wenn es kein Wohnraum ist?

...zur Frage

Ist Ermittlung eines Neubaus über Quadratmeter oder Kubikmeter noch zeitgemäß?

Hallo zusammen,

kann man die Kosten für ein Neubaus eines Hauses den Richtwert mit Wohnfläche oder umbaueter Raum problemlos anwenden oder ist hier die Streuung doch sehr groß?

https://www.immobilienscout24.de/bauen/haus-suchen/hausbaukosten.html

Beispiel:

  • Raum: Ulm
  • Vollunterkellert (normale Raumhöhe) = 120 Grundriss
  • EG und OG = 120 Grundriss
  • DH: Satteldach (Kniestock ca. 0.5m) mit zwei größeren Gauben an beiden Seiten
  • Doppelgarage
  • Bauweise: Massiv
  • Weitere Informationen: KfW 55

Kann man hier laut dem Link oben für das komplette Haus (exkl. Grundstück) folgendes ansetzen:

120qm x 3 Ebenen + 70qm Dach + 60qm Garage = 490 * 1350 Euro ansetzen? (Da spielt sicherlich auch die Eigenleistung eine große Rolle)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?