bepanthen für tattoos?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Der Wirkstoff bei Bepanthen ist Dexpanthenol (glaube, so heißt der). Dieser fördert die Heilung der Haut. Bepanthen ist von allen Salben mit diesem Wirkstoff allerdings die mit dem höchsten Fettgehalt. Und zu viel Fett hat Nachteile, wenn man nicht wirklich extrem dünn eincremt: es verhindert, dass Luft ans Tattoo kommt, was zur Heilung wichtig ist und das Fett kann etwas von der Farbe aus der Haut ziehen.

Also: Bepanthen geht, wenn man es extrem dünn aufträgt. Da viele Kunden trotz Hinweis die Salbe dann doch wieder zu dick auftragen, gibt es inzwischen viele Tätpwierer, die Bepanthen nicht mehr empfehlen sondern Panthenol, weil da der Wirkstoff der selbe ist, die Salbe selber aber nicht so fett ist. Die Gefahr falscher Anwendung ist dann geringer.

Öfter als 3 mal am Tag solltest du es nicht eincremen. Und jedesmal sehr sehr dünn.

Das passt!

0

Ergänzung: die Haut sollte allerdings nie austrocknen. Wenn deine Haut die Salbe schnell aufnimmt (jede Haut ist anders) und du das Gefühl hast, die Haut wird trocken, kannst du auch öfters eincremen. Je besser du es schaffst, nur wenig Salbe zu nehmen aber doch so oft, dass die Haut nicht trocken wird, umso besser ist es fürs Tattoo.

0
@Hamburger02

die kundigen tätowierer, die noch nie bepanthen empfohlen haben, oder nicht mehr empfehlen -

da geht es nicht darum, dass die creme so dick ist!

sondern um das, was die aufgabe der creme ist: nämlich beschädigte hautzellen abtransportieren und die neubildung anregen...... aber genau in diesen sog. "beschädigten" hautzellen ist die farbe drin!! das gleiche gilt auch für panthenol, allerdings wird die tatsächlich viel dünner aufgetragen - grundsätzlich ist auch die nicht besonders für ein tattoo geeignet!! da gibt es bedeutend besser salben - für ein frisches tattoo!!

grundsätzlich sollte man für tattoos KEINE WUNDHEILSALBEN benutzen!!

und mal die beipackzettel lesen... da steht es nämlich auch!

das sollte man eigentlich schon wissen......

0

die beste pflege für ein frisches tattoo unguentolan!

und es ist erschreckend, dass immer noch tätowierer keine ahnung vom heilvorgang haben oder sich aneignen!!

eincremen sollte man höchstens 2 - 3 x täglich -- und ganz dünn!

bepanthen ist völlig ungeeignet für ein frisches tattoo!! grob gesagt, transport es die beschädigten kapillargefäße ab und regt die erneuerung an. aber genau in diesen, jetzt noch offenen kapillargefäßen, befindet sich die farbe!! man braucht die creme NICHT FÜR DIE HEILUNG - NUR FÜR DEN SCHORF; DER NICHT AUSTROCKNEN SOLL!

auch melkfett oder vaseline sind völlig ungeeignet - die lassen die haut nicht atmen und schließen die hitze ein!! und luft ist das wichtigste für die heilung - sauberkeit natürlich auch!

die creme brauchst du nur wenn der schorf austrocknet also spannt. mit der richtigen pflege hält das - einmal aufgetragen - ca. 6 - 8 stunden! hast du keinen schorf, brauchst du auch keine creme!

es kommt auch auf die größe des tattoos an und was genau gemacht wurde! also ist viel oder wenig schorf vorhanden! am besten ist "unguentolan" - oder aloe vera, ringelblumensalbe - und du kannst auch jederzeit einfach gutes olivenöl nehmen !

von pantenol raten wir auch ab, die meisten leute cremen viel zu viel - und panthenol ist fast das gleiche wie bepanthen!

ja jeder sagt da was anderes. ich habe vaseline bei meinem arm benutzt und der ist nicht abgestorben und sehr gut verheilt. bei bepanthen an nem anderen tattoo genauso, aber ich fande vaseline besser, da ich eh schon trockene haut habe.

Bepanthen ist jedenfalls für deine Haut besser als das Tottoo selbst. Hier geht es ja nur darum in erster Linie der Haut auf möglichst neutraler Basis die nötige Feuchtigkeit und Fettigkeit zu erhalten. Was darüber hinaus geht, ist schon wieder Behandlung und mit falsch gewählten Salben und Cremes kann´s auch vorkommen, dass allerg. Reaktionen auftreten und Du plötzlich Dein Tattoo nieder juckst und kratzt. Muss aber jeder selbst wissen, was er sich Gutes oder Ungutes tut.

Sich mit 16 Jahren ein Tattoo stechen zu lassen ist blödsinn. Deine Haut ist noch jung und verletzlich, ausserdem ist dein Körper allgemein noch nicht so gut geübt mit Fremdkörpern umzugehen.

Hast du keine Angst Krebs oder Hautentzündungen zu bekommen?? Wenigstens hast du es bei einem professionellen Tätowierer gemacht, der dich noch Pflegetipps mitgegeben hat.

Ja natürlich ist Bepanthen gut. Genauso Mandelöl.

bepanthen ist blödsinn - völlig ungeeignet für ein tattoo.

junge haut heilt viel besser und schneller als alte haut!

bisher hat noch kein mensch krebs durch ein tattoo bekommen! da ist atmen in deutschland schon viel gefährlicher!!

2

Was möchtest Du wissen?