Benzin oder Diesel - Stadtverkehr mit vielen km? Familienvan 7 sitzer

5 Antworten

Hallo!

Ich würde keinen Diesel wählen, da dieser bei überwiegendem Stadt- und Kurzstreckenverkehr eines Tages mit verstopften Partikelfiltern, Turboladerschäden und anderen Problemen zu kämpfen haben wird.

Abgesehen vom etwas niedrigeren Tankstellen-Literpreis spart der Diesel kaum & ist gebraucht auch teurer, da er gefragter ist -----> die Gesellschaft denkt, man würde beim Dieselwagen sparen, außerdem ist der Diesel total in Mode. 

Für die eine Autobahnetappe pro Monat tut es auch ein Benziner mit überschaubarer Leistung -----> der in der Stadt auch die bessere Wahl ist. Angesichts der Abgasgesetze, deren Lockerung eher unwahrscheinlich ist, ist der Ottomotor auch aus der Sicht sinnvoller.

Hoffe ich konnte helfen :)

Schonmal an alternative Antriebe gedacht. Warum will jeder immer diese Dreckschleudern fahren. Wenn ihr hauptsächlich in der Stadt fahrt, dann ist ein Hybrid oder Elektroauto die einzige Wahl. Einen reinen Benziner oder Diesel macht kein Sinn. Ein Toyota Hybrid ist äußerst zuverlässig und in der Stadt wirst du damit den Verbrauch eines Diesels erreichen oder diesen sogar topen. Natürlich nur, wenn du nicht an jeder Ampel Vollgas gibst. Das wäre schädlich für die Umwelt. Ein Diesel ist durch die ständigen Kurzstrecken denkbar ungünstig. Wie groß soll denn das Auto sein? Wenn es Golf groß sein soll, dann macht sich der Auris Hybrid sicher gut und mit 4-5l Benzin real ist er äußert sparsam. Sonst gibt es im Kombiformat den Auris Touring Sports Hybrid. Der ist auch sparsam. 

5

Wir brauchen 7 Sitze...  Kombi ist vielleicht zu klein 

0

Diesel lohnt sich meist wenn man einige Kilometer macht. Achte gerade in Städten nur auf die Umweltzonen und umweltplakette. Nicht jeder Diesel darf mehr in die Innenstadt und die Regeln werden in Zukunft bei Diesel wohl noch etwa verschärft (zb wohl in Berlin). Wenn diesel daher lieber nur einen neueren

Was möchtest Du wissen?