Bekommt man durch radfahren dicke beine?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

du baust bestimmt an den beinen ein paar muskeln auf, aber zum abnehmen gehört ja noch mehr...also anderer sport und ernährung. fahrrad fahren ist eher ein gutes cardio trainug was deine ausdauer verbessert und deinen kreislauf is schwung bringt.lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob du an gewissen Körperstellen ab oder zunimmst kannst du nicht beeinflussen. Fakt ist aber das der Reiz für den Muskel beim Radfahren tendenziell zu gering ist um diesen effektiv wachsen zu lassen.

Etwas wird er wachsen (je nach Intensität und Belastung), aber nicht in den Dimensionen die du befürchtest. Du wirst also vom bloßen Radfahren keine Mucki-Beine bekommen.

Lg

HelpfulMasked

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Suirami 13.07.2017, 17:01
0
GuenterLeipzig 13.07.2017, 17:10
@Suirami

Sachte sachte, Profiradsportler betreiben parallel ein exessives Beinkrafttraining und holen sich primär dort die Power!

Günter

0
HelpfulMasked 14.07.2017, 06:53
@Suirami

kommt drauf an wie stark die Belastung ist ;)

Lies doch meine Antwort einfach aufmerksamer.

Und GuenterLeipzig, wir reden in diesem Fall nunmal nicht von Profiradsportlern sondern von einem 14 jährigen Mädchen.

0

Hallo,

es kommt darauf an ob du ein ektomorpher, mesomorpher oder endomorpher Typ bist und wie du Rad fahren möchtest.

Ektomorph: Neigung zur Schlankheit

Mesomorph: Neigung zur Muskulösität

Endomorph: Neigung zur Fettleibigkeit

Es kommt auch auf die Trainingsintensität an.

Der Ektomorphe Typ wird nur ein wenig Muskulatur aufbauen (siehe Degenkolb, Froome, Armstrong) trotz teils massiven Maximalkraftbelastungen.

Als Mesomorpher Typ baust du relativ schnell Muskulatur vor allem an den Oberschenkeln und den Waden auf, hast viel Druck/Kraft auf den Pedalen über kurze Zeit, jedoch kostet dich das Fahren auch viel Sauerstoff (viele Muskeln--> benötigen viel Sauerstoff-->schnelle Atmund-->schneller Herzschlag)

Der Endomorphe Typ profitiert viel vom Rad fahren, da es praktisch keine Stoßbelastung auf die Gelenke gibt, wie beim Joggen, trotzdem Muskulatur aufgebaut wird und man durch Rad fahren über längere Zeit Energie verbrennen kann.

Wenn du also 2x die Woche 5km locker und flach Rad  fährst wirst du kaum Muskulatur aufbauen, fährst du jedoch 2x die Woche auch bergig und drückst für einen Ampelsprint (macht sau Spaß) mal ordentlich in die Pedale, wirst du nach einigen Monaten schon einen deutlichen Umfangszuwachs der Beine wahrnehmen.


Ach und zum Abnehnen...60% Ernährung und 40% Sport...am besten eine Mischung aus radeln und schwimmen.

Der Körper zieht sich die Energie aus dem ganzen Körper..das Bauchfett zuletzt.

Ich persönlich fahre selber ca 8500km rad im Jahr und liebe es...also guten Druck und den Helm nicht vergessen ;)


Viel Erfolg


Marius - Sportphysiotherapeut-

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rennrad fahren da bekommst schon etwas dicke beine aber Muskeln und kein fett und mit der richtigen Ernährung bekommst du auch ein definierten Bauch aber Rennrad fahren sollte man regelmäßig machen und als Anfänger wären 40-60km optimal mit der zeit steigern.     

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?