Bekommt man die 150€ Selbstbeteiligung die man für den anwalt zahlen muss, wieder?

4 Antworten

Wenn es zum Prozess kommt, entscheidet der Richter, wie die Kosten verteilt werden.

Die Rechtsschutzversicherung dient ja nur dazu, dass man aus Kostengründen nicht auf sein Recht verzichten muss.

Die Selbstbeteiligung verringert den Jahresbeitrag der Versicherung. Die hast du also quasi bereits eingespart.

Wenn die unterlegene Seite alle Rechtskosten zu tragen hat (und nicht in die nächste Instanz geht), bleiben doch gar keine 150 EUR übrig!

Hast du denn deinen Anwalt bereits im Vorfeld bezahlt? Das kenne ich so nicht.

Wenn es aber so ist, hat dein Anwalt am Ende einmal 150 EUR zuviel bekommen und muss sie dir erstatten.

Woher ich das weiß:
Berufserfahrung

Dann bleibst du auf den 150 EUR hängen, weil du das vertraglich so vereinbart und Prämie erspart hattest.

Woher ich das weiß:
Berufserfahrung

Vielen lieben dank:)

0

Was möchtest Du wissen?