Bekommt man bei Bedarf Pampers auf Rezept (Erwachsene)?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da ich in der Altenpflege arbeite, kann ich dir folgendes dazu sagen: Der Arzt muß ein Rezept für Inkontinenzmaterial ausstellen. Dann ist eine Medizinische Indikation gegeben und die Kassen bezahlen sie. Du mußt nur einen gewissen Teil (wie bei Krankengymnastik) dazu bezahlen. Du kannst allerdings nicht zuviel davon benötigen. Z.B. nicht bei 2-3 Tropfen in der Vorlage gleich eine neue nehmen, bezw. bei Pants (Inkontinenz-Shlips) mußt du mehr dazu bezahlen.

Hallo Pemmaus, wenn du Windeln für Erwachsene benötigst, muss dir das der Arzt zunächst verordnen. Dann stellst du bei deiner Krankenkasse einen "Antrag auf Zuzahlung für Pflegehilfsmittel". Aktuell übernehmen die Kassen einen Betrag von 31 Euro und ab 2015 erhöht sich die Zuzahlung auf 40 Euro. Wenn du dir unsicher bist, dann geh in deine Apotheke und lass dir helfen. Die sind in der Regel sehr nett und helfen dir sicher sehr gerne beim Ausfüllen des Antrags. Die Windeln von PARAM sind alle mit PZE-Nummer gelistet und können problemlos bestellt und mit der Kasse abgerechnet werden. Hörst sich jetzt kompliziert an, ist aber ganz einfach und bequem.

27

Oh... meine Frage ist jetzt schon vier Jahre her...

Ja, aber so ähnlich war es, wie du geschrieben hast. Ärztliche Verordnung. Die wurde an die Krankenkasse bzw. Pflegekasse gegeben und die haben dann einen Lieferanten für das Inkontinenzmaterial festgelegt. Der Bezug folgte nicht über eine hiesige Apotheke, sondern über einen Versand. Hatte aber alles immer anstandslos geklappt. Man konnte auch zwischen verschiedenen Windelsorten wählen.... auch bei den Erwachsenen gibt es gute und billige.

1

Ja, bekommt man (sogar frei Haus geliefert). Manchmal macht die Krankenkasse Zicken, weil sie es nicht bezahlen wollen. (Ich habe einen Bekannten, der die braucht, weil er an der Prostata operiert wurde.)

Was möchtest Du wissen?