Bekommt man am Ende der Grundausbildung beim THW einen Piepser?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nein! Das ist einmal wegen dem Alter so und einmal passiert das auch nicht automatisch.

Das einfachste wäre erstmal deinen Ausbilder und den Ortsbeauftragten zu fragen.

Natürlich kann man die Grundausbildung schon beendet haben, wenn man noch nicht 18 ist. Dann nehme ich die Person aber noch nicht mit in den Einsatz. Bzw. wenn es was größeres ist und es normale arbeiten nebenbei zu erledigen gibt, wo auch auf den Helfer aufgepasst werden kann... Bei uns wird auch die Zeit genutzt, wo der neue Helfer ersteinmal ein paar Übungsdienste in allen Gruppen mitmachen kann, um sich zu entscheiden wo man eingesetzt werden möchte.

Eine andere Sache: Wie willst du denn minderjährig Nacht bei Alarm zügig zur Unterkunft kommen? Am besten geht das mit einem Auto, wenn man nicht in der Nähe wohnt. Du kannst dich eben nicht von deinen Eltern bringen lassen oder so. ;-) (Ich gehe mal jetzt davon aus, das die meisten mit 18 einen Führerschein haben und eventuell sogar ein Auto)

Dann hat es noch damit zu tun, wieviele Piepser es im OV überhaupt gibt. Wenn die schon alle sinnvoll verteilt sind, siehts schlecht aus. Viele OV´s haben aber natürlich SMS oder Telefonalarmierung wenn noch mehr Helfer gebraucht werden oder eine Ablösung organisiert werden muss. In dem Fall könntest du schon zum Einsatz kommen.

Überhaupt musst du ja auch ersteinmal Erfahrung sammeln. Das gilt auch für einen dreissigjährigen der gerade neu im THW ist und die Grundausbildung gemacht hat. Den nehme ich ja auch nicht sofort mit zum Einsatz.

Deine Zeit kommt noch und so ein Jahr ist schnell rum. Das schaffst du noch zu warten. ;-) (Achja: Auch im Einsatzfall, Schule und Arbeit geht vor. Ob du bei Alarm in den Einsatz darfst, muss vorher abgesprochen werden)

Ich glaube du bekommst keinen Piepser, weil du eben Minderjährig bist. Du darfst ja solange du unter 18 bist nicht an die “ Front “ sonder musst im Hintergrund helfen. Zum Beispiel Straße sperren oder Sandsäcke befüllen.
Falls also eine Alarmierung wäre und der OV braucht noch Helfer, wirst du in der Regel über SMS oder Whatsapp alarmiert.
Du kannst ja immer noch in deinem OV nachfragen.
:) viel Spaß auf jeden Fall im technischen Zug

Nein für normale Helfer ist kein Melder in der StAnN vorgesehen. Melder kriegen alle Führungskräfte ab Gruppenführer und aufwärts. Desweiteren bekommen Kraftfahrer einen.

Ps. Eigentlich wäre es sinnvoll jedem Helfer einen Melder zu geben, da, wenn das Mobilfunknetz zusammenbricht, du weiterhin alarmierbar bist.

Davidtheanswer 07.02.2017, 22:45

Das einzige Wort das stimmt, ist das "Nein". Die Argumentation jedenfalls nicht. 

Vielleicht ist das bei euch so... Also WIR haben 30 Melder (keine SMS Alarmierung) bei 70 Helfern. Sagen wir mal 40-50 sind aktiv, also 30 Melder bei 45 Leuten. Nun haben wir einen TZ mit 1,5 Fachgruppen... also:

OB, stellv OB, Zugführer, Zugtruppführer, 1. Gruppenführer, 2. Gruppenfüherer, Gruppenführer Fachgruppe, Truppführer halbe Fachgruppe, plus 5-7 Extra Leute als Kraftfahrer oder Spezialist... dann komme ich auf knapp 17 Melder, wobei der OB weiß ich gar nicht ob der einen braucht. 

Dann habe ich zu wenig Leute wenn was ist. Manche sind ja auch mal krank, arbeiten oder in Urlaub... Wir haben 3 Stufen der Alarmierung. Bei kleineren Sachen bekommen 12 Leute Bescheid, bei Mittleren auch die plus nochmal soviel Spezielle, drittens Alle. Danach kann man immer noch telefonieren...

(Nicht berücksichtigt, sind Doppelfunktionen, wir haben natürlich noch mehr Kraftfahrer, wenn einer nicht gebraucht wird, kann der auch was anderes machen z.B.)

Allerdings kann ich die STAN auch nicht auswendig. Wenn du magst, kannst du mir bitte die Stelle zeigen.

0

Was möchtest Du wissen?