Bekommt die Bundeswehr Hubschrauberträger oder MKS180 schiffe. ?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Vorläufig sind 4 Schiffe vom Typ MKS 180 geplant, diese sollen ca ab 2022 zulaufen. Evtl wird es noch 2 weitere geben. 

Des Weiteren sind nach wie vor ein bis zwei JSS (Joint Support Ships) vorgesehen. Diese sind zum amphibischen Transport von größeren Truppenteilen und Material gedacht. Wie diese aussehen sollen (also z.B. mit Hubschrauberdeck oder ohne) steht noch überhaupt nicht fest, da noch keine konkreten Planungen in die Wege geleitet wurden. Evtl wird das Projekt auch zugunsten einer stärkeren Kooperation mit den Niederlanden aufgegeben, da diese bereits über solche Schiffe verfügen.

Echte "Hubschrauberträger" im klassischen Sinn werden das aber nicht sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
navynavy 29.12.2015, 10:06

Danke für den Stern! :-)

1
Addy76 01.01.2016, 22:45

Ich würde gerne wissen woher du deine Informationen beziehst. Denn ich glaube nicht so wirklich daran was du da schreibst.

0
navynavy 01.01.2016, 23:56
@Addy76

Das sind keine Geheimnisse. Zum MKS 180 und der Beschaffung findest Du z.B. reichlich in den jüngsten Ausgaben der Fachzeitschriften "Marineforum" und "Europäische Sicherheit und Technik", wahlweise auch auf den Seiten der Bw im Netz.

Ähnlich verhält es sich bei den geplanten JSS - spontan habe ich diesen Link gefunden:

http://www.marineforum.info/Dauerbrenner/Neuausrichtung/neuausrichtung.html

Interessant auch hier:

http://www.dmkn.de/wp-content/uploads/2013/11/JSS.pdf

Da wird genau erklärt, was die JSS können sollen bzw. wie sich das Ganze strukturell bei der Marine entwickeln soll.
Wie allerdings schon gesagt - wie die Dinger aussehen sollen (das Beschaffungsvorhaben ist nach wie vor aktuell) ist noch völlig offen. Da jedoch einer gewisse Trendwende bei der finanziellen Lage der Bundeswehr erkennbar ist und die beiden JSS auch schon vorher unverrückbar eingeplant waren, halte ich persönlich die Realisierung auch eines größeren Entwurfs für durchaus realistisch. Es gibt dazu Konzeptstudien deutscher Schiffbauer:

https://www.fsg-ship.de/102-0-Joint-Support-Ship.html

Hier noch etwas zu den Ideen zu einer dt.-niederl. Kooperation:

http://www.welt.de/print/die\_welt/politik/article130961967/Schwarz-Rot-Oranje-Deutsche-und-Hollaender-treiben-europaeische-Armee-voran.html

Schlecht wäre eine Zusammenarbeit nicht - die Niederländer verfügen mit der "Rotterdam" über ein sehr modernes Schiff und das Know How, die Deutschen hingegen könnten ihre Einsatzfähigkeit erhöhen und Geld für einen eigenen Neubau sparen.

0

Also letzter stand war das die Marine 4 Mehrzweckkampfschiffe beschaffen möchte.

Von Hubschrauberträger weis ich persönlich nix.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer soll das bezahlen, wer hat soviel Geld?

MfG

Arnold

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
BlueDream11 16.12.2015, 22:34

Hmmmm du könntest ja bisschen was beisteuern und dem Staat helfen.
Problem gelöst, kein Ding amigos :D

0
ArnoldBentheim 16.12.2015, 22:36
@BlueDream11

Ich habe mit dem Staat vereinbart, dass meine "Beisteuer" sinnvoller angelegt wird.  :-)

0
BlueDream11 16.12.2015, 22:38

Ok danke =) :D

0

Ziemlich sicher nicht. Deutschland hat die Flottille der Marineflieger schon vor Jahren abgeschafft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ponter 20.12.2015, 10:00

Ja, aufgelöst ist richtig, allerdings wurde das Marinefliegerkommando in Nordholz aufgestellt, bestehend u.a. aus zwei Geschwadern. Diese übernehmen weiterhin die Aufgaben der Marineflieger.

1

Was möchtest Du wissen?