beim job center auto beantragen aber wie?

12 Antworten

Hat sie denn schon einen schriftlichen formlosen Antrag auf ein zinsloses Darlehen gestellt und dieses begründet ?

Denn dann hätte sie auch einen Bescheid bekommen müssen und wenn es ein Ablehnungsbescheid gewesen wäre,aber gegen diesen hätte man fristgerecht einen Widerspruch einlegen können,denn in beiden Bescheiden hätte normalerweise eine Rechtsmittelbelehrung enthalten sein müssen.

Was man ihr da auf Anfrage mitteilt,darauf muss man nichts geben,weil es einfach nichts bringt,denn nur gegen einen schriftlichen Bescheid kann man auch etwas unternehmen.

Selbst wenn sie etwas bekommen sollte,dann wird es max. bei 1500 € liegen,dass sie aber eine Bewilligung bekommen würde,kann ich mir hier nicht vorstellen,aber einen Versuch ist es allemal wert.

Hat sie denn nicht die Möglichkeit ein privates zinsloses Darlehen zu bekommen,wenn es nur 5 km sind,dann reicht ja auch erst einmal ein gebrauchter für 500 € - 600 €.

Dann aber einen schriftlichen Vertag abschließen,der außer dem Verwendungszweck auch die Rückzahlung des zinslosen Darlehens beinhaltet.

Der EX-Mann muss ins Gefängnis & daher jetzt Hartz 4, dass kann ich ja noch nachvollziehen.

Sorry, aber wie hat sie vorher eingekauft? Entweder gab´s da auch kein Auto & es hat irgendwie geklappt oder es ist ein Auto vorhanden. Denn das wird der EX ja kaum mit in den Knast genommen haben.

Grundsätzlich hast Du auf ein Darlehen für ein Auto am besten eine Chance, wenn es zu einer Arbeitsaufnahme zwingend nötig ist.

das auto wurde gepfändet 

0

Hallo!

Da sie scheinbar (Kinder seien außen vor gelassen) den lieben, langen Tag nichts zu schaffen hat, sind 5 KM zumutbar. Zumal es den 4 Beiner freuen wird. Auch ein gemeinsamer Bummel mit der Familie an der frischen Luft soll Wunder wirken. Und ob sie was beantragen kann oder nicht, sagt ihr am besten ein Sachbearbeiter.

Gruß

Gerichtskosten Übernahme in anderer Stadt?

Meine Frage : jemand hat in einer anderen Stadt einen Gerichts Termin als Angeklagter. Lebt vom job Center daher kann er sich die Fahrkosten nicht leisten. wie ist das ja geregelt ?! Ps: es besteht nicht die Möglichkeit sich Geld zuleihen von Freunden oder Familie. Danke

...zur Frage

wer muss rechtlich bezahlen und wie hoch wäre die strafe für mein Vater oder bruder?

hallo erstmal,

bei mir zuhause sind gerade folgende Probleme. Mein Bruder hat bei mein Dad mit seiner schwangeren Freundin ein halbes Jahr gelebt . Sie waren beide beim Rathaus angemeldet jedoch beim JobCenter nicht, jetzt kam ein Brief hier an worin steht das die wissen wollen wie viel mein Bruder verdient hat, und wie viel Miete er gezahlt hat oder ob er überhaupt Miete gezahlt hat. Mein Vater war darüber sehr sauer und meint das es mein Bruder seine schuld wäre, obwohl er wusste das sowas nicht okay ist. Mein Bruder wollte mal wegen dem zum Job Center gehen und es sagen es wurde aber mit seinen leben gedroht und da er auch angst um seine schwangere Freundin hat hat er es sein lasen. Jetzt will er mein Bruder dazu überreden das sie eine Bestätigung unterschreiben worin steht das er und seine Freundin hier gar keine miete gezahlt haben. er behauptet auch das er dadurch gar kein Gewinn gemacht hat, was ich aber nicht glaube da wir vom JobCenter wenn er mich nicht angelogen hat 709€ bekommen für die Miete. Ich denke es waren mehr und er will es mir nicht sagen da unsere Miete 950€ Kostet hat er mir gesagt (zu mein Bruder sagte er glaub ich 970€) trotzdem bin ich jetzt mal von dem ausgegangen was er gesagt hat und es würde trd ein + raus kommen da mein Bruder und die Freundin 270 € gezahlt haben ergeben 540€ + das was wir vom Job Center bekommen für die Miete 709€ also 1249€ also hat er doch ein + von 299 €. Außerdem meint er er würde vor Gericht Gewinnen bei meiner Mam war es ein ähnlicher Fall und sie musste zahlen keine Ahnung wie er das geschafft hat. Er sagt auch zu mir wenn er wegen mein Bruder zahlen muss wird er sterben ich habe des Ganze Gespräch heimlich mit den Handy aufgenommen. Naja auf jeden Fall sind 540€ mal ein halbes Jahr also mal 6 gleich 3240 €. Bekommt das mein Bruder zurück? oder wie wird das gemacht. Abgesehen davon spart mein Vater auch nur wo er kann ich habe von mein Ausbildungsgeld nie was gesehen und wenn ich mal nach Geld gefragt habe bekam ich selten was höhsten mal 20€, jedoch muss ich sagen war mein Ausbildungsgeld nur 300€ irgendwas und mein Freibetrag angeblich nur 104€ er meinte damit wird nur meine Fahrkarte gezahlt und das Geld was ich bekomme wäre seins. Einmal wurde sogar auf mein Konto zuviel vom Job Center eingezahlt und ich bekam es erst mit als ich ein Brief vom Job Center gelesen habe worin das drin stand. Er hat es mir gezeigt, hätte Job Center dies nicht gemerkt hätte er die 1200 eingesteckt. Ah und was ich auch nicht verstehe, wenn mein Bruder und seine Freundin hier nicht gelebt hätten meinte er wir wären jeden Monat im minus mit 250€ was ja nicht mein Bruder und seine Freundin ihr Problem ist, also hätte er es nicht zahlen müssen. Und lässt Job Center einen wirklich mit ein minus von 250 € im Monat alleine: Ich und mein Dad leben derzeit zu 2t in einer 4 zimmer Wohnung der die Stadt gehört die auch nicht so aussieht als wäre er ein Harzer Er war mal in Bewährung für 2Jahre is er dann vorbestraft?

...zur Frage

Zumutbare/Unzumutbare Jobangebote der Agentur für Arbeit?

Hallo Ihr Lieben,

folgender Sachverhalt. Ich bin seit Anfang des Monats arbeitssuchend gemeldet und werde natürlich auch in den Leistungsbezug (Alg1) gehen. Ab nächstem Monat, noch lebe ich ja von meinem letzten Gehalt.

Nun hatte ich schon ein Beratungsgespräch bei meiner Arbeitsvermittlerin und sie und ich, hach Leute. Wir sind ganz dicke. Wie Feuer und Eis. seufz

Es geht darum das sie mich, natürlich ganz schnell, wieder in Arbeit haben möchte. Kann ich verstehen. Möchte ich ja auch. Aber ich bekomme immer nur Jobangebote für Zeitarbeitsfirmen die wiederum für Call Center suchen. Und das möchte ich nicht. Ich habe inzwischen 17 (!!!) Angebote bekommen, alles Zeitarbeitsfirmen, alles Call Center und schizophrener Weise suchen 14 von diesen 17 Zeitarbeitsfirmen für ein und dasselbe Call Center.

Ich komme ursprünglich aus dem Büro und war zuletzt im Einzelhandel. Bin auch offen dafür entweder wieder in den Einzelhandel oder ins Büro zu gehen. Bemühe mich natürlich auch selbst, habe momentan über 40 aktuelle Bewerbungen laufen und meine Woche ist ausgebucht mit Vorstellungsgesprächen (keines im Call Center! ;-)). Also kann ich hoffen das es gar nicht dazu kommt das ich etwas "ablehnen" muss, aber wenn doch ist es ja so das ich, soweit ich weiß, dreimal ein Jobangebot ablehnen darf. Wobei das Arbeitsamt entscheidet ob der Grund "ausreichend" ist. De facto kann ich eigentlich gar nichts ablehnen weil "Ich möchte nicht im Call Center arbeiten." kein ausreichender Grund ist. Und wäre er es würde es mir auch nichts nützen bei 17 Jobangeboten für Call Center.

Nun hatte ich im Netz gelesen das es "unzumutbar" ist, einen Job anzunehmen, bei dem man 20% weniger Brutto verdient als im vorherigen Job. Dies gilt lt. meinen Quellen die ersten drei Monate, danach muss man sich mit 30% Abzug zum vorherigen Brutto zufrieden geben. Das ist nun mein Lichtblick. Ganz ehrlich. Ich bin nicht faul, ich will arbeiten, ich bemühe mich und ich habe ja auch einiges in Aussicht, sodass ich einfach nicht bereit bin mich nach knapp zwei Wochen Arbeitslosigkeit (und Leistung habe ich ja noch nicht einmal bezogen!) ins nächstbeste Call Center schieben zu lassen, da es einfach schwieriger ist (das sagte meine Beraterin mir) sich aus einem Call Center Job wieder in etwas "seriöseres" hinein zu bewerben. Das Call Center läuft mir ja nicht weg, sollte ich in sechs Wochen nichts neues haben. Gut. Dann kann man nochmal darüber nachdenken ob nicht Call Center die bessere Variante ist anstatt mehrere Monate arbeitssuchend zu sein. Aber jetzt gleich sofort? Dazu bin ich einfach nicht bereit.

Ihr merkt, das brennt mir echt auf der Seele. Die eigentliche Frage ist nun, stimmen meine Informationen? Sind die noch aktuell? Und wo finde ich das "offiziell"? Habe alle "Merkblätter für Arbeitslose" durch, ich finde das nicht!

Lieben Dank.

Gruß Gwyn

...zur Frage

JobCenter-Zustimmung-Umzug?

Hallo

Ich bin U25 und bekomme aus privatlichen gründen ALG2.

Wohne auf Zeit und könnte jederzeit raus.

Ich wohne in eine grosse Stadt, wo kaum Wohnungen zur Verfügung stehen. Seit ca. 1 Jahr bin ich auf der Suche nach eigene Wohnung aber immer wieder Absagen.

Jetzt habe ich ausserhalb der Stadt eine Wohnung gesucht und endlich eine Angebot bekommen.

Nun habe ich einen Umzugsabtrag an JobCenter gestellt und nochmal meine Situation geschildert.

Die haben seit 1 Woche keine Antwort gegeben. Da ich jedoch die Wohnung nicht verlieren wollte, bin ich zur den zuständige Job Center, wo die Wohnung ist, hin gefahren. Habe ein Bestätigjng bekommen. Gleichzeitig den Mitarbeiter gefragt und der meinte JA ich darf den Vertrag Unterschreiben. Jetzt habe ich den Vertrag Unterschrieben und es wird nun eine Zustimmung von alte Job Center aufgefordert.

Bin nochmal persöhnlich hin aber die stimmen nicht zu !Die hatten schonmal mir Stress gemacht aber habe dann eine Rechtsanwalt eingeschaltet und alles war wieder gut. Die würden nur kaltmiete ohne Nebenkosten ohne Heizkosten ohne Kaution und alles zahlen!!!

Was kann ich machen, ich bin auf das Geld angewiesen.

BITTE NUR ANTWORTEN!! , was Sinnvoll für einen Menschenvertand ist :))

Danke im voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?