Beim Glückspiel zuschauen?

6 Antworten

Das übliche Verständnis scheint mir insgesamt, "haram-e" Dinge nicht nur zu unterlassen, sondern sich davon fernzuhalten. Denn letztlich werden wohl alle diese "bösartigen" Dinge als Versuchungen des Satan interpretiert. Zuzuschauen dürfte also wenigstens als makruh interpretierbar sein.

Es wird jetzt schwer sein, ein Gutachten zu deiner spezifischen Frage zu finden. Nimmt man sich jedoch ein Beispiel an den abgefahrenen Kausalketten, die Koran und das Gelehrtenverständnis so vorbringt (dass zum Beispiel das Tragen einer verdeckten Fusskette einer Frau in direkter Linie zu Zina führen kann) ist man mit der Einschätzung, sich auch von anderer Versuchung komplett fernzuhalten, relativ sicher.

Ist die Frage, wo und wie. 

Um in Deutschland beim Blackjack zuzuschauen, musst du in die Spielbank wo du Eintritt bezahlst, damit also schonmal das Glücksspiel bzw. den Staat finanzierst. Das wäre dann wahrscheinlich eurem Verständnis nach eine Sünde.

Abgesehen davon finden es weder Spieler noch Croupiers gut, wenn irgendwelche Leute um den Tisch herumstehen und zuschauen.


Wer so ein großes Problem mit Glücksspiel hat, egal aus welchem Grund, sollte sich von Casinos fern halten und die Leute die spielen möchten in Ruhe lassen, ich arbeite z.B. in der Glücksspielindustrie und komme ja auch nicht in die Moschee und mache dort Werbung ;)

Ob es eine Sünde ist oder nicht kann ich nicht sagen, aber ich würde dir zumindest davon abraten. Der Sheytan (Teufel) hat alle Zeit der Welt und wird dich erstmal denken lassen das es recht harmlos ist und du sowieso nicht spielst. Danach fängt es möglicherweise nur mit einem "einzigen" Spiel an, es muss nicht einmal um Geld gehen. Und dann hört mit der sucht auf. Das war jetzt zwar nur ein Beispiel was aber auch in echt so sein kann.

http://youtu.be/KlRhf3pg0rA
Am Anfang war es recht harmlos.

Was möchtest Du wissen?