Beim beschleunigen gibt der zu Überholende Gas?!

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da hast du wohl wenig Chancen, außer du hast Augenzeugen bzw. UDS (Unfalldatenspeicher) an Board und hast ihn manuell aktiviert...

Was du gemacht hast ist auch nicht ganz astrein. Das mit dem Hinterherfahren meine ich. Das ist Stalking. Was er gemacht hat war aber absolut unter aller Sau und ist strengstens verboten. Also hier haben sich wohl zwei gefunden, würde ich meinen...

Ich selbst spiele mit dem Gedanken mir eine Kamera auf dem Armaturenbrett zu installieren, weil heute keiner mehr einen Golf2 ernst nimmt und ich auch öfter in Gefahr gebracht werde. "Der macht schon Platz!". Ich weiß aber nicht in wie weit man da gegen Datenschutzrechte verstößt, bzw. was die Auflagen wären...

Ich war aber auf dem weg zu meiner Schwester und ja, ich bin dann zwei mal dem Auto hinterher waren nur kurze straßen er bog ja immer direkt wieder ab wollte mich abhängen oder verarschen, aber bin dann einfach geradeaus als er das dritte mal rechts abbog. Das ist doch kein stalkin ich verfolge den ja nicht jeden tag, oder öfters.

0
@Betriebsferien

Sei angepi..ß..t.... so viel du willst. Ich habe eine rein sachliche Feststellung gemacht, keine Vorwürfe, kein Gemecker, rein sachlich. Denk DU auch mal über dich nach.

Wie gesagt: Was der Passatfahrer gemacht hat, war absolut gefährdend und ist verboten.

DEIN Verhalten erscheint mir aber auch nicht so umgänglich: "War nur ein kleiner Umweg von zwei Straßen den ich gefahren bin(also dem Typ hinterher)."

0

Freu Dich für ihn, das er es trotz seines, scheinbar zu kleinen Fortpflanzungs-Organ, geschafft hat sich zu reproduzieren.

Spass beiseite, das was er gemacht hat ist Nötigung oder/und Gefährdung.

Ich hätte ihn trotzdem angezeigt. Solche Loser haben meistens noch mehr auf dem Kerbholz und wenn sich das häuft bekommen die irgendwann auch mal einen richtigen Dämpfer!

Dazu aus der StVO:

§ 5 Überholen
(...)
(6) Wer überholt wird, darf seine Geschwindigkeit nicht erhöhen.

Ein Verstoß gegen diese Vorschrift kann mit einem Verwarnungsgeld geahndet werden. Dazu aus dem Bußgeldkatalog:

26 Beim Überholtwerden Geschwindigkeit erhöht 30 Euro

Eine strafbare Nötigung könnte ebenfalls vorliegen. Dazu müsste dem anderen aber nachgewiesen werden können, dass er die Geschwindigkeit absichtlich (und nicht lediglich fahrlässig) erhöht hat und dass er dies zu dem Zwecke tat, das Überholmanöver zu verhindern. Das dürfte, auch wenn es dir völlig klar zu sein scheint, m.E. nicht gelingen.

bin stinksauer nach rechts hinter ihn eingeschert. (...) Ich tat das gleiche und habe vor Wut gekocht. (...) ich war so sauer und hätte ihm bestimmt eine reingehauen wenn ich ihm gefolgt wäre

Du solltest dringend versuchen, deine Aggressionen in den Griff zu bekommen. Agressionen haben im Straßenverkehr nichts zu suchen. Jeder macht mal Fehler oder verhält sich falsch - auch Du!

Haltet Ihr Euch beim überholen auf der Landstraße denn eigentlich auch ans Tempolimit?

Macht ja anscheinend eigtl keiner. Selbst wenn man nur 130 fährt, wird man doch ständig überholt...

...zur Frage

Linksabbiegerunfall. Wer haftet?

Ich wollte ein Auto mit meiner 125er links überholen, da ich eig. wahrgenommen hat, dass dieser nach rechts abbiegen wollte, weil er sich nicht in der Mitte eingeordnet hat und aus meiner Sicht der rechte Blinker gesetzt war. Daraufhin bin ich links an ihm vorbei gefahren und als ich schon links vom auto war, ist er links abgebogen und ich bin gegen die fahrertür gefahren, bzw. er ist mir reingefahren.

 Jetzt hat er meine Versicherung kontaktiert, sollt ich deswegen auch seine kontaktieren? Weil ich auch einen leichten Sachschaden hab, genau wie er.

Und wer ist Schuld?

...zur Frage

Darf man eine Kolonne von mehreren Fahrzeugen überholen?

Wenn jetzt jemand mit 80 auf der Landstraße fährt und dahinter ein oder mehrere Minivans, die nicht überholen weil sie nicht schnell genug an dem Auto vorbei kommen würden. Darf man dann überholen oder ist es grundsätzlich nicht erlaubt als letzter einer Kolonne, zu überholen?

...zur Frage

Dürfen Radfahrer im Parkplatz rechts überholen?

Hallo, ich wollte heute morgen im P+R Parkplatz einparken und hab dafür ein Stück nach links ausgeholt um einfacher nach rechts in die Lücke einparken zu können. Während ich ein bisschen nach links gefahren bin (nicht viel) wollte mich rechts ein Fahrradfahrer überholen. Dürfen die mich rechts überholen? Wer wäre Schuld wenn mal was passieren würde? Danke für hilfreiche Antworten =)

...zur Frage

Autofahrer lässt sich nicht überholen! Anzeige, Recht

Letztens war ich auf einer Landstraße hinter einem Fahrzeug unterwegs, welches hinter einem Leichtkraftfahrzeug (45 km/h) fuhr. Und als dieses dahinterfahrende Auto vor mir bei einer geeigneten Überholmöglichkeit mit Blinker links aufs Gaspedal stieg, fuhr ich natürlich gleich nach, ich wollte, nachdem das Auto vor mir wieder eingeschert war, gleich doppelt überholen, was aber dadurch verhindert wurde, das derjenige nicht nach rechts einscherte, und ewig auf der linken Spur verblieb, und als er endlich einscherte, immer weiter gas gegeben hat, als er mich endgültig zu einer starken Bremsung genötigt hat, als ich mich noch auf der linken spur befand 3 minuten später war eine passende Überholmöglichkeit vorhanden, und ich setzte zum Überholvorgang an. Nur knapp ist es sich ausgegeangen (der zu Überholende hat schon wieder während meines Überholvorganges Gas gegeben und mich behindert, sodass der Überholvorgang ewig dauerte.

Wie sieht es mit dem Recht aus? Kann man Anzeige erstatten?

LG, und Danke im Voraus ;)

...zur Frage

Polizei überholt in Kurve (im Einsatz) ist das erlaubt?

Hallo! Eben gerade fahre ich nachhause in einem sehr starken Regenschauer Auf der Landstraße mit ca. 90, ein weiterer Pkw vor mir.

Nun kommt von hinten ein Polizeifahrzeug im Einsatz und schließt schnell auf, (Blaulicht, Martinshorn) so weit so gut.

Vor uns kommt aber eine (schon stärkere) Linkskurve die man aufgrund von Bäumen am Straßenrand und Wetter NICHT einsehen kann. Die Polizei beginnt, vor der Kurve zu überholen und ist knapp vor der Kurve gleichauf mit mir, ich halte mich so weit rechts wie möglich und nehme Gas weg, da ich es schon knallen sehe.

Dann kommt natürlich plötzlich Gegenverkehr, es passt glücklicherweise alles mit 3 Autos nebeneinander, da meiner schon recht schmal ist. Mit LKW oder allem über 2 Meter Breite im Gegenverkehr wäre es aber definitiv zur Kollision gekommen.

(Danach hat die Polizei auch nicht zwischen unseren PKWs eingeschert sondern wieder riskant weiter überholt, sodass der Vordermann bremsen musste, um die Polizei vor dem Gegenverkehr einzulassen um einen Crash zu verhindern)

Nun zu meiner Frage: normalerweise vom Polizisten/ jedem in zivil ja komplett fahrlässig, wie sieht das aber mit einem Fahrzeug im Einsatz aus? Wenn es zum Knall gekommen wäre, könnte man mir Mitschuld geben? (Ich habe beim Gegenverkehr nicht gebremst, da ich damit gerechnet habe, wenn der Einsatzwagen ebenfalls bremst und/oder rüberzieht, dann knallt es richtig, desweiterem war es IN der Kurve mit starkem Platzregen nach wochenlanger Dürre, also Aquaplaning vom Feinsten wenn ich bremse.) Wie hättet ihr euch verhalten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?