Bei welcher Airline wird man vorfinanziert?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo mein kleiner Himmelsstürmer, 

wirklich recherchiert hast Du aber nicht, sonst würdest Du nicht hier fragen und Dich auf falsche oder doch nicht ganz richtige Antworten verlassen. 

1) LH ist nicht die einzige Airline in Europa. Es gibt noch andere, auch solche, die über eine angschlossene Schule eine "ab-initio"-Ausbildung machen. 

2) Vorfinanzieren tun die Ausbildung auch einige andere Airlines wie z. B. BA oder die SWISS. Die Rückzahlungsmodalitäten sind u. U. anders als bei LH, aber das ändert nichts am System. 

3) Der Besuch einer "freien" Flugschule macht in der heutigen Zeit keinen Sinn, denn der Pilotenmarkt ist total überlaufen; aber das hätte Dir bei einer eingehenden Recherche auffallen müssen. So kommen z. B. bei Condor rund 70 Bewerber auf einen Copilotensitz; ich denke, diese Zahl kann man ohne Probleme auch auf andere Airlines übertragen. 

4) Eine andere Art der Fianzierung ist z. B. das Modell bei der Air Berlin. Hier zahlst Du während der Ausbildung in, ich glaube, vier Raten die Ausbildung. Da aber VOR der Ausbildung ein Test steht und alle Unterlagen vorliegen müssen inklusive des Medicals Klasse 1, liegt es danach nur noch an Dir, es zu schaffen. Ist Dir das Modell das Risiko wert? Wenn Du so an dem Job hängst, sollte es das sein. Und gegen Fluguntauglichkeit gibt es eine "loss of licence insurance". 

5) Nicht die Reichen werden genommen, sondern die Geeignetsten, das ist ein kleiner Unterschied. Geld schützt ja nicht davor, ein Trottel zu sein oder ein medizinisches Wrack. Du kennst also das reale Leben nicht wirklich; ein Porsche steht erst als Kapitän vor der Haustür und wurde dann meistens auch selbst erarbeitet ;-)

Bleibt als Fazit: Zu viele Piloten, trotzdem noch zu viele Bewerber, wie kommst Du an Flugstunden auf Großgerät nach dem Ende der Ausbildung an einer freien Schule? 

Außerdem musst Du erst einmal alle Tests bestehen. LH ist ja nicht die einzige Airline, die Tests durchführt, nur machen es nicht alle Airlines beim DLR oder mit dessen Hilfe.  

Hallo, vielen Dank für deine Antwort

Das Swiss und BA vorfinanzieren wusste ich nicht aber ich habe auch irgendwo gelesen, dass man bei Swiss am Anfang trotzdem 10.000 ch Franken zahlen muss und so viel Geld habe ich auch nicht. Außerdem habe ich eine vorübergehende Aufenthaltserlaubnis in Deutschland, bald werde ich ein Studentenvisum kriegen, ich weiß nicht , ob ich damit in der Schweiz eine Ausbildung machen kann, soweit ich weiß ist das nur für Deutschland gedacht. Wenn ich dieses Problem irgendwie umgehen würde, wüsste ich nicht, wie ich in Schweiz meine Unterhaltskosten begleichen würde. Hier könnte ich vielleicht irgendwie ein Stipendium oder ähnliches kriegen. Also bleibt nur noch Air Berlin. Das Risiko ist es mir natürlich wert, nur das Problem ist, dass ich möglicherweise nicht mal einen Kredit bekommen würde, ich habe nichts nachzuweisen, kein Haus von meinen Eltern , gar nichts. Wer würde mir schon einen Kredit geben? Und falls ich den Kredit doch kriegen würde und falls ich während der Ausbildung es doch nicht schaffen würde , oder wenn ich plötzlich erkrankt werden würde, ich könnte das Geld niemals zurück zahlen. Ich müsste die Ausbildung abbrechen, dann kann ich es vergessen alternativ zu studieren, ich wäre dann verpflichtet einen Job anzunehmen und mindestens 30 Jahre für die Kosten zu arbeiten. Was ist das dann für ein Leben.

<

p>Also wie du siehst , kann man seine Ziele nur mithilfe von viel Geld oder reichen Eltern erreichen. Ich suche verzweifelt nach einer Lösung aber es gibt keine, Ich kann auch nicht aufgeben, ich weiß nichts mehr. Ich will doch nur eine Chance, um mich zu beweisen aber alles scheitert wegen dem Finanziellen. Das kann doch jetzt nicht wahr sein.

0
@waprax

Also da muss ich ehrlich sagen da hast du einen falschen Traumberuf gewählt 

Und air Berlin kannst du such vergessen die sind im Sparkurs

0
@IchbinPilotAB

Ja, aber sie bieten für 20126 trotzdem mindestens einen neuen Lehrgang an. Damit wollen sie die teueren Very Senior-Pilots gegen preiswertere Rookies ersetzen.

0
  1. Lufthansa ist nicht die beste Airline auf dem Markt das sei gemerkt
  2. in der Öffentlichkeit wird gesagt das Lufthansa die Ausbildung vorfinanziert das ist richtig natürlich gibt es auch bei privaten Flugschulen und anderen Airlines Condor die Möglichkeit das die das erst bezahlen jedoch wird das nicht in der Öffentlichkeit gesagt. Man muss sich bewerben und dann immer mit den ,,Chefs" reden. Und dann wirst du dein passendes Angebot bekommen Mit freundlichen Grüßen

Geh zur Bundeswehr und werde dort Pilot.

Haha, dafür braucht man erstmal einen bestimmten Rang

0

Eine Minute vor Deiner Antwort hat er doch gesagt "die Bundeswehr ist keine Alternative," Warum also noch die Empfehlung? 

2

Swiss Air und Britisch Aiways 

Emirates Finanziert auch in Southampton England ein Ausbildung für den Nachwuchs und Du musst nicht unbedingt Araber sein.

2

Übrigens, die Bundeswehr ist keine Alternative, ich bin nicht in Deutschland geboren und auch nicht richtig deutscher Staatsangehöriger, also das kann man schon ausschließen. 

Was möchtest Du wissen?