Bei Nachlass-Aufräumarbeiten fand ich ein altes Postsparbuch von 1946 mit letztem Eintrag 1948. Ist es durch die Währungsreform ausgelöscht... oder nicht?

2 Antworten

dann würde ich erstmal in der familie nachforschen, ob von dem sparbuch etwas bekannt ist, evtl. man einen nachfolger noch daheim hat.

ich vermute mal, das die postbank nachfolger der reichspost ist, also dort nachfragen.

wir hatten es mit einem sparbuch der volksbank gemacht, das allerdings nciht so alt war. die darüber unterlagen.

das eures nciht entwertet ist, muss aber nicht heissen, das keinen nachfolger gab. vielleicht wurde es gutaufgeräumt und nicht mehr gefunden.

in dem fall wurde ein neues angelegt, die bank hat utnerlagen, wie hoch das guthaben zu dem zeitpunkt war.

1948 DM auch in West-Berlin?

Hallo Ihr, ich habe eine Frage zur Währungsreform, die 1948 von der USA im Westen Deutschlands eingeführt wurde. Es heißt, am 20. Juni wurde die DM in den westlichen Sektoren in Deutschland eingeführt. Stalin führte daraufhin in seiner Besatzungszone auch eine Währung ein. Er wollte seine Währung auch in Ganz Berlin einführen, was die West-alliierten aufgrund des Widerstandes der West Berliner für ungültig erklärten. Sie kündigten an, in wenigen Tagen auch in West Berlin die DM einzuführen. Daraufhin blockierten die Sowjets alle Zufahrtswege nach WestBerlin. Wurde die DM dann trotzdem noch in West Berlin eingeführt, oder stand West Berlin bis zur Aufhebung der Blockade 1949 unter der Ost Mark?

Danke schonmal für eine Antwort, finde es nirgendwo im Internet

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?