Bei mir fliegt non stop staub herum warum?

5 Antworten

Ja, ich frage mich auch immer, wo all der Staub herkommt.

Es ist aber einfach so.

Abgesehen vom wöchentlichen Putzen (habe ich schon lange aufgegeben) solltest Du auch daran denken, Teppiche und Gardinen/Rollos/Jalousien regelmässig zu reinigen, die sind auch wahre Staubfänger.

Fussleisten, Türrahmen und Lampenfüsse etc. nicht vergessen.

Und auch hin und wieder AUF den Schränken (nicht zu glauben, was sich da alles so ablagert...tote Insekten, Staubberge usw.)

Gerade wenn die Sonne ins Zimmer scheint sieht man den Staub fliegen. Das ist völlig normal. Bei trockener Luft machen sich die Partikel auf den Weg. Das ist gesundheitlich unbedenklich. Ruhg auch immer wieder mal lüften.

entweder du hast extrem gute augen (gibt es tatsächlich. diese personen sehen daher staub besser als andere, und denken daher dauernd oder schneller es sei schmutzig)

oder

du hast einen Putzfimmel

oder

du hast tatsächlich viel staub in der Wohung. In dem Fall würde sich ein Luftreiniger mit Staubfilter anbieten.

Kann das wege  dem kühlschrank auch sein der läuft ja ständig hinten und produziert luft im wohnzimmer 

0

Wenn es den Klimawandel gibt, wieso gibt es dann noch Formel1 und sowas?

Mir geht das echt auf die Nerven. Alle reden sie immer von "Klimawandel! Hilf die Erde wird wärmer!" und so ein Zeug. Das soll jetzt aber nicht heißen, dass ich das will. Im Gegenteil, ich bin für Klimaschutz. Aber alle jammern herum und sagen, dass endlich was dagegen gemacht werden soll, aber dann fahren die noch immer in Monte Carlo & Co ihre Runden und machen diese wilden Querfeldein-Rallyes, bei denen nur Staub fliegt und CO2 in die Luft kommt? Wieso wird das nicht abgeschafft, wenn was gegen den Klimawandel gemacht werden soll? mfG Member007

...zur Frage

Könnte ein interstellarer Planet unsere Erde rammen?

Wie im Film Melancholie? Also ginge das überhaupt, das ein Planet, "der hinter der Sonne versteckt war" sich nun durch unser Sonnensystem bewegt und an uns vorbei, dann ´doch lieber um uns herum und letztlich doch IN die Erde hinein fliegt? Weil eigtl. sind doch alle Planeten um eine Sonne oder einen Weißen ZWerg oder ein Schwarzes Loch oder irgendwas mit SChwerkraft herum angeordnet, dachte ich, wo soll der denn so plötzlich herkommen?

...zur Frage

Unser Hausmeister und der Laubbläser, ist es Hausmeistertätigkeit?

Für unsere Wohnanlage (ca. 100 Wohnungen) haben wir hier eigentlich Gärtner, die alle 1-2 Wochen kommen und alles geradezu perfekt machen mit allem was dazu gehört (Laubbläser, Rasenmäher-Trecker, Heckenschneider, Kantenschneider, Feuerpuster, habe ich etwas vergessen?). Als ob es ihre eigene Anlage wäre und sie keinen anderen Auftraggeber hätten. Das dauert mit einer ganzen Truppe immer einen ganzen Tag.

Auf den Wegen kommt die Stadt regelmäßig und pustet alles weg. Die sind übrigens schnell durch, und gut ist.

Dazu kommt dann unser Hausmeister. Sein Hobby: Der Laubbläser. Mit dem kann man überall spazieren gehen. Rucksack und Gehörschutz auf und los geht’s.

Es "muss" ja gemacht werden: Gefühlt ungefähr 200 Mal im Jahr muss es gemacht werden. Es ist extrem laut und staubig, und die Luft riecht nach Öl. Alles wird verwirbelt und umhergepustet. Sehr "gesund" und alles verstaubt, und auch nicht zu vernachlässigen die zusätzliche Pollenbelastung, von allen Seiten. Wenn man den ganzen Tag mit einem Gerät und dem Gehörschutz dazu durch eine Wohnanlage spaziert, könnte man dann auf die Idee kommen, dass es jemand als störend empfinden könnte?

Jetzt ist Herbst, die Blätter fallen von den Bäumen. Ein Hauch von frischer Luft. Schön wär's: Im Frühling geht es jedoch schon los. Aber da liegt noch ein Blatt. Muss man hingehen, mit dem schweren Laubbläser. Ja, jetzt ist es getroffen. Da fliegt es, ein Genuss! Jetzt liegt es da, schau, vielleicht noch einmal hingehen? Oh! Jetzt liegt es da. Da liegt auch noch eins … Na, morgen noch mal. Man, man, man. Und ist es nicht das Laub, gibt es vielleicht Schnee zu pusten. Was für ein Glück! Oder notfalls einfach nur so, zur allgemeinen "Sauberkeit", Ameisen pusten, um den Weg zu schützen. Besser ist das. - Tut das alles wirklich Not? Das war doch sonst nicht so. Wie haben die Menschen denn da überlebt in den letzten 1000 Jahren, als es das alles noch nicht gab?

Schon heute wieder, seit über 2 Stunden macht er da herum. Beginn 08:00, erwartetes Ende: 12:00. Die Fenster dürfen nicht auf sein, weil dann kommt der ganze Staub ins Zimmer und alles riecht nach Öl. So viel Staub wie hier haben wir noch in keiner anderen Wohnung vorher erlebt, nicht einmal mitten in der Stadt. Wie oft soll man eigentlich die Fenster putzen? Und die Atemwege?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?