Zu viel Staub in der Wohnung - was tun?

16 Antworten

viel Staub ist auch im Moment unterwegs weil die Heizungen teilweise noch laufen - das gibt sich dann im Sommer (wenn wir dieses Jahr mal einen bekommen)

Das mit dem Filter im Sauger kann ich auch nur empfehlen und Klinisch Sauber is doch auch nicht gesund. Das Fenster muss man mal aufmachen zum lüften und schon is wieder Staub drin :-(

Ich saug einmal am Tag weil ich Katzen habe und zwei mal die Woche wisch ich - wenn dann zwischendurch staub is, is er eben da ich bin doch nicht der Putzsklave meiner Wohnung.

Hausstab besteht zu 80 % aus menschlichen Hautschuppen. Wenn Du also wirklich was gegen Hausstaub tun willst, musst Du Dich selbst entsorgen. Normaler Hausstaub hat NICHTS mit Unhygiene zu tun und ist vollkommen normal. Wenn es Dein persönliches Empfinden stört, superglatte Oberflächen vermeiden. Kein Laminat, dort bleibt der Staub immer oben drauf liegen und schwurbelt in der Gegend rum. Teppic hingegen bindet Staub, der dann beim nächsten Saugen entfernt wird. Allerdings darfst Du den Teppicht dann nicht begehen, weil das Abrieb und damit ieder Staub bedeutet. Das zur Zeit beliebte Klavierlackdesign bei Fernsehgeräten aus Plastik bekommt man außer im Reinraum nie staubfrei. Wer leben will, muss halt Staub ertragen.

Hey,ich bin auch seid langem auf der Suche nach einer Antwort..bin im August 2010 in die Stadt gezogen,1 Zimmer Souterrain mit Laminatfußboden und was hier für eine Staubbildung herrscht ist unfassbar.Bin selber auch Stauballergiker und habe ständig schnupfen und die haut juckt.Wenn ich den einen Tag sauber mache ist am nächsten wieder alles voll damit..schwarze T-shirts kann ich nicht offen liegen lassen da die sonst gut sichtbar mit Staub bedeckt sind.Auch im Bad ist das selbe Problem alle 2 Tage muss ich den Spiegel putzen und wenn ich 1 mal in der Woche das gesamte Bad putze ist an den Keramikteilen schon eine Dicke feste Schicht Staub.Woran kann das liegen und was kann man tun??

Wa habt Ihr an Gegenständen/Möbeln, wird oft mit etwas herumgewirbelt? Saugt Dein Staubsauger nicht gut? Es gibt verschiedene Möglichkeiten. Da ich Allergikerin bin und zur Zeit meiner Allergie auch auf Staub reagiere, habe ich z. B. meine ganze Wohnung mit Laminat und Fliesen ausgelegt.

Und gerade das wird heute nicht mehr empfohlen. Allergiker sollten ihre Wohnung lieber mit Teppichboden/Teppichen auslegen, da dieser den Staub in gewissem Maße "bindet". Der Staub, der auch auf Laminat und Fliesen vorhanden ist, wird bei jeder Bewegung aufgewirbelt, Teppichboden hält ihn am Boden fest - siehe auch Antwort von Valve.

0
@Sommersonne

Nee, das kann ich nun wirklich nicht sagen! Teppich macht erfahrungsgemäß alles nur noch schlimmer!!! Wenn regelmäßig sauber gemacht wird, fliegen auch keine Staubwölkchen durch die Gegend. Ich habe lange überlegt bis ich mich für den Schritt entschied - seitdem geht es mir definitiv besser!

0

also ich finde staub kann viele ursachen haben. hier z.b. beschreibt einer mögliche ursachen : http://www.wer-weiss-was.de/theme93/article3303521.html

nur was seine aussage betrifft, daß der staub kaum in der wohnung selbst entstehen kann, finde ich persönlich lächerlich. ich habe auch ein riesen problem mit dem staub und im prinzip weiß ich woher der meiste staub kommt. bei mir gibt es dafür nicht nur eine ursache. also als erstes fällt mir da der staub von textilien, insbesondere von alten textilien wie alte teppiche, alte bettsachen, alte anziehsachen usw. die, wie ich denke , fangen an nach einer bestimmten zeit, art der beanspruchung,zahlreiche waschgänge usw., sich langsam zu zersetzen. so ein einfacher baumwoll-deckenbezug, wenn man den in kleine staubpartikel (fasern) zerteilen würde, würde vermutlich einige milliarden staubpartikel bilden. da ich ziemlich sparsam bin, habe ich die angewohnheit, die sachen solange zu nutzen, bis sie buchstäblich nichts mehr sind. das versuche ich mir, nachdem ich nun umgezogen bin und durch die neue lage und viele fenster, durch die licht dringt und den vielen staub sichtbar macht, auch abzugewöhnen und öfter zu putzen. ein anderer grund, sind bei mir die katzen, die das ganze noch verschlimmern. ich denke, jeder sollte für sich selbst rausfinden, woher sein staub kommt, könnte einem unter umständen evtl. eine schlimme krankheit im alter ersparen, denn je nachdem was es ist, kann es vom körper nicht abgestossen oder problemlos absorbiert werden, gutes beispiel ist asbeststaub oder schimmelpollen.

Was möchtest Du wissen?