Bei Bundmöhren das Grün beim Einkauf dranlassen oder entfernen?

18 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Man macht das Grün von Karotten, Radieschen, Kolrabi ab, da das Grün dem Gemüse die Flüssigkeit entzieht. Allerdings nicht bis zum Wurzelanfang, sondern man lässt ca. 2-3 cm Grün stehen, denn so ist die Wurzel die stärkere Seite, kann sich aus dem Restgrün Flüssgkeit holen und bleibt damit auch länger frisch. Am besten ist natürlich, wenn man solche Gemüse (überhaupt alles) in atmungsative Behälter gibt (z.B. Tupperwaare), dann hält es natürlich noch wesentlich länger und kann somit auch mal Sonderangebote auf vorrat kaufen.

Ich mache das Grün ab, denn ich habe nicht soviel Platz im Kühlschrank.

Wegen der Haltbarkeit würde ich sagen, dass es auch ab sollte, da das grün Wasser benötigt und es den Möhren entzieht. Es ist so ähnlich wie bei Radieschen, da muss das Grün auch immer sofort ab.

Andere Gemüsesorten, wie z.B. Bluemenkohl speichern Wasser im Strunk und halten das Gemüse frisch. Das erkennt man aber daran, dass es kein Grün, sondern ein fester Strunk ist.

Gutes Gelingen!

So ist das.

0
@turalo

Dafür ist die Seite ja da! Gut, dass die Literatur mich bestätigt:-)

0

mir ist nicht bekannt das es was bringt...das einzige was ich weiss ist, dass es meerschweinchen sehr gut schmeckt und sich darum manchen leutz das grünzeug aus den läden für ihre kleinen nager mit heim nehmen^^

Das Grün von Bundmöhren am besten gleich beim Einkauf entfernen. Wie schon ein paar Leute sagten, entzieht das Grünzeug den Möhren Feuchtigkeit, wodurch sie latschig werden und Geschmack verlieren. Außerdem schimmeln die Blätter sehr rasch. Bei Radieschen und Kohlrabi ist es genauso, nur bei Kohlrabi sollen die winzigen Blättchen in der Mitte dranbleiben.

Das Grün sollte so rasch wie möglich entfernt werden, da es die Feuchtigkeit aus den Möhren zieht und diese dadurch schrumpeling werden

Was möchtest Du wissen?