Behindertenparkplatz ständig belegt

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich kann deine Trauer und Wut absolut nachvollziehen.

Die meisten Menschen denken sich einfach nichts dabei, bestenfalls, ich bin ja gleich wieder zurück.

Du wirst ja auch nicht immer die Zeit haben, so lange neben dem Falschparker stehen zu bleiben mit Warnblinkanlage, um die Polizei bzw. den Abschlepper zu rufen.

Und falls der Falschparker kommt, lässt du ihn da eingeparkt stehen, da er ja nicht rauskommt sagst du ihm, wenn er wütend wird: Das Gefühl kenne ich, das habe ich grade 15 Minuten hinter mir. Ich schenke es Ihnen jetzt auch mal...

Grundssätzlich richtig, die Leute da zu packen, wo es weh tut, nämlich am Geldbeutel.

Was die sich denken? Vermutlich, daß jemand, der so schwer behindert ist, daß er nicht laufen kann, auch nicht im Einkaufszentrum shoppen muß. Oder es siegt einfach die Faulheit.

Du solltest generell unberechtigt parkende Zeitgenossen anzeigen. Man ist ja verpflichtet den Berechtigungsausweis sichtbar ins Fahrzeug zu legen. Nur so lernen diese Leute das.

Wenn Sie mir den Parkplatz nehmen, dann nehmen Sie bitte auch meine Behinderung.

Ist HALTEN auf Behindertenparkplätzen zulässig ?

...zur Frage

Baby im Auto sowie Behindertenparkplatz ohne Ausweis belegt!

das ist mir am 14.July ca. 12 Uhr 30 auf dem Parkplatz beim Kaufland in Neckarsulm Heilbronn passiert !! Hatte Hunger & dachte mal schnell eine Currywurst und dann weiter.... Alle Behindertenparkplätze waren bis auf einen besetzt ---leider fehlten in fast allen Autos die BEHINDERTENAUSWEISE !!!!!--- auf dem Weg zur Wurstbude machte ich einen Mann darauf aufmerksam dass er seinen Ausweis wohl vergessen hatte sichtbar anzubringen ! er kam gerade mit einem riesigen Paket das eine Klimaanlage enthielt vom seinem Einkauf zurück & räumte dann seinen Kofferraum um, dem war mein Hinweis schnubbe..... Ich holte mein Wurst & beobachte ihn wie er in sein Auto schaute .... dachte mir weiter nichts dabei....nach ca. 4 Min. holte er, ich kanns bis jetzt nicht glauben eine Babywippe mit einem Baby aus dem Auto damit seine Klimaanlage Platz im Auto hat.... Leute ich konnte mich da kaum zurückhalten um was zu sagen...eine weile später kam eine verschleierte Frau --er sagte was zu ihr- beide blickten in meine Richtung he da wars mit meiner Fassung vorbei.... ich fragte ob es denn bei ihnen üblich sei ihr Kind im Auto in der Sonne zurückzulassen um einkaufen zu gehen....die verschleierte wurde frech sie hätte einen Ausweis & MICH GINGE DAS NICHTS AN !! Habe Polizei angerufen & ging anschlie0end zum Revier um eine Anzeige machen zu wollen, dort wurde mir gesagt es sei doch wohl nichts passiert und sie würden die Sache überprüfen !!!!!! und mir dann eine Nachricht zukommen zu lassen !!!!! Autonummer habe ich bei der Polizei hinterlassen...

...zur Frage

An Feiertagen auf einem behinderten Parkplatz parken?

Hallo,

Heute ist ja ein Feiertag und die Geschäfte haben zu - wir sind heute auf ein Fest gefahren und da war alles ziemlich voll - denn sind wir auf den Parkplatz von einem Geschäft gefahren, was nen bissl von dem Fest entfernt war - Da waren die Behindertenparkplätze noch frei - meine Frage ist nun, ob man an Tagen, wo die Geschäfte zu haben auf einem Behindertenparkplatz parken darf, wenn man garkeinen Behinderteinausweis hat??

(wir haben da aber lieber nicht geparkt^^)

Würde mich über hilfreiche Antworten freuen

Glg und dankeschön schonmal

...zur Frage

wie haettet iihr reagiert?

ich stand heute mit meinem Auto auf einen behindertenparkplatz beim krankenhaus. ich stand dort aber nicht mit absicht, sondern wirklich aus versehen. ich war heute zum ersten mal da. da sind zwei behindertenparkplätze. einer war belegt, und auf dem anderen stand ich. Dann kam ein rollstuhltaxi an, der fahrer wollte jemanden abholen. Der taxifahrer hat nicht mit mir persönlich gesprochen, aber er hat sich vor meinem auto ahr laut aufgeregt. E sagte: "am besten noch mehr platz mit meinem kleinen benötigen und außerdem ist das ein behindertenparkplatz". na gut, ich muss zugeben ich stand etwas schräg. Wollte nur jemanden abholen, dachte das ging schneller, aber ich stand dort insgesamt 15 Minuten. Nach dem der Taxifahrer sich laut aufgeregt hat, bin ich weg gefahhren. es war ja nicht meine absicht einen behindertenparkplatz zu belegen. ich bin dann auf die andere Seite gefahren. Dann waren kurzseitig alle zwei behindertenparkplätze frei, sodass sich schließlich das Rollstuhltaxi da hinstellen konnte. Dan konnte ich beobachten, wie noch ein taxi kam (von der gleichen firma) und das taxi stellte sich auf den anderen Behindertenparkplatz. Das war aber ein ganz normales Taxi. Und die beiden taxifahrer haben sich nett unterhalten. Wie fandet ihr die reaktion vom taxifahrer, dass er vor meinem auto so ein theater gemacht hat? er hätte es mir schließlich auch in einem normalen ton sagen können. Und wie hättet ihr an meiner stelle reagiert? ich bin weggefahren und im auto sitzen geblieben und habe mich innerlich aufgeregt.

...zur Frage

Nächtliche Falschparker - Polizei rufen?

Folgendes Problem: Wir wohnen in einer zentral gelegenen, aber relativ ruhigen Wohngegend. Wegen der zentralen Lage gilt Anwohnerparken. Für gewöhnlich ist die Parklage so, dass eigentlich immer ~15 in nächster Nähe frei sind. Beruflich bedingt komme ich samstags oft erst nachts nach Hause und finde dann keinen Parkplatz, weil die Anwohnerparkplätze von Besuchern einer nahe gelegenen Disco belegt sind. Weil die Parklage extrem schlecht ist, bedeutet dies, dass ich nur 1km, manchmal auch 2km entfernt einen Parkplatz finde.

Ich würde da keinen Aufstand machen, wenn es ein oder zweimal passiert, aber es ist natürlich jeden Samstag so. Ich kann ja verstehen, dass die Leute, die zur Disco wollen auch keinen Bock haben ewig weit zu laufen, aber da jede Woche samstags alle umliegenden Parkflächen (und mehr) belegt werden ist das meiner Meinung nach ein Problem, dass die Disco angehen muss. Ich sehe nicht ein, dass ich als Anwohner jeden Samstag den langen Weg gehen muss, nur weil die Discogänger meinen, sich überall hinstellen zu können.

Was kann ich am besten tun? Kann doch wohl nicht sein, dass jeden Samstag alle Falschparker anzeigen die einzige Option ist. Kann man nachts die Polizei wegen so nem Scheiß anrufen? Die haben natürlich genug Besseres zu tun, aber am nächsten Morgen sind die Falschparker natürlich weg und kommen auch nicht wieder - bis zum nächsten Samstag...

...zur Frage

Befahren (nicht Parken) eines Behindertenparkplatzes verboten?

Wir wohnen in einer relativ engen Sackgasse. Ich bin vorletzte Woche auf Parkplatzsuche bis zum Ende. Da dort ein Handwerker-Van geparkt hat musste ich auf einen Behindertenparkplatz fahren, um zu wenden.

Heute bekomme ich Post, dass ich (offenbar von unserem grenzdebilen Nachbarn) angezeigt wurde wegen unrechtmäßiger Nutzung des Behindertenparkplatz. Ich habe selbstverständlich direkt Widerspruch eingelegt.

Ist es wirklich verboten den Behindertenparkplatz auch nur kurz zu befahren? Ich hätte anders nicht wenden können.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?