Begutachtung ob ich nach einem Arbeitsunfall Rentenanspruch habe

3 Antworten

Du stellst einen Antrag bei der BG auf Unfallrente und wirst dann begutachtet. Wahrscheinlich wird man dir vorher eine Reha vorschlagen. Die solltest du ruhig "mitnehmen".

Erst wenn der Gutachter der BG dir die Rente nicht zubilligt, kannst du dir Gedanken machen, einen eigenen Gutachter zu beauftragen. Den müsstest du dann erst mal selbst bezahlen.

Ich war schon im Januar 2013 6 Wochen zur Reha

0

Die BG wird Dir einen Gutachter benennen, allerdings vergisst sie vielfach das es drei sein müssen.

Ich empfehle dir das Gutachten abzuwarten und wenn du damit nicht einverstanden bist, ein Gegengutachten erstellen zu lassen. Wer hier allerdings neutral ist, kann ich dir nicht sagen.

Da fast alle, Psychologen und Psychiater, sich die Gunst 100 Gutachten im Jahr über die BG abrechnen zu können, nicht freiwillig entgehen lassen.

Du solltest darauf achten das es sich bei dem Gutachter der BG um einen Fachspezialisten handelt der sich mit Traumas auskennt und nicht nur darüber gelesen hat.

Danke

0

Hallo,

.... mit Deinem AU tut mir sehr leid -

aber ein "Verletztengeld" gibt es nicht!!!

Bei einem AU bekommst Du auch kein Geld von der KK, sondern von der Berufsgenossenschaft, die ja auch den AU "als solchen" anerkennt..

Allerdings kommst Du nach so langer Zeit ganz automatisch zu einem Gutachter, denn der wird ... Dir ... "zugewiesen".

liebe Grüsse Natalie

Doch ich habe bis Mai 2013 Verletztengeld erhalt. Im April habe ich eine Mitteilung bekommen , dass eine Begutachtung stattfinden ob ein Gesundheitsschaden besteht, für den die VBG Leistungen zu erbringen hat. Die psychatrische Behandlung wurde ausgesetzt um das Ergebnis der Untersuchung abzuwarten. Auf Nachfragen bei der VBG haben die mir jetzt gesagt, das das Gutachten abgesagt wurde und ich ab Mai 2013 kein Verletztengeld erhalte, weil ich nicht krankgeschrieben war. Jetzt wird ein Gutachten gemacht. Wer kann mir einen guten Gutachter wegen des Trauma empfehlen

0
@Riester11

Anspruch auf eine Verletztenrente hat "nur wer über die 26 Woche nocht unter einer Schädigung (Einschränkung) leidet, die mindestens den Prozentsatz von 20 erreicht, bei 10 gibts keine.

0

aber ein "Verletztengeld" gibt es nicht!!!

Um Himmels willen, natürlich gibt es Verletztengeld. Es wird bei Arbeitsunfällen durch die Krankenkasse im Auftrag der BG anstelle des Krankengeldes gezahlt.

Gutchter zugewiesen: ist zumindest nicht komplett falsch. In aller Regel werden drei Gutachter vorgeschlagen, ich bin mir aber nicht sicher ob es bei der jetzt anberaumten Untersuchung überhaupt um ein Gutachten zur Rentenfeststellung oder lediglich um eine Untersuchung zur Beurteilung der laufenden Arbeitsunfähigkeit geht. Es ist hier nicht ganz klar ob noch Arbeitsunfähigkeit besteht oder nicht, zumindest die 78 Wochen sind bereits vorbei und der Verletztengeldbezug ist mir auch nicht ganz klar.

Hier ist zuviel offen, und zum Gutachter kann man nur Vorschläge machen wenn man in etwa die Region kennt wo dieser Arzt residieren soll.

0

Entgeltfortzahlung und Krankengeld gleichzeitig?

Hallo, ich hatte am 22.9 einen Arbeitsunfall und wurde daraufhin 6 Wochen arbeitsunfähig geschrieben (bis 5.11.). Auf meinen letzten Lohnzettel ist zu sehen, dass ich für die Krankstunden volles Gehalt bekommen habe. Jetz will mir die Krankenkasse für die Zeit vom 23.9-13.10. Verletztengeld zahlen. ich hatte das eigentlich so verstanden, dass man das bekommt als ausgleich für nicht erhaltenen Lohn...? Steht mir das geld zu? Sollte ich das Geld einfach einsacken ohne nachzufragen? Kann die Krankenkasse das Geld wieder zurückfordern? Danke für eure Antworten!

...zur Frage

Kündigung wärend Verletztengeld von BG

Hallo! Ich bin zur Zeit Festangestellt und seit 9 Monaten Arbeitsunfähig geschrieben durch einen Arbeitsunfall. Seit 2 Wochen mache ich auf meinen Wunsch hin die Belastungserprobung/Wiedereingliederung. Der Arzt sagt, diese Erprobung geht wohl bis zu einem halben Jahr bei mir. Leider sieht es so aus, dass ich ab Oktober zu meinen arbeitszeiten nicht mehr verfügbar bin, da sich bei meinem Mann die Zeiten ändern und wir keine Kinderbetreuung haben. Andere Öffnungszeiten hat der Betieb nicht.

Die Frage ist: Wenn es zu einer Kündigung kommt, bekomme ich dann weiter Verletztengeld oder alg2? Alg1 wohl nicht, da ich dem Arbeitsmarkt ja zur Zeit nicht zur Verfügung stehe, oder?

Schonmal Danke für eure Antworten

...zur Frage

Wann kann ich die BG Rente beantragen?

Hallo, ich hatte einen Arbeitsunfall der auch von der BG anerkannt ist. Fast zwei Jahre Verletztengeld und nun da keine Umschulung anstand, wurde ich ausgesteuert und musste mich arbeitslos melden. Natürlich haben die auch erstmal ein ärztliches Gutachten erstellt was nun aussagt, dass ich dem Arbeitsmarkt nicht mehr zur Verfügung stehe da die wöchentliche Arbeitszeit unter 15 Std liegt. So weit so gut, mein zuständiger Reha Berater hatte mir gesagt, dass ich nun nochmal ärztlich begutachtet werde um den Grad der Behinderung für die BG Rente festzustellen. Mir wurden 3 Ärzte vorgeschlagen, wovon ich mir einen festgemacht hatte. D.h die BG schickt meine Akte zu dem Gutachter und ich bekomme dann einen Termin zur Begutachtung? Wie lange dauert es, bis die Rente gezahlt wird, mir wurde von der VDK erzählt, dass ich bei der BG keinen Antrag stellen muß und dieses automatisch ab Tag Einstellung Verletztengeld gezahlt würde. Stimmt diese Aussage, muß ich bei der BG einen Antrag auf Begutachtung stellen oder hat der Typ aus dem VDK Büro Recht? Wäre über eure hilfreichen Antworten sehr dankbar. Vielen Dank schonmal.

...zur Frage

Was kommt nach 78 Wochen Verletztengeld?

Hallo, ich bin selbstständig und hatte einen Arbeitsunfall. Die BG hat 78 Wochen Verletztengeld gezahlt. Ich bin immer noch arbeitsunfähig. Bekomme ich jetzt Rente. Wenn ja, wie hoch fällt die Rente aus, wie lange bekomme ich die Rente und wonach richtet sich diese. Über eine fundierte Antwort würde ich mich freuen.

...zur Frage

Nach 26 Wochen wird man doch von der BG(Arbeitsunfall) zu einem Gutachter geschickt, was muss ich da beachten, bzw wie läuft es da eigentlich?

...zur Frage

Verletztengeld oder Arbeitslosengeld bei Kündigung während Krankheit?

Hallo,

ich mal eine Frage bezüglich des Arbeitsrechts. Mein Freund ist sei 8 Jahren in einem Betrieb und hatte vor ca. einem Jahr einen Arbeitsunfall. Seitdem bekommt er Verletztengeld von der BG. Nun hat er eine "fristgerechte, formgerechte" Kündigung bekommen mit einer Frist von 2 Monaten. Zu den Details (ich weiß nicht was man wissen muss um diese Frage zu beantworten, deshalb schreib ich ein paar Sachen dazu). Seit 8 Jahren im Betrieb, unbefristeter Arbeitsvertrag, Verletztengeld seit einem Jahr, keine Aussicht auf Wiedereingliederung (wegen dem schweren Arbeitsunfall). Mal ganz davon abgesehen ob das alles rechtens ist (davon haben wir keine Ahung, das müsste uns dann wohl der Anwalt erzählen) ist die Frage spezialisiert auf: Arbeitslosengeld oder Verletztengeld durch die BG? Macht das einen Unterschied in der Höhe?

Er wird natürlich nach dem Wochende die Zuständigen informieren bzw. nachfragen aber wir hoffen das uns jetzt schon jemand ein bisschen auf die Frage eingehen kann. Danke im Vorraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?