Befreiung von der Abgabe zur Einkommensteuererklärung?

1 Antwort

Hallo sieslack,

  1. Gibt es günstigere Steuererkl.programme, die ihren Dienst gut machen (selbst für Selbstständige usw.)
  2. Wirst ja nicht nur diese Ausgaben haben? Wie siehts mit Werbungskosten, Sonderausgaben, außergewöhnlichen Belastungen aus? Riesterrente usw. Man stelle sich vor, "nur" 1.000 Bürger würden widerum "nur" 100.-€ zurück bekommen = na...? Ja.... soviel würde sich der Staat dann sparen bzw. einbehalten. Meines Wissens kann man sich befreien lassen, (Nichtveranlagungsantrag) wenn man nicht über 7.680 €/Jahr kommt. Ich schließe mich den Vorrednern an. Am besten immer! bei der zuständigen "Quelle" nachfragen und klären! Alles andere wäre Spekulation :-)

Danke

0

Zu viel bezahlte Kapitalertragssteuer bzw. Abgeltungssteuer zurückholen?

Hallo Zusammen,

ich checke gerade die Finanzen meiner Oma durch.

Sie ist Rentnerin und hat monatlich ca. 1400 Euro Rente + 250 Euro Witwen Rente.

Eine Steuererklärung muss Sie nicht mehr machen. Sie ist ca. 4 Jahre Rentnerin.

Sie hat ein Sparkonto bzw. einen Sparvertrag bei der Volksbank, welcher satte Bonuszahlungen (Kapitalerträge) erwirtschaftet. Es wurde versäumt ein Freistellungsauftrag (jährlich 801 Euro für Singles) einzurichten. Bei der Bank hat Sie auch keiner darauf aufmerksam gemacht. So führt die Volksbank jährlich auf die erwirtschafteten Zinsen & Boni fleißig die Kapitalertragssteuern + Soli + Kirchensteuer an das Finanzamt automatisch ab.

Auflistung:

Im Jahr 2014 gab es ca. 400 Euro Boni (Zinsen), davon wurden ca. 111 Euro Kapitalertragssteuer an das Finanzamt automatisch abgeführt.

Im Jahr 2015 gab es ca. 425 Euro Boni (Zinsen), davon wurden ca. 118 Euro Kapitalertragssteuer an das Finanzamt automatisch abgeführt.

Im Jahr 2016 gab es ca. 450 Euro Boni (Zinsen), davon wurden ca. 125 Euro Kapitalertragssteuer an das Finanzamt automatisch abgeführt.

Im Jahr 2017 gab es ca. 475 Euro Boni (Zinsen), davon wurden ca. 132 Euro Kapitalertragssteuer an das Finanzamt automatisch abgeführt.

Wären nach meinem Ermessen ca. 486 Euro zu viel gezahlten Ertragssteuern weil die jährlichen Erträgte jeweils unter dem Pausch-Betrag von 801 Euro fallen.

Wichtig: Der Sparvertrag ist der einzige Vertrag meiner Oma, der Kapital erwirtschaftet. Also es werden daneben keine weiteren Zinsen oder Sonstige Erträge erwirtschaftet.

 

Wie gehen wir nun am Besten vor, sofern überhaupt noch was zu machen ist?

Für 2018 haben wir direkt einen Freistellungsauftrag bei der Volksbank eingereicht.

 

Über jede Hilfestellung freue ich mich.

Beste Grüße

Sven

...zur Frage

Warum bekomme ich jetzt diesen Brief "Abgabe der Umsatzsteuer-Voranmeldung"?

Ich habe diesen Brief vom Finanzamt erhalten. Wenn ich das richtig verstehe ist das eine Aufforderung zur Abgabe der Umsatzsteuer-Voranmeldung, oder?

Ich habe diese Unternehmen schon seit ca. 2 Jahren und musste noch nie so ein Formular abgeben. Kann mir jemand sagen warum ich jetzt dazu aufgefordert werde?

Vielen Dank!

UPDATE: Mein Unternehmen fällt unter die Kleinunternehmerregelung.

...zur Frage

Hallo, ich habe Fragen zur Einkommensteuererklärung. Thema Verpflegungsmehraufwand

Hallo zusammen,

ich habe im Jahr 2012 Mo-Do 8,5 Stunden gearbeitet.

Ich habe mich jetzt eingelesen und festgestellt, das man pro mehr als 8,5 stunden Arbeitstag eine Pauschale von 6 Euro absetzen kann.

Im Jahr 2012 komme ich dann auf ca. 200 Tage. Abzüglich 24 Tage Urlaub wären es 177 Tage. Darf ich jetzt 177 Tage mit jeweils 6 Euro absetzen, also eine Summe von 1060 Euro?

Wenn ja, was für Nachweise sind notwendig?

MfG

...zur Frage

Behindertenausweiß und Merkzeichen "G" mit 70%, GEZ Befreiung?

Behindertenausweiß und Merkzeichen "G" mit 70%, GEZ Befreiung?

Damit kann man sich nicht von den Rundfunkgebühren befreien lassen? oder bekommt Vergünstigungen?

...zur Frage

Erste eigene Wohnung - Befreiung von GEZ Gebühren/ BAB möglich?

Guten Tag ! Ich habe seit einem Monat eine eigene Wohnung und bin im ersten Ausbildungsjahr, ich bekomme ausgezahlt 1000 Euro, abzgl. meiner privaten Krankenversicherung. Für meine Wohnung zahle ich 390 Euro warm. Meine Frage ist nun, ob die Möglichkeit besteht mich von den GEZ Gebühren befreien zu lassen und ob ich BAB bekommen würde, oder ob mein Einkommen dafür schon zu hoch ist.

Liebe Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?