Beerdigungskosten zahlen für Vater den man nicht kennt?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Es war Dein Vater und dem Staat interessiert es nicht die Bohne, ob Du Kontakt zu ihm hattest oder das er nie Unterhalt bezahlt hat. Das Amt will die Kosten erstattet bekommen und da er noch Angehörige hat, seid ihr dazu verpflichtet. Gesetz ist Gesetzt. Du kannst höchstens das mit einem Anwalt klären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, musst Du nicht. Die Beerdigung wird das Sozialamt übernehmen da Du ja nicht über Einkünfte entsprechend verfügst, den Vater nicht gekannt hast, er keinen Unterhalt gezahlt hat usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von derbas
30.11.2015, 19:43

Woher weißt du denn über welches Einkommen der Fragensteller verfügt? Außerdem ist es nicht relevant, ob Kontakt bestanden hat. Oder ob der Vater seinen Zahlungsverpflichtungen nachgekommen ist. Das Sozialamt zahlt nur dann, wenn kein Bestattungspflichtiger mit entsprechendem Einkommen gefunden wird. Das Ordnungsamt zahlt, wenn gar keine Angehörigen gefunden werden.

1

Bei uns bestattet die Gemeinde. Kostenfrei, stellt sogar noch einen Wagen zur Verfügung für Auswärtig anreisende Verwandte. Ist nicht das Thema, ich weiss.

So, wie ich das sehe, ist die Bindung zu dir und Geschwister irrelevant. Wie oft oder eben nicht dein Vater dich besuchte, Geschenke gemacht (oder nicht) sich gekümmert (oder nicht) ist beim Staat nicht das Thema. Das Gesetz gilt. Anscheinend will deine Gemeinde nicht für die Bestattung aufkommen. Da sind die Angehörigen zuständig. Dem Recht ist es egal, wie die Bindung zum Verstorbenen ist/war.

Drum, da bei dir Kosten anfallen, sind diese von den nächsten Angehörigen zu begleichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lulo96
30.11.2015, 19:42

Meine Gemeinde hat damit nix zu tun der ist inem anderen Bundesland.

0

du wirst da nicht drumrum kommen.  ich habe einen bekannten, der muß für die beerdigung seines halbbruders bezahlen, von dem hat der erst durch die zahlungsaufforderung  erfahren.das sozialamt legt zwar die kosten aus, aber wenn man einen verwandten findet, muß er "blechen"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frag bei eurem Bürgeramt nach Du musst garantiert NICHT zahlen und frag auch beim Jugendamt mal nach die kennen sich damit bestens aus 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von derbas
30.11.2015, 19:47

Diese Antwort ist so was von komplett falsch...der Fragesteller ist als leibliches Kind Bestattungspflichtiger. Es ist nicht relevant, ob er seinen Vater kannte oder nicht. Das Sozialamt springt auf Antrag ein, wenn der Bestattungspflichtige nachweisen kann, dass er nicht zahlen kann.
Und was bitte sollen Jugendamt oder Bürgeramt damit zu tun haben???

1

An wen sollst Du zahlen? Wie hoch ist die Summe? Wann ist der Vater verstorben? Wenn Ihr zahlen sollt, dann verfügt Ihr auch über den Ablauf der Beerdigung. Oder ist er schon unter der Erde? Hat das die Gemeinde veranlaßt und die suchen jetzt nach Hinterbliebenen? Wenn ja, erkundigt Euch, ob der Tote etwas hinterlassen hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lulo96
30.11.2015, 20:17

Also da steht entweder ich setzte mich mit einem Bestatter meiner wahl in Verbindung und regel das selber oder sollte eine beauftragung meinerseits nicht erfolgen dann werden voraussichtlich 2.500,00 euro veranschlagt. Beauftragt wird dann eine Feuerbestattung mit anonymer Beisetzung im Mausoleum Itzehoe. Er ist am 23.11 verstorben. Am 2.12 soll die einäscherung stattfinden sollten wir nichts machen. Das wurde von der Stadt Itzehoe veranlaßt. Auch wenn er etwas hinterlassen hat will ich es nicht.

0

Die Polizei hat damit gar nichts zu tuen.

Weigert euch der Gemeinde gegenüber zu zahlen. Dann bekommt er ein Armengrab

Wenn ihr das Erbe ausschlagt, je nach eurer Vermögenslage, zahlt der Staat.

Falls ihr glaubt unter Zeitdruck zu stehen fragt in einem Rechtsforum im Internet nach, gebt dafür EURO 50 / 60 aus und ihr habt Gewissheit.

http://www.frag-einen-anwalt.de/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von blackforestlady
30.11.2015, 19:49

Auch wenn sie das Erbe ausschlagen,müssen sie die Beerdigungskosten bezahlen. Darüber gibt es ein Gerichtsurteil.

0

Heute erst war die Polizei da u. morgen sollt ihr schon zahlen?

wie das?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lulo96
30.11.2015, 19:38

ja das ist so der ist seit ner Woche tot und die mussten uns erst ausfindig machen und in dem Papier steht das sie daher nur eine kurze Frist geben können :/ und wenn ich nichts mache wird am 2.12 die einäscherung gemacht und die kosten gehen dann auf uns drei.

0

Was möchtest Du wissen?